Kontakt       Hauptseite / page principale / pagina principal /
                  home     zurück / retour / indietro / atrás / back
zurück / retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter
ENGL     ESP

Der Betrug des 11.September 2001

13. Israelische "Umzugsfirma": Filmaufnahmen des Anschlags ohne Schock

von Michael Palomino  (2004 / 2005)

Teilen / share:

Facebook







aus: Andreas von Bülow: Die CIA und der 11.September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste. Piper-Verlag. München/Zürich 2003


11.9.2001, ab 8:46 Uhr

Israelis einer jüdischen "Umzugsfirma" machen ein Video über den WTC-Anschlag
vom Dach des Lagerhauses in New Jersey und vom Umzugsauto aus

-- sie werden von "AmerikanerInnen" beobachtet, dass die Juden scheinbar glücklich über den Anschlag sind, ohne Schreck

-- die Beobachter melden dies dem FBI (S.220).

In: The White Van - Were Israelis Detained On September 11 Spies? ["Der weisse Umzugswagen - waren die am 11.September festgenommenen Israelis Spione?"]; In: ABC News, 21.6.2002

11.9.2001, 17 Uhr ca.
Verhaftung von 5 Israelis in New Jersey aus dem Wagen einer "Umzugsfirma"

-- die Juden werden über 2 Monate festgehalten (S.220)

-- die "Umzugsfirma", die kaum Betriebskapital hat, wird sofort geschlossen

-- die Festgenommenen werden dem Lügendetektor unterworfen, der von Spionen leicht umgangen werden kann (S.220-221)

In:
-- Marc Perelman: Americans Probing Reports of Israeli Espionage ["Amerikanische Berichte mit Beweisen über israelische Spionage"]; In: Forward, 15.3.2002

-- vergleiche auch: In: Yossi Melman: Israelis Detained For "Puzzling Behavior" After WTC Tragedy ["Israelis festgenommen für "befremdliches Verhalten" nach der WTC-Tragödie"]; In: Ha'aretz, 17.9.2001

Der Eigentümer der "Umzugsfirma" flüchtet nach Israel
(S.221)

ab 11.9.2001
Festnahme von 7 weiteren Israeli in Lastwagen von "Umzugsfirmen"
Alle Festgenommenen haben abgelaufene Visa (S.221).

In: Michelle Mowad: The Mercury ["Der Bote"], 17.10.2001

vor Ende November 2001
Keine Resultate der Befragung der 5 Israeli der "Umzugsfirma" - Betonung der "Gemeinsamkeiten" zwischen den "USA" und Israel

-- nun wird in der weltweiten Polit-Stimmung im November 2001 der "gemeinsame Feind" betont, die "Araber" seien der gemeinsame Feind

-- es wird bestätigt, dass israelische Kräfte selbstverständlich auch in den "USA" tätig sein können

-- die Geheimdienste CIA und Mossad sollten sich aber mehr koordinieren

-- "Experten" behaupten, die Bush-Regierung habe den israelischen Beobachtungen die Hinweise auf die islamischen "Wohltätigkeitsprogramme" zu verdanken, die im Verdacht stehen, Geld an die angeblichen Terroristengruppen vermittelt zu haben (S.221).


Inoffizielle Feststellungen:

-- die Israeli haben einen Überwachungsauftrag ausgeführt

-- als Deckadresse galt die Umzugsfirma "Urban Moving Systems" mit Sitz in Weehawken, New Jersey (S.221).

In: Forward; Ausschnitte im Internet: In: http://www.antiwar.com/justin/jo31502.html (2005 nicht mehr aktueller Link)


FBI-Feststellungen:
-- mindestens zwei der 5 Israeli sind Mossad-Agenten
-- sie waren auf lokal ansässige Muslime angesetzt
-- sie hätten von den Anschlägen vom 11.9.2001 nichts gewusst und sie hätten freigelassen werden müssen (S.221).

Ende November 2001
Abschiebung der 5 Israelis der "Umzugsfirma"
offiziell wegen Verletzung des Aufenthaltsrechts (S.221).

zurück / retour /
                    indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter


Teilen / share:

Facebook







^