Kontakt / contact
    Hauptseite / page
                      principale / pagina principal / home     zurück

Kriegsverbrechen Städtebombardements Zweiter Weltkrieg

Städtebombardements Zweiter Weltkrieg. Index

Bombenkrieg als Doktrin der Kriegsführung 1939-1945

von Michael Palomino

Manchester 22.-24. Dezember 1940, brennende
                      Fassade, Produkt von Nazi-Bomben  Frankfurt am Main, die Häuser nach dem
                      Feuerorkan vom 22. März 1944 stehen wie offene
                      Schachteln da  Harris im Jahre 1961 am Stock mit Kampfhund
Manchester 1940 - Frankfurt 1944 - Herr Harris mit Pitbull in den 1960er Jahren


Suchmaschine auf dieser Webseite im gesamten Internet

Suchmaschine FreeFind, Logosite search by freefind
Teilen:

Facebook













1914-1945
1939-1945
  • Bomber und Bomben
    Westalliierte Bombardements, ihre Bomber und ihre Bomben - vieles ist von den Nazis nur kopiert
1940

Ramsgate, Bunkeranlage mit Tunneln mit
                            Betten
  • 1940 bis August 1944: Düren. Bombardierungen (Geschichtswerkstatt Düren, Webseiten)
    Die allmähliche Steigerung der Luftangriffe auf Düren 1940-August 1944 - fehlende Grossbunker wegen der Klassifizierung der Stadt Düren als "Luftschutzort zweiter Ordnung" - fehlende Evakuierung


London, Bombenkarte 1940-1941
Manchester 22.-24. Dezember 1940,
                            brennende Fassade, Produkt von Nazi-Bomben
  • Blitz: Bristol (2.11.1940-15.5.1944) (Webseiten)
    6 NS-Grossangriffe und weitere Angriffe der NS-Luftwaffe zerstören Bristol - Flugzeugproduktion in Filton und Yate - Hafenanlagen in Avonmouth und Portishead - Verminungen der Severn-Mündung - Jagd auf Churchill in Weston super Mare - 1200 bis 1400 Tode in Bristol - der Streit um den Wiederaufbau - Stadt ohne Gemütlichkeit

Bristol
                            in Ruinen, z.B. die Wine Stree in Ruinen und
                            Schutt, 24. November 1940

1941


1942

  • 28.3.1942:Lübeck. Ruinenfeld (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    Der erste schwerpunktmässige Brandbombeneinsatz der englischen Royal Air Force unter Sir Arthur Harris
  • 11.-13. August 1942: Mainz. Feuersturm (aus Webseiten)
    Befreiungsdenkmal 1930 - nicht einmal 33 % für die NSDAP in Mainz - das Regime der NSDAP in Mainz - Hitler lässt sich kaum blicken - Rüstungsindustrie in Mainz - die Vernichtung eines Grossteils der Altstadt von Mainz im August 1942 - weitere Bombardements

  • 2.12.1942: Frankfurt am Main: Angriff mit Masterbomber (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    Der erste Luftangriff mit einem Masterbomber (2.12.1942) - Fehlmarkierung von Neu-Isenburg - Ausfall der Funkanlage im Masterbomber - Zoowärter Schuhmann - Bombardement mit Feuerstürmen (4.10.1943) - die Altstadt wird zur Trümmerwüste (22.3.1944)

1943

  • ab 14. Mai 1943: Kiel. Werften und Grossangriffe (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    Kiel und seine Kriegswerften - das Geschäft mit dem Tod - Nazi-Zeit in Kiel - die Werften - Grossangriffe der Alliierten auf Kiel 1943 auf Werften, Stadtzentrum und Wohnquartiere
  • 12. Juni 1943: Düsseldorf. Feuersturm (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    Ein Grossangriff mit 2000 Tonnen Bomben als Machtdemonstration für Stalin - Stalins Beobachter an Englands Bomberflugplätzen - Zeugenberichte - der Feuersturm bei über 800 Grad Hitze - die Bilanzen des Feuersturms



1944

  • 1944: Kiel. Neue U-Boote und Grossangriffe (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    Der Bau neuer U-Boot-Typen in Fertigbauweise - Germaniawerft mit Typ XXIII (Typ 23) - Grossangriffe auf die Werften, auf die Altstadt, auf Wohnquartiere und Dörfer
Kiel, die Damperhof-Schule am
                            Philosophengang liegt im Januar 1944 nach
                            einem Bombentreffer in Ruinen

  • 22.3.1944: Frankfurt am Main. Feuerorkan (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    Flächenbombardements ab Januar 1944 - die Altstadt wird zur Trümmerwüste (Feuerorkan 22.3.1944) - Wiederaufbau
Frankfurt am Main, die Häuser nach dem
                            Feuerorkan vom 22. März 1944 stehen wie
                            offene Schachteln da




Das Industrieareal von Ludwigshafen am
                            Rhein, dahinter die Ortschaft Oppau, wo das
                            Hydrierwerk sich befindet: Kohle wurde in
                            Flugbenzin umgewandelt



  • 7.10.1944-30.3.1945: Antwerpen V1- und V2-Terror (aus Webseiten)
    Der NS-Raketenterror der Westfront über Antwerpen gegen den alliierten Nachschubhafen - "Wunderwaffen"-Einsatz in Begleitung zur Ardennenoffensive - Schutzring "Antwerp X" - Propaganda und Zensur
Antwerpen, 27. November 1944, Teniers
                            Plaats: Leichen und Überlebende bei einem
                            Tram ohne Fenster nach einem Einschlag einer
                            A4 (V2)-Rakete
  • 16. November 1944: Düren. Feuerorkan (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    Die Kleinstadt Düren ab September 1944 in der Frontlinie - Flucht zum Bahndamm - 5-6000 Tote im Feuersturm - das Überleben im Keller - es bleibt eine Kraterlandschaft
Düren Hochstrasse, Schutthalden 1946
Freiburg im Breisgau, Erpeldenkmal: Ein
                            Erpel soll vor dem Grossangriff vom 16.
                            November 1944 gewarnt haben


1945

  • 27. Februar 1945: Mainz. Feuersturm (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    Die Vernichtung der Neustadt - Keller werden zu Todesfallen - Frauenkloster und Rolladenfabrik - 1200 Tote - Bilanzen 1945 - die Teilung von Mainz durch die Alliierten - Wiederaufbau - Chagall-Fenster

Mainz in Ruinen 1945, die Fassade der
                            Post und Trümmerbahngeleise
  • 11. März bis 9. April 1945: Kiel. Düsenjäger ME 262 ohne Sprit (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    Neue Grossangriffe wegen "Wunderbooten" - ein geretteter Dackel - Kohlenmonoxyd im Moltke-Bunker - Düsenjäger ME 262 mit kaum Sprit - Bomben gegen U-Boot-Fertigelemente - Untergang der "Admiral Scheer" - Bombenteppiche auf die Stadt - Bilanz: 90 Grossangriffe
Kiel, U-Boot-Bauteile und die
                            gekenterte Admiral Scheer am 9. April 1945
  • 22. März 1945: Hildesheim. Feuersturm (Irving und deutsche Journalistenkollegen, Webseiten)
    15 Minuten Bomben Bomben und leere Löschteichs besiegeln das Schicksal eines über 1000-jährigen Stadtbilds - Vernichtung in 17 Minuten ohne jeden strategisch-militärischen Sinn - die Rüstungsindustrien bleiben teilweise unversehrt
Hildesheim, das Huckup-Denkmal steht
                            vor den Ruinen der Andreaskirche nach dem
                            Feuersturm vom 22. März 1945




1961

Harris im Jahre 1961 am Stock mit
                            Kampfhund


Abkürzungen

LS: Luftschutz
VB: Völkischer Beobachter

RAF: Royal Air Force
RAAF: Royal Australian Air Force
RCAF: Royal Canadian Air Force
RNZAF: Royal New Zealand Air Force

Allgemeine Quellen von Irving und den deutschen Journalistenkollegen

aus: David J. Irving: Und Deutschlands Städte starben nicht. Ein Dokumentarbericht (Karweina 1964)



Irving u.a.: Deutschlands Städte
                              (Karweina 1964), Buchdeckel
Irving u.a.: Deutschlands Städte (Karweina 1964), Buchdeckel
Irving u.a.: Deutschlands Städte
                              (Karweina 1964), Titelblatt
Irving u.a.: Deutschlands Städte (Karweina 1964), Titelblatt

"Diese Chronik des Bombenkriegs gegen deutsche Städte ist das Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. David J. Irving hat die englischen und amerikanischen Erlebnisberichte zusammengetragen. Die deutschen Berichte sind von einer Reihe von zuverlässigen und erfahrenen Journalisten recherchiert worden.

Ausser vier Personen sind alle mit dem richtigen Namen benannt.

Werke:
-- Webster and Frankland: THE STRATEGIC AIR OFFENSIVE AGAINST GERMANY 1939-1945, 4 Bd., London 1961, Her Majesty's Stationery Office (zitiert: Strategic Air Offensive)

Kanadische Air Force:
-- THE RCAF OVERSEAS, 3 Bd., Toronto 1944-1946, (zitiert: RCAF History)

Australische Air Force:
-- AIR WAR AGAINST GERMANY AND ITALY 1939-1943, 2 Bd. (erst I erschienen), Canberra 1954, (zitiert: RAAF History)

Neuseeländische Air Force:
-- NEW ZEALANDERS WITH THE ROYAL AIR FORCE, 3 Bd., Wellington 1957 (zitiert: RNZAF History)

Englische Air Force:
-- RAF  ROYAL AIR FORCE   1939-1945, 3 Bd., by (variously) Denis Richards and HIlary St. G. Saundders, London 1954 (zitiert: RAF History)
-- NUMBER FIVE BOMBER GROUP, by W. J. Lawrence, London 1952 (zitiert: No. 5 Bomber Group).

Ausführliche deutsche Werke über den Luftkrieg fehlen noch. Die Städtezerstörung ist ein grosses Tabu in Deutschland. Bisher vorhanden ist nur:
-- Rumpf, Hans: DER HOCHROTE HAHN, Darmstadt 1952
-- Rumpf, Hans: DAS WAR DER BOMBENKRIEG, Oldenburg 1961

Der ehemalige Generalinspekteur des Feuerlöschwesens schildert die Ereignisse auf deutscher Seite, aus eigener Kenntnis, und mit ausführlichem Zahlenmaterial. Die Vorgänge auf alliierter Seite sind in vielen Fällen überholt.

-- Feuchter, Georg: DIE GESCHICHTE DES LUFTKRIEGES, 2. A., Bonn 1963
-- Hampe, Erich: DER ZIVILE LUFTSCHUTZ IM ZWEITEN WELTKRIEG, Frankfurt am Main 1963

Das Werk von Webster und Frankland wird darin nicht berücksichtigt. Hampe schildert die Technischen Truppen, die manches Verkeehrswunder nach Bombenangriffen vollbrachten, und gibt vor allem einen umfassenden Überblick über die weitverzweigte Organisation des Luftschutzes und eine lange Bilanz der Schäden. Die Listen stimmen oft nicht mit denjenigen anderer deutscher Werke überein. (S.385)."

-- "Der Zweite Weltkrieg", Stuttgart 1954, (zitiert: Churchill Memoiren) (S.386)


Englische Werke über den Luftkrieg

Winston G. Ramsey: The
                            Blitz then and now, volume 1
Winston G. Ramsey: The Blitz then and now, volume 1
Winston G. Ramsey: The
                            Blitz then and now, volume 2
Winston G. Ramsey: The Blitz then and now, volume 2
Winston G. Ramsey: The
                            Blitz then and now, volume 3
Winston G. Ramsey: The Blitz then and now, volume 3

-- Basil Collier, Defence of the Unigted Kingdom, (HMSO, London): the Government Publisher

-- H A Jacobsen: Chronologie des II. Weltkriegs.

-- Webseite über die Bombardierung von London 1940-1941:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/bomb-sight-interaktive-karte-zeigt-deutsche-bombentreffer-in-london-a-871640.html

-- grosse Karte über die Bombardierungen von London 1940-1941: http://bombsight.org/#15/51.5050/-0.0900


========


Bildernachweis

-- The Blitz then and now: http://www.afterthebattle.com/blitz.html

-- Bombenkarte von London 1940-1941:
http://www.spiegel.de/fotostrecke/projekt-bomb-sight-strassenkarte-des-deutschen-bombenterrors-fotostrecke-90726.html


Abkürzungen

H2S: britisches Radarsystem
OTU: Operational Training Unit
RCM: Radar Countermeasure (Anti-Radar-Massnahmen)


Deutschland Fotos von 1929:
http://www.jlittlewood.com/pictures/deutschland/pix.htm