Kontakt       Hauptseite / page principale / pagina principal /
                home      zurück / retour / indietro / atrás / back
zurück / retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter
ENGL     ESP

Der Betrug des 11.September 2001

15. Cui bono? - die Kriegssüchtigen der "USA" und die Vertuschung

Skull and Bones
                ("Schädel und Knochen"): Zahlensymbolik 322  Skull and Bones ("Schädel und
                Knochen"): Zahlensymbolik 322 mit der
                "amerikanischen" Fahne
Skull and Bones ("Schädel und Knochen"): Zahlensymbolik 322.
Unter diesem Zeichen herrscht kein guter Geist...

Der Anschlag vom 11. September 2001 nützte der kriegssüchtigen "amerikanischen" Regierung -

Skull and Bones und Freimaurerei - Passagierzahlen -

die Vertuschungsstrategie des Weissen Hauses -

die muslimischen Sündenböcke -

die technischen Widersprüche

von Michael Palomino (2004 / 2005 / 2010)

Teilen / share:

Facebook







      aus: 
      Andreas von Bülow: Die CIA und der 11.September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste. Piper-Verlag. München/Zürich 2003


Bilanz des 11.9.2001
-- in den WTC-Türmen waren rund 45.000 Menschen beschäftigt (S.216)
-- ungefähr 2700 Opfer, relativ wenig, viele waren noch nicht an der Arbeit

-- Opfer sind v.a. Dienstleister zur Vorbereitung der Geschäftszeit, Pförtner, Sekretärinnen, Putzleute, Liftpersonal, Sicherheitskräfte

-- wenn das Finanzzentrum hätte zerstört werden sollen, wäre der Anschlag zur Geschäftszeit zwischen 9-16 Uhr erfolgt

-- die Finanzmacht wurde gezielt geschont, und das fällt auf (S.211)

-- die [jüdisch geleiteten] Bankhäuser Morgan Stanley und Oppenheim Stocks, die im WTC je über 50 Stockwerke gemietet hatten, beklagen keinen einzigen Toten oder Verletzten (S.213)

In: Peter Bonnell: World Trade Center Part IV ["Welthandelszentrum Teil IV"]; TIDBITS, 10/28/01

-- insgesamt gibt es nur ein einziges jüdisches Opfer: ein Jude, der sich als Besucher im WTC aufgehalten hat

-- der Verdacht einer Manipulation des jüdischen Geheimdienstes Mossad erscheint gegeben (S.216)

-- Bülow meint, der Mossad habe die jüdischen Unternehmen im WTC gewarnt (S.213-214)

-- die Stockwerke, wo die Flugzeugeinschläge passierten, scheinen genau ausgewählt, um gewisse Firmen zu verschonen, und um Regionen des WTC mit leeren Stockwerken zu treffen: Strategie der geringen Opferzahl (S.211-212).


ab 11.9.2001
Die Bush-Regierung behauptet, im Vorfeld nichts vom Anschlag gewusst zu haben

->> die ganze Welt ist erstaunt

->> FBI, CIA und Regierungsvertreter schwören "heilige Eide", vor dem 11.9.2001 nur unklare, allgemein gehaltene Hinweise erhalten zu haben und nichts im Voraus gewusst zu haben (S.167).

[Das ist einfach, falsche Eide abzugeben, wenn es die Regierung selbst ist, die die falschen Eide abgibt].


ab 11.9.2001
These von Bülow: Die "US"-Regierung benutzt 19 Muslime als Sündenböcke für ihre mörderische Sprengaktion, die die ganze Welt in Panik versetzt
denn:

-- die Bush-Regierung behauptet zuerst, sie sei ahnungslos gewesen

-- dann werden Attentäterlisten präsentiert mit gleich 19 angeblichen Attentätern auf einmal

-- diese Attentäter-Theorie gegen Muslime wird hartnäckig gegen alle anderen möglichen Versionen verteidigt, die sich aus den Untersuchungen am Tatort ergeben (S.155).


ab 11.9.2001
Anthrax-Anschläge als Ablenkung für die ganzen "USA"
-- durch die Anthrax-Anschläge wird die Kriminalistik der "USA" von den Anschlägen gegen das WTC abgelenkt (S.169)
-- plötzlich bekommt die Beschaffung von Impfstoffen höchste Priorität (S.170).

In:
-- David Ensor: CIA Admits Using Anthrax But Claim No Link To Letters ["CIA gibt zu, Anthrax als Mittel einzusetzen, es gibt aber keine schriftlichen Beweise"]; In: CNN Washington Bureau, 17.12.2001

-- Elaine Zacky: FBI Implicated In Anthrax Mailings Cover-Up ["Das FBI ist in den Versand von Anthrax-Tarnsendungen verwickelt"]; In: Tetrahedron Publishing Group. News Release, 3.1.2002


ab 11.9.2001
Behauptung der "US"-Regierung Bush:
Vergleich mit Pearl Harbor 1941 - Terrorismus der arabischen Welt soll die Hauptgefahr für die Welt sein

-- die Bush-Regierung behauptet ein neues "Pearl Harbor" und fordert im Innern wie vom Ausland nahezu bedingungslose Gefolgschaft mit der Losung: "Wer nicht mit uns ist, ist gegen uns und schützt den Terrorismus" (S.236)

-- plötzlich sind viele Informationen über Terrorismus verfügbar, und die "US"-Regierung will wissen, wer was gemacht hat (S.7)

-- alle Al-Kaida-Spuren werden als terroristische Spuren qualifiziert, obwohl die Inhalte z.T. nicht ineinanderpassen, und somit sind die Spuren wahrscheinlich alle gefälscht

-- für Geheimdienste ist es eine einfache Sache, Festplatten, Videos oder Tonbänder zu fälschen (S.75).

[Widerspruch:
Die eigenen Aktionen und Anschläge gegen die Völker der Welt anerkennt die "USA" nie als Terrorismus, z.B. die "US"-Finanzierung des Kommunismus seit 1917 mit all den katastrophalen Auswirkungen in Europa, Korea, Vietnam etc.].


ab 11.9.2001
Kritik an der "US"-Regierung ist unerwünscht - Beweisvernichtung - Behinderung von Ermittlungen

-- die "amerikanische" Gesellschaft stellt sich die Hauptfrage, wie die "USA" sich von 19 muslimischen Attentätern hat überfallen lassen können und vergleicht den Vorfall mit Pearl Harbor 1941, wo die Roosevelt-Regierung angeblich auch nichts davon gewusst haben wollte (S.170)

-- die Menschen fordern Aufklärung über das Versagen der Geheimdienste und fordern den Umbau der Geheimdienste (S.171)

-- "amerikanische" Medien wollen aber keine kritischen Fragen stellen (S.9-10)

-- die "amerikanischen" Medien lassen sich in die Taktik der amtlichen Desinformation einspannen (S.11)

-- Bush und Vizepräsident Cheney beschränken die Untersuchungen, u.a. sogar durch Kongressbeschlüsse (S.171)

-- insgesamt widersetzen sich die staatlichen Institutionen mit Dreistigkeit der gründlichen Aufklärung (S.204)

-- die Umstände über den Einbau des "Führerbunkers" in Gebäude 7 wird nicht aufgeklärt (S.206)

-- ein grosser Teil der Beweismittel wird so schnell wie möglich beseitigt! (S.10)

-- es herrscht um das WTC ein polizeiliches Fotografierverbot, bei sofortiger Verhaftung oder Löschung der Aufnahmen

->> Computerspezialisten können gelöschte Bilder von Digitalkameras wieder reaktivieren und trotz Zensur ins Internet stellen (S.164).


ab 11.9.2001
Bush demontiert die Demokratie in den "USA"
(S.12)
Die Telefonüberwachung bei Vater Atta in Kairo ist wahrscheinlich

->> es müssen alle Aufzeichnungen vorhanden sein (S.102)

In: Al-Ahram Weekly Online. Issue No. 553; 27.9.-3.10.2001


Vertuschung: Die Zahlensymbolik von "Skull and Bones" / "Schädel und Knochen": 9/11

Das gesamte Staatssystem der "USA" ist auf den Geheimgesellschaften der Freimaurer und Illuminaten aufgebaut. Die "Skull and Bones" sind davon die Studentengruppe, ohne die keiner in den "USA" eine politische Karriere machen kann. Elemente sind Magie, Satanistik und Zahlensymbolik etc.

Dabei zeigt sich ein klarer Zusammenhang zwischen der Grundzahl von "Skull and Bones" "322" und "911" auf:
Das Symbol von "Skull and
                            Bones" ("Schädel und
                            Knochen") mit der Zahl 322 für die
                            politische Rede. Unter diesem Logo herrscht
                            kein guter Geist...
Das Symbol von "Skull and Bones" ("Schädel und Knochen") mit der Zahl 322 für die politische Rede. Unter diesem Logo herrscht kein guter Geist...
Skull and Bones: Zahlensymbolik
                            zwischen 322 und 911; 11.September, 11.9.,
                            satanism, Satanismus, Zahlensymbolik
3 mal 3 = 9 + 2 = 11
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Wikipedia schreibt über 322 and 911 bei Skull and Bones:

<Skull and Bones huldigen der Eulogia, der Göttin der Redegewandheit, die ihren Platz in der Ruhmeshalle (Pantheon) über dem Tod des Redners Demosthenes hatte, im Jahr 322 vor Christus. Dem Redner Demosthenes wird nachgesagt, er sei während der Gründung der Gesellschaft [Skull and Bones] zum zweiten Mal auf der Erde wieder erschienen. Heute erscheint die zahlensymbolische Zahl 322, die an Demosthenes Tod erinnert, auf dem Briefkopf der Gesellschaft. Die Zahl hat solch einen mystischen Nebenwert, dass im Jahr 1967 ein Student mit Abschluss ohne Beziehungen zu Skull and Bones der Gesellschaft 322.000 $ spendete.

Die Zahl 322 war auch eine spezielle Lieblingszahl der Theoretiker, die an weltweite Verbindungen von Skull and Bones glauben. 322 war die Zahlenkombination der Aktentasche von Averell Harriman, als er während des Zweiten Weltkriegs verschlüsselte Nachrichten zwischen London und Moskau mit sich trug. Antony C. Sutton gibt an, dass in Deutschland ebenfalls eine Organisation "322" existiert, in Anlehnung an die Muttergesellschaft; die amerikanische Gruppe, die 1832 gegründet wurde, ist das zweite Kapitel -- also 32-2 [?].

Mit der Zahl 322 kann die Zahl 911 entwickelt werden: 3 mal 3 = 9 + 2 = 11. So gibt es einen Porsche 911, die Sprengung des WTC war am 11. September (in "amerikanischer" Kurzdarstellung 9-11), und auch die Notrufnummer der "USA" ist "911". Diese 911-Nummern sind kein Zufall sondern das Werk politischer Gruppen, die von Skull and Bones kommen, die sich auch dann noch als [dumme] Studenten fühlen, wenn sie an der Macht sind.>

(orig.:
<Skull and Bones paid obeisance to Eulogia, the goddess of eloquence, who took her place in the pantheon upon the death of the orator Demosthenes, in 322 B.C., and who is said to have returned in a kind of Second Coming on the occasion of the society's inception. Today the numerical symbolism number 322, recalling the date of Demosthenes' death, appears on society stationery. The number has such mystical overtones that in 1967 a graduate student with no ties to Skull and Bones donated $322,000 to the society.

The number 322 has also been a particular favorite of conspiracy-minded hunters for evidence of Skull and Bones's global connections. It was the combination to Averell Harriman's briefcase when he carried classified dispatches between London and Moscow during World War II. Antony C. Sutton claims that 322 doubles as a reminder of the society's mother organization in Germany; the American group, founded in 1832, is the second chapter -- thus 32-2.

With the number 322 can be developed the number 911: 3 by 3 = 9 + 2 = 11. So Porsche 911, the WTC blast on 9-11 and the emergency telephone number "911" in the "USA" are no coincidence but the work of political groups coming from Skull and Bones which feel like [stupid] students also when they are in power.>


(In: http://en.wikipedia.org/wiki/Skull_and_Bones#Numerical_symbolism_.22322.22_and_.22911.22 (September 2006)

[Also: Das Terror-System des "US"-Regimes spielt der Öffentlichkeit vor, dass der Terrorismus der Freimaurerei eine "Hilfe" für sie sei. Dabei ist die Loge der Freimaurer mit der Studentenloge "Skull and Bones" nur der Freund und Helfer bis zur Selbstvernichtung, ohne dabei erwachsen zu werden...]


Die Spekulationen über muslimische Piloten

-- deutsche Behörden behaupten, Marwan Al-Shehhi soll die Maschine in den Südturm gesteuert haben

-- deutsche Behörden behaupten, Marwan Al-Shehhi sei ein Vetter oder Neffe von Mohammed Atta (S.107)

-- aber erfahrene Luftwaffenpiloten bestätigen andereseits die Unmöglichkeit einer solch "kräftigen Kurskorrektur" für nichttrainierte Piloten

-- die Fliehkräfte würden alle Flugzeuginsassen bewusstlos werden lassen, ausser, sie würden Druckanzüge tragen, dann wäre der Pilot also lange vor dem Kurvenende bewusstlos geworden und zu keiner gezielten Tat mehr fähig gewesen (S.195)

ab 11.9.2001
Cui bono? - Die weltweite Anschuldigung gegen Muslime nützt Israel und den "USA"

-- der Anschlag mit Anschuldigungen gegen Muslime nützt Israel und den "USA" direkt für ihre Propaganda

-- Arafat wird nun in Israels Medien und bei israelischen Politikern meist mit den angeblichen "muslimischen Terroristen" gleichgesetzt

-- die Medien in Israel behaupten wieder, es sei kein Ausgleich mit er muslimischen Welt möglich

-- die Zensur in Israel ist massiv, betont das Schicksal durch Selbstmordattentate, aber nicht das Schicksal von Palästinensern durch die Aktivität der Siedler und der jüdischen Armee (S.215)

-- die Desinformation über die lachenden Palästinensern von CNN kommt Israels Imperialisten gerade recht als Argument, die Palästinenser pauschal zu verurteilen (S.215).


FBI: behauptet, viele der angeblichen muslimischen Attentäter hätten sich mit gestohlenen Papieren aufgehalten
und nur Mohammed Atta habe originale Papiere mit seinen originalen Namen (Klarnamen) benützt und dadurch deutlich Spuren hinterlassen (S.107)

in: Atta Emerging as Potential Link ["Atta erweist sich als wichtige Verbindung"]; In: FOXNews.com, 25.9.2001

[Widerspruch:
Dann wäre es gar nicht möglich, die anderen angeblichen Attentäter überhaupt zurückzuverfolgen, weil sie mit falschen Namen auf den Passagierlisten stehen würden].


ab 11.9.2001ca.
Zeugenaussagen: Der Einsturz der WTC-Türme war eine kontrollierte Sprengung

-- die Boeing-Flugzeuge können nicht die Ursache für den WTC-Einsturz gewesen sein, denn die Konstruktion habe bis dahin alle Stürme ausgehalten, die viel stärker gewesen seien als ein Flugzeugaufprall (Angriffsfläche für einen Sturm: 64.300 m2) (S.113)

-- Druck und Hitze reichen nicht aus, so ein Professor der Baustatik, die WTC-Türme zum Einsturz zu bringen (S.113)

In: "Explosives Planted In Towers", New Mexico Tech Expert Says ["Sprengstoffe in den Türmen angebracht", sagt ein technischer Experte aus New Mexico]; In: Internet: http://emperors-clothes.com/news/albu.htm, publiziert 14.9.2001, später wieder gelöscht (S.113)


-- Stimmen meinen, Kerosin allein könne die grossen Stahlmassen nicht alle gleichzeitig an allen entscheidenden Punkten schmelzen lassen, weich machen oder spröde werden lassen (S.113)

[denn dann wäre ein Abriss von Stahlskelettbauten mittels Kerosin die billigste Methode und würde überall in der Welt angewandt, dies ist aber nicht der Fall]

-- Maximaltemperatur für verbrennendes Kerosin gemäss Bülow: 375°C
-- Stahl schmilzt ab 1300°C
-- Stahl verliert Stabilität bei rund 1800°C (S.114).


Gebäude Nr.6 weist auf Luftaufnahmen einen extrem tiefen Explosionskrater auf
und das Stahlgerippe steht z.T. noch aufrecht (S.164).


Vernichtung wichtiger Beweismittel beim WTC
Entscheidende Stahlstrukturteile werden nicht aufbewahrt, sondern bald recycelt (S.114).

In: Aussage von Prof. Astaneh-Asl von der Universität Berkeley vor dem Wissenschaftsausschuss des Repräsentantenhauses in Washington D.C.; In: Eric Hufschmid: Painful Questions; An Analysis of the September 11th Attack ["Brennende Fragen; Eine Analyse der Anschläge vom 11.September"], S.1-2


Behinderung und Erschwerung von Ermittlungen am WTC-Schutt

-- kritische, tragende Stahlteile werden entfernt, bevor die Ermittlungen aufgenommen werden können

-- Stahlproben zu nehmen wird den Ermittlern verboten! (S.114)

-- die Untersuchungen werden behindert statt gefördert (S.155)

-- einige kritische Stahlteile werden noch vor den ersten Ermittlungen abtransportiert

-- die Ermittler haben keine Befugnis, Stahlteile für die Untersuchung zu beschlagnahmen, um ein vorzeitiges Recycling zu verhindern

-- so gehen wichtige Beweisstücke verloren: die massiven Stahlträger, wahrscheinlich manipuliert, können nicht mehr untersucht werden (S.155,156).

In: Bericht des Wissenschaftsausschusses des Repräsentantenhauses über die Anhörung der Sachverständigen vom 6.3.2002


-- die New York Times bittet die Vertreter der Stadt New York um Auskunft, wer die voreilige Beseitigung des Bauschutts und das vorzeitige Recycling in Auftrag gegeben habe, bekommt aber keine Antwort!

-- die Untersuchungskommission bekommt ein lächerlich kleines Budget (S.114)

In: Aussage von Professor Corbett vom John Jay College of Criminal Justice ["John-Jay-Universität für Kriminaljustiz"]


-- den Gutachtern der Untersuchungskommission wird der Zugriff auf die Konstruktionspläne des WTC lange Zeit nachdrücklich verweigert (S.114-115)

-- die Strafverfolgungsbehörden lassen sich von den willkürlichen Verboten und Einschränkungen abdrängen, so dass mehr und mehr Manipulationen möglich werden (S.115).


Manipulation an WTC-Trägern: Stahl geschmolzen, Löcher wie Emmentaler

In der Felsgründung (an der Baubasis) der Türme wird Stahl gefunden, der mit sehr hohen Temperaturen geschmolzen und in seiner Kristallinstruktur verändert wurde und z.T. Löcher in der Art des Emmentaler Käse aufweist (S.150)

In: WPI transformations: The Deep Mystery of Melted Steel ["WPI-Umwandlungen: Das grosse Geheimnis von geschmolzenem Stahl"]; Spring 2002


Stimmaufzeichnungsgeräte werden geheim gehalten
-- nur bei der angeblichen Pentagon-Maschine und der angeblichen Pensilvania-Maschine werden angeblich das Stimmaufzeichnungsgeräte gefunden, die aber angeblich ohne Aufzeichnung sind

-- bis heute (Stand 2003) wird der Sprechverkehr zwischen Bodenstation und Piloten geheimgehalten (S.189)

In: u.a.: Donn de Grand Pré: The Enemy is inside the Gates - Commercial Jets as guided Missiles ["Der Feind ist im Innern zu suchen - Geschäftsflugzeuge wurden zu gesteuerten Raketen"].


11.-12.9.2001
Regierung Bush verspricht, die Beweise für die Tat und für die angebliche Täterschaft vorzulegen
und verspricht, die Hintermänner vor Gericht zu stellen (S.165-166).

[Dann muss die Regierung Bush sich selber vor Gericht stellen...]

11.-15.9.2001ca.
Die "amerikanische" und europäische Presse übernimmt mehrheitlich das Feindbild gegen die angeblichen arabischen Attentäter

und die Zweifel und Ungereimtheiten kommen zu kurz [obwohl gleich alle vier Boeing-Flugzeuge fehlen!]
-- die Täterliste wird meist als Beweis hingestellt

-- die vielen Spuren in Europa und in den "USA" werden als Beweis hingestellt

-- für die Täterschaft von Bin Laden gibt es aber immer noch keine überzeugenden Beweise, aber die Täterschaft wird "vermutet" wie 1993, 1996/7 und 2000 schon (S.70).

[Also ist alles seit 1993 eine politische Hetze gegen die muslimische Welt und alle Bombenanschläge seit 1993 sind das Werk des CIA, um die Weltstimmung gegen die Muslime zu manipulieren, aber die Mickey-Mouse-Mentalität der "USA" akzeptiert die Manipulation, und die Zeitungen machen damit noch Geld].


12.9.2001: Die kopflosen Massenmedien und ihre Schlagzeilen vom Krieg gegen die "USA"
Zeitungen vom 12. September 2001:
                              Schlagzeilen vom Krieg gegen die
                              "USA" in der
                              "neutralen" Schweiz
Zeitungen vom 12. September 2001: Schlagzeilen vom Krieg gegen die "USA" in der "neutralen" Schweiz
http://wtc-help.org/images/page_13.html (June 2005)
WTC: Schlagzeile "Act of War"
                            der NYPost am 12.September 2001, aber die
                            Boeing ist viel zu klein
WTC: Schlagzeile "Act of War" der NYPost am 12.September 2001, aber die Boeing ist viel zu klein

Dieser Film, wie eine Boeing in den Südturm fliegt, ist einer von fünf Trickfilmen, die jeweils verschiedene Flugzeuge zeigen.

http://members.telering.at/omarsaad/special/bilderwtc.html (June 2005)

12.9.2001
"Amerikanische" Medien behaupten als Hauptdrahtzieher Osama bin Laden und eine Gruppe "Al-Kaida" (arabisch: "Basis")
-- dies sei ein Netzwerk internationaler, muslimischer Terroristen
-- schon der Anschlag auf das WTC von 1993 soll auf Osama bin Laden zurückgehen (S.66)

12.9.2001
Angeblicher Fund des angeblichen Passes von Mohammed Atta ca. 8 Strassenblocks vom WTC entfernt
Das FBI behauptet, dies sei ein Beweise für Attas Attentäterschaft im Flugzeug AA 11

Unmöglichkeit:
Der Fund des Passes von Mohammed Atta, der ein Attentäter in einem Flugzeug gewesen sein soll, ist unmöglich, denn der Pass wäre genau so verbrannt und zu Staub geworden wie alles andere Mobiliar und Papier in den WTC-Türmen (S.99)

Widerspruch:
-- einen Finder gibt es nicht!
-- aber die offizielle Ermittlungsrichtung läuft gegen Mohammed Atta weiter (S.99).

In: Atta Emerging as Potential Link ["Atta zeigt sich als potentielle Verbindung"]; FoxNews.com, 25.9.2001


12.9.2001
Profi-Piloten meinen in der Washington Post, Hobbyflieger konnten die Attentate nicht begehen

-- das Pentagon-Flugzeug müsse von sehr erfahrenen Piloten geflogen worden sein
-- die Piloten mussten wissen, wie man einen Transponder abstellt

-- ein Hobbyflieger einer freien Flugschule kann das nicht gewusst haben

-- auch die angeblichen WTC-Flugzeuge könnten nur von sehr erfahrenen Piloten geflogen worden sein (S.54)

-- die Flüge, die die Anschlagsflugzeuge beim Attentat gemacht haben, sind extrem raffiniert und sogar gemäss vielen Kampfjetpiloten von Hobbyfliegern mit schlechter Ausbildung absolut nicht zu realisieren (S.60).

Der Widerspruch:
-- die Flugausbildung der angeblichen Attentäter war kaum erfolgreich, also können diese die Boeing-Flugzeuge kaum in das WTC und Pentagon gesteuert haben (S.54-55).


ab 12.9.2001
Luftverteidigung: Ein solcher Vorfall sei undenkbar gewesen
so der Kommentar eines ehemaligen Flugkontrolleurs der Luftwaffe

-- die Andrews Airbase bei Washington sei immer bereit, jedes auffällige, nicht-kommunikative Flugzeug im Radius von 500 km vom District of Columbia innerhalb von höchstens 9 Minuten mit Überschallgeschwindigkeit abzufangen

-- innerhalb von 2 Minuten ist ein Abfangjäger in der Luft (S.176)

In: Flight 93 Timeline


Widerspruch:
Seit 1972 sind die weltweiten Verteidigungseinrichtungen auf Flugzeugattacken trainiert
und genau am 11. September 2001 soll diese Luftverteidigung nicht funktioniert haben... (S.177)


ab 12.9.2001
London und Moskau behaupten optimale Luftverteidigung - die "US"-Luftverteidigung ist blamiert

Luftfahrtkreise in London behaupten, eine in London Heathrow entführte Maschine würde noch vor Erreichen der City von London abgefangen. Dasselbe berichtet der russische Oberbefehlshaber der russischen Luftwaffe [über Moskau] (S.177).

In:
-- Blair Controls Response to Hijack ["Blair hat die Antwort auf Entführungen unter Kontrolle"]; In: London Times, 29.9.2001
-- Commander-in-Chief of Russian Airforce, Anatoli Kornukov; In: Pravda Online, 12.9.2001.

Es stellt sich heraus, dass die "amerikanische" Luftwaffe total versagt hat, bzw. das Versagen ist gemäss Bülow "bis heute unfassbar" (S.177).

[Und diese schlechte Mickey-Mouse "US"-Regierung will Hilfe im Kampf gegen Terror, wenn keine sicheren Beweise für eine arabische Täterschaft vorliegen, aber 1000e Beweise für die Täterschaft der "amerikanischen" Regierung geheimgehalten werden? Nicht möglich...]


ab 12.9.2001
Die Bush-Administration verbreitet mit Nachdruck die Heldengeschichte des angeblichen Flugs UA 93 in Shanksville

darunter Präsident Bush, Justizminister Ashcroft, FBI-Chef Mueller und andere hochrangige Vertreter der Regierung

-- alle "US"-Medien machen mit

-- die New York Times behauptet mit Bezug auf offizielle Quellen, es sei auf dem Stimmaufzeichnungsgerät ein wilder Kampf im Cockpit zu hören und dies habe offensichtlich den Absturz der Maschine provoziert, aber die offizielle Quelle will anonym bleiben (S.126).

In: New York Times 22.11.2001


gleichzeitig:
4. angebliches Flugzeug: Die Absturzursache des [angeblichen] Fluges UA 93 bleibt weiter unbekannt
sondern bleibt weiter nur zu vermuten, so die Zeitschrift Vanity Fair (S.126).

FBI in Sachen Moussaoui: Erneuter Antrag auf Hausdurchsuchung bei angeblichen muslimischen Extremisten wird wieder abgelehnt
-- die Ablehnung erfolgt diesmal von der Zentrale des FBI
-- die Zentrale des FBI behauptet, die Beobachtung von Moussaoui in Minnesota sei vermutlich "rein zufällig" (S.50).


13.9.2001
Die Kriegserklärung gegen den "Terrorismus":
Bush behauptet, dies sei der erste Krieg des neuen Jahrhunderts

-- Präsident Bush gibt seine Kriegserklärung ab für einen jahrelangen Krieg gegen den Terrorismus (S.236) und er, Bush, werde die "USA" zum Sieg führen (S.67)

-- der neue "Feind" sei noch gefährlicher als früher die Sowjetunion (S.237)

-- der schon lange geplante Afghanistan-Feldzug wird nun durch die Anschläge vom 11.September nachträglich gerechtfertigt (S.241).

[Lüge:
-- die Sowjetunion wurde von "US"-Banken finanziert, so dass die "USA" ihren eigenen Gegner hochgezogen hat
-- der neue Terrorist ist das Bush-Regime selber, und diese Kriegserklärung ist eine Erklärung für freie, grundlose Kriege in der Welt
-- Bush spielt hier seine Komputerspiele in der wirklichen Welt].

Unmöglichkeit:
Was die Sowjetunion nie getan hatte, soll nun Al-Kaida mit Wüstenkämpfern und Hobby-Cessna-Piloten gelungen sein: ein Angriff auf die "USA" in New York, bei Ausschaltung aller Abwehrmassnahmen und Geheimdienste der "USA". Ds ist schlichtweg unmöglich (S.237).


Die psychologische Kriegsführung der Bush-Freimaurer-Regierung hat den ersten Sieg: Die "US"-Bevölkerung ist "bereit" für Krieg

-- es ergibt sich in der "US"-Bevölkerung ein katalytischer Effekt zur Kriegsbereitschaft (S.247)

-- Vizepräsident Cheney und Verteidigungsminister Rumsfeld behaupten, mindestens 60 Staaten würden Zellen des Terrors beherbergen, und ein "langer Kampf" stehe bevor (S.67)

-- Vizepräsident Cheney geht von einem Weltkrieg gegen bis zu 60 Staaten aus (S.236)

Aussenminister Collin Powell behauptet, Osama bin Laden sei der Hauptverdächtige, und er habe ja mit seiner Mutter am 10.9. noch telefoniert; später wird korrigiert: es war eine Stiefmutter (S.67) [das ist kein Beweis für Terroraktivitäten].

Der stellvertretende Verteidigungsminister Wolfowitz meint, es sei nun ein nachhaltiger, militärischer Feldzug nötig (S.67).


Das Argument des 11.9.2001 wird nun von der "US"-Regierung voll ausgenützt:

-- die Bush-Regierung verwirklicht ein Expansionsprogramm für Nahost und Mittelost

-- die Bush-Regierung lässt sich ihr Kriegsprogramm mit Steuermitteln bezahlen (S.230)

-- die Ziele von vor dem 11.9. werden verwirklicht (S.231-232)

-- die Militärausgaben werden von 300 auf 400 Mia. $ angehoben (S.236).


Die Strategie der Bush-Regierung erfolgt gemäss Brzezinskis Buch von 1993

mit der Behauptung, dass die Beherrschung einer Achse von Sibirien über den Kaukasus durch das Kaspische Becken über den Iran, den Persischen Golf bis zur Arabischen Halbinsel entscheidend sei (S.225). Das Ziel heiligt die Mittel, und die "Bündnispartner" ziehen z.T. mit, mit offener Sprache, unvermittelt und brutal (S.226).

[Das heisst:
-- Präsident Bush denkt keinen einzigen eigenen Gedanken
-- er ist überhaupt keine Führerpersönlichkeit
-- er ist ein Clown seiner Angestellten].


gleichzeitig:
Die bewusste Panikmache zur Ablenkung der Gesellschaft in den "USA", IL und GB

-- es werden angebliche Telefongesprächen innerhalb des Netzwerks von Al-Kaida
veröffentlicht als angebliche Beweise der neuen Bedrohung der "USA"

-- es wird behauptet, die "USA" seien durch atomare, chemische und biologische Kampfstoffe bedroht

-- planmässig wird die Bevölkerung der "USA", Israels und Englands mit neuen Mitteln in Angst und Schrecken versetzt (S.237)

-- die politische "Elite" der "USA" propagiert ebenfalls den Krieg (S.246).

gleichzeitig:
Anhörung vor dem Senat
Anhörung des Vorsitzenden der Vereinigten Stabschefs, General Richard B. Myers - die Fälschung über die Flugabwehr: Sofort aufgestiegen - Ziel zu spät erreicht

Myers gibt an, erst nach dem Einschlag ins Pentagon sind die ersten Kampfflugzeuge der "US"-Flugabwehr aufgestiegen. Reaktion:

-- die Senatoren und Abgeordneten sind verwundert

-- sofort wird eine neue Version zur Flugüberwachung der NORAD behauptet, um die Verletzlichkeit der "USA" zu kaschieren:

oo  es seien sofort Kampfflugzeuge aufgestiegen
oo  diese Kampfflugzeuge seien aber zu spät am Einsatzort angelangt (S.112).


gleichzeitig:
Blair - Schröder - Bündnisfall der NATO
Blair sichtet die "Beweise" gegen Al-Kaida und Bin Laden und behauptet, es gäbe keine Zweifel
an den Verdachtsmomenten und an den Beweismitteln
plus: Schröder schaut 1/2 Stunde die "Beweise" an, darf sich aber dazu keine Notizen machen

->> Schröder erklärt trotzdem die "uneingeschränkte Solidarität" Deutschlands mit den "USA" gegen den Terror

-- die "USA" beantragen den Bündnisfall in der NATO
-- die NATO erklärt den Bündnisfall ebenfalls (S.68).

[Somit zieht der Hauptterrorist, Präsident Bush mit seinem CIA (der das WTC mit kleinen Drohnen und mit Sprengungen zerstört hat), die gesamte NATO in seinen fiktiven Krieg gegen den Terror, und da wird Geld verpulvert, Städte zerstört  und geistige Kräfte werden verschleudert, alles für nichts und wieder nichts].


Publikation der Passagierlisten ohne arabische Namen der angeblichen Attentäter

-- auf den Passagierlisten befindet sich kein einziger arabischer Name (S.76-92)

-- und unter einem der Namen sind die angeblichen Attentäter auch nicht geflogen, sonst hätten sich die wirklichen Leute als lebend gemeldet

-- und Phantasienamen wären aufgeflogen (S.93).

Die Differenzen bei den Passagierlisten
Die Gesamtzahl der angegebenen Personen in den Flugzeugen differiert von den detaillierten Passagierlisten, so dass ominöse Personen scheinbar an Bord waren, ohne auf der Liste gestanden zu haben, sogar, wenn man die angeblichen Täter berücksichtigt:

 Gesamtzahl und Anzahl Personen an Bord der angeblichen Boeing-Attentatsmaschinen vom 11.9.2001, Liste 1

Flug

Personen an Bord gemeldet

erste Namenliste: Anzahl

Differenz

angebliche Anzahl Terroristen

unbekannte Personen an Bord

American Airlines (AA) Flug Nr. 11

92

87

5xxx

5

-

United States Airlines (UA) Flug Nr. 175

65

56

9xxx

5

4

American Airlines Flug Nr.77

64

56

8xxx

5

3

United Airlines Flug Nr.93

45

33

12xxx

4

8






(S.98)


Die Differenzen bleiben ungeklärt (S.98)! Danach kommt eine zweite Passagierliste heraus, aber auch dann bleiben noch unbekannte Personen übrig:

Gesamtzahl und Anzahl Personen an Bord der angeblichen Boeing-Attentatsmaschinen vom 11.9.2001, Liste 2

Flug

Personen an Bord gemeldet

zweite Namenliste: Anzahl

Differenz

angebliche Anzahl Terroristen

unbekannte Personen an Bord

American Airlines (AA) Flug Nr. 11

92

87

5

5

-

United States Airlines (UA) Flug Nr. 175

65

57

8

5

3

American Airlines Flug Nr.77

64

58

6

5

1

United Airlines Flug Nr.93

45

38

7

4

3






(S.98)


-- allen Medien und Geheimdiensten sind die Differenzen egal

-- FBI und Bush-Regierung schweigen

-- die Fluggesellschaften verweisen auf das FBI, womit sich der Kreis der Nicht-Verantwortung schliesst (S.99).

7 der angeblichen Attentäter sind noch am Leben - die Medien kümmert es nicht

-- das finden BBC, Independent, Daily Mirror und arabische Zeitungen zusammen heraus

-- sie gehen vor Ort und machen Interviews mit den Betroffenen, die Bilder davon sind im Internet (S.93)

In: Seven of the WTC Hijackers found alive! In: Al-Ahram Weekly, Weekly online mit Querverweisen.

-- das FBI und die europäischen und "amerikanischen" Medien aber lassen die Frage der Passagierlisten und Täterlisten beiseite, obwohl bei 7 von 19 die Fehlerquote 37 % beträgt (S.93)

-- die Tageszeitung "Chicago Tribune" gibt gewisse Zweifel von höheren FBI-Beamten zu und bezieht sich dabei auf eine AFP-Meldung in der Taipei Times (Titel der Meldung: "FBI probing if some or all hijackers used stolen Ids" ["Das FBI prüft ob einige oder alle Entführer gestohlene Identitätskarten benutzt haben"] (S.259)


-- es ergibt sich die Frage, wer die Liste mit den angeblichen muslimischen Tätern zusammengestellt hat, die CNN am 11.9. am Nachmittag präsentiert hat - niemand fragt danach (S.93-94).


IL: Terrorist Sharon behauptet, die Palästinenser und v.a. Arafat seien "Spiessgesellen" von Bin Laden
und erklärt Bin Laden zum Terrorfeind Nr.1 im Nahen Osten, ohne jeden Beweis (S.69).

gleichzeitig:
Afghanistans Taliban drohen mit Rache, falls Afghanistan angegriffen wird
(S.67)

13.9.-16.9.2001
Die "US"-Medien machen Bin Laden und Afghanistan immer mehr zu einem Hort des Terrors - Ausweitung der Terror-Beschuldigungen auch gegen die Palästinenser - Strategie

(S.117). Die Jagd auf Bin Laden ist für die Bush-Administration der Vorwand zur Afghanistan-Invasion, mit der eigentlichen strategischen Absicht, die Kontrolle über den Raum China, Indien und Pakistan auszuüben (S.223).

ab 13.9.2001
Die Regierung Bush versteckt sich hinter den Behauptungen vom 12.9., Muslime seien die Attentäter
(S.166)

gleichzeitig:
Es stellt sich heraus: "US"-Geheimdienste waren gewarnt - die Bush-Regierung vollzieht die totale Zensur über die Anschläge vom 11.9.2001


-- es gehen Hinweise aus ganz Europa, aus IL und aus Asien ein, dass die "US"-Regierung von der Anschlagsbedrohung gewusst hat und nichts zum Schutz der Bevölkerung unternommen hat


-- die Regierung Bush verschanzt sich immer mit dem Hinweis, dass eine Offenlegung von Akten den Gegnern Einblick in Methoden, Quellen und Verbindungen geben würde und deswegen Akten geheim bleiben müssten


->> es handelt sich dabei gemäss Bülow um eine effektive, aber plumpe und unbeholfene Zensurmethode (S.166).


In:
-- Patrick Martin: Was the US government alerted to September 11 attack? 16.1.2002

-- Bundesnachrichtendienst BND: Full English Text Of The German Intelligence Report. We have it. In: Internet

ab 13.9.2001 ca.

Einvernahmen: Lehrer, Arbeitskollegen und Vermieter verneinen die Radikalität von Mohammed Atta und seiner Gruppe

aber die geheimdienstnahen Vernehmer entgegnen, Laien könnten das nicht beurteilen, denn "Schläger" würden sich eben so unauffällig in der Gesellschaft bewegen. Die Ermittler negieren somit die Menschenkenntnis aller Zeugen! (S.105)

Widerspruch:

Die Briefe und Abschiedsbriefe stimmen in Ausdrucksweise und Stil nicht mit bisherigen Briefen der angeblichen Täter überein (S.106).


14.9.2001
Die angebliche Attentäterliste des "US"-Justizministeriums wird publiziert

mit arabischen Namen, Alibinamen, Lebensläufen, alles Leute arabischer Herkunft (S.66)

14.9.2001
FBI-Chef Robert S.Mueller behauptet, muslimische Flugschüler seien für ihn "neu"

S.Mueller:


"Es ist klar, die Tragödien erstaunen und schockieren mich wie das Land. Die Tatsache, dass da eine Anzahl (S.53) von Individuen Unterricht in Flugschulen hier im Land erhalten konnte, ist ganz offensichtlich neu für mich. Wenn wir das gewusst hätten, hätten wir dies..., vielleicht hätte man dies dann verhindern können. Doch jenseits dessen bin ich, wie wohl jedermann, erstaunt über das Ausmass der Tragödie." (S.54)


In: New York Times, 31.5.2002, S. A18


14.9.2001
Präsident Bush betet mit vier ehemaligen Präsidenten in der National Cathedral in Washington
(S.66-67)

[Das macht immer einen guten Eindruck, wenn ein Weltterrorist mit anderen Weltterroristen betet].

14.9.2001
Sohn Mohammed Atta ruft aus Hamburg Vater Atta in Kairo an - gefälschtes Foto des Check-In

-- so gibt es Vater Atta, Rechtsanwalt, in Kairo zu Protokoll, und sein Sohn Atta studiert weiter in Hamburg (S.96)

-- gemäss Vater Atta sind die Überwachungsfotos in Portland von Sohn Mohammed Atta eine Fälschung (S.96)

-- da das Telefon von Vater Atta aber wahrscheinlich wohl ab 11.9.2001 überwacht wurde, müssten Aufzeichnungen des Telefongesprächs vorhanden sein

->> das FBI schweigt dazu mit dem "Gebot der Geheimhaltung ... Preisgabe [gäbe] Einblick in Methoden und Arbeitsmittel der Geheimdienste." (S.102)

In: Al-Ahram Weekly Online, 27.9.-3.10.2001


In den "USA" sind mehrere Mohammed Attas gemeldet
Insgesamt führt die "amerikanische" Einwanderungsbehörde aber mehrere Mohammed Attas und sieht dabei keinen Aufklärungsbedarf (S.97).

Keiner der angeblichen muslimischen Attentäter kann eingecheckt haben, da nicht auf den Passagierlisten vorhanden
Da keiner der angeblichen Attentäter auf den Passagierlisten steht, kann folglich auch kaum einer
mit dem Check-In-Verfahren eingecheckt haben,  und das Überwachungsfoto aus Portland ist höchstwahrscheinlich gefälscht (S.97).


15.9.2001
Pakistans Regierung gibt der "USA" nach, im Kriegsfall die "USA" gegen Afghanistan zu unterstützen
(S.67)

  
Aussenminister
                                  Powell lässt sich zum Instrument der
                                  Bush-Lügenpolitik machen.
Aussenminister Powell lässt sich zum Instrument der Bush-Lügenpolitik machen.

15.9.2001
"USA": Aussenminister Powell verspricht die Offenlegung der "Beweise" gegen Bin Laden und die mutmasslichen 19 arabischen Attentäter
(S.68)

Die "USA" fordert die Auslieferung von Bin Laden: Pakistanische Unterhändler übergeben die Forderung in Kabul an die Taliban-Führung, mit der Drohung, andernfalls erfolge ein Angriff
->> die Taliban-Führung verweist auf den Rat der religiösen Weisen (S.67).

bis 15.9.2001
"USA": Das Feindbild gegen "arabische Entführer" festigt sich ohne jeden festen Beweis - das neue "Böse"

-- die Hetze gegen die angeblichen "arabischen Entführer" wird in den "USA" einfach weitergesponnen, nur auf der Basis der Behauptung von fälschbaren Telefonaten, ohne jeden Datenbeweis der Telefongesellschaften

-- ohne Wiedererkennung der gegenseitigen Gesprächspartner, sondern nur durch indirekte Vermittlung der Gesprächsinhalte über Drittpersonen (S.130).

->> es deutet alles darauf hin, dass es sich um eine Fehlspur der CIA handelt
->> es deutet alles darauf hin, dass der CIA die Weltöffentlichkeit gegen die muslimische Kultur ausrichten will (S.130-131).

->> die angeschuldigten Muslime um Osama bin Laden sind für die "US"-Politik das neue "Böse" zur Polarisierung der "US"-Politik (S.226), wobei es sich pauschal um 10.000 muslimische "Freiheitskämpfer" handelt und auch die Taliban das "Böse" verkörpern sollen (S.227)

->> die verdummten, "amerikanische" und europäischen, fernsehgesteuerte Massengesellschaften gehen mit der Beschuldigung mit (S.229).

Behauptung der Medienwelt: Alles sei eine genau geplante arabische Verschwörung mit kurzen Messern
-- die "amerikanische" Medienwelt behauptet, die Crew hätte sich gegen Kartonschneidemesser oder Plastikmesser ergeben
-- dabei ist eine Abwehr mit Handtaschen, Kleinkoffern, Decken absolut möglich (S.131)

Widerspruch:
-- bei Nachfrage weiss niemand auf der Welt, woher die Formulierung "Teppichmesser" stammt
-- die Regierungsvertreter, die die These immer weiter verbreiten, können keinen Ursprung finden (S.131).

[Mickey-Mouse-"Amerika" soll also mit Kartonschneidemessern oder Plastikmessern überfallen worden sein...]

Trick:
Plastikmesser und Kartonschneider gelten bis zum 11.9.2001 nicht als Waffe - Versicherungen müssen nicht bezahlen

-- Plastikmesser und Kartonschneider können bei Kampfausbildung, wie sie Piloten haben, mit Geschick abgewehrt werden

-- bis 11.9. wurden solche Messer in Flugzeugen nicht beschlagnahmt

-- These von Bülow: Die Plastik- und Kartonmesser sollen deswegen die Waffen der angeblichen Entführer sein, um die Personenkontrollen zu entlasten und um Versicherungsansprüche bei den Fluggesellschaften abzublocken (S.133)

-- so stehen die Fluggesellschaften als "unschuldig" da, es kann zu keinem Prozess gegen die Fluggesellschaften kommen

-- bei einem Prozess hätten die Fluggesellschaften den ganzen Anschlag vom 11.9. umkehren können, weil gemäss ihren Listen kein einziger Araber an Bord gewesen ist (S.133).

  
Ashcroft, Justizminister unter
                                "Präsident" Bush und Lügner
                                über Kartonmesser bei den Attentaten vom
                                11. September 2001
Auch Justizminister Ashcroft lässt sich zur Lügenpolitik von Terrorist Bush hinreissen.

15.9.2001
Justizminister Ashcroft präsentiert Kartonmesser, an die man glauben muss
Ashcroft wörtlich:

"Die Ermittler glauben, dass jedes der in Beschlag genommenen Flugzeuge von einer Gruppe von 3-6 Männern mit Hilfe von Kartonschneidern und Plastikmessern entführt worden sei." (S.131)

15.9.2001
Bush-Eskalation: Forderung nach einem langen, unerbittlichen Krieg gegen die "Terroristen"
(S.67)

Das State Department droht, alle Staaten und Regierungen zu isolieren, die "Terroristen" beherbergen oder unterstützen (S.67)

[Nun, dann müsste Bush sich eben zuerst einmal selber beseitigen, und dann wäre der Krieg bald zu Ende...]

15.9.2001 / Tage später nach dem 11.9.2001
Bildmanipulation bei CNN: Medientechnische Richtigstellung im Kleinformat
Die Fernsehanstalt CNN gibt zu, dass die Palästinenser nicht über die Feuer im WTC gelacht haben, sondern dass sie sich über das Verteilen von Süssigkeiten gefreut haben, und dass es sich um eine Manipulation mit zwei verschiedenen Filmen gehandelt habe. Aber die Täter bei CNN, die die Rufschädigung gegen die Palästinenser provoziert haben, werden nicht verfolgt. Die Rufschändung an den Palästinensern aber wird nicht geahndet (S.20).


15.9.2001ca.
GB: "Bericht" mit der Behauptung, dass Al-Kaida die Täterschaft sei und die Taliban Al-Kaida decken würde
und weiter "sagt" der Bericht:
-- jederzeit komme GB auch als Ziel in Betracht (S.172)
-- Beweise werden nie gezeigt "mit Rücksicht auf die Sicherheit der verwandten Quellen" (S.173).

[Also produzieren die Geheimdienste der angelsächsischen Rasse einmal mehr ein Geheimnis, und es wird auch Attentate in England geben, die wiederum von den Geheimdiensten veranstaltet sind. Krimineller geht es nicht...]

15.9.2001ca. / einige Tage nach dem 11.9.2001
Das Weisse Haus dementiert die Angabe, dass die angeblichen Terroristen den Geheimcode der Präsidentenmaschine gehabt hätten

aber die Meldung erscheint nur klein auf den letzten Seiten (S.21).

ab 15.9.2001ca.
Osama bin Laden beteuert seine Unschuld - Präsident Bush will von einer Unschuld von Bin Laden nichts wissen
(S.67)

In: Interview von Osama bin Laden in der Zeitung Ummat in Karatschi: "Usama bin Laden Says the Al-Qu'idah Group had Nothing to Do with the 11 September Attacks" ["Osama bin Laden sagt, die Al-Kaida-Gruppe habe nichts mit den Angriffen des 11.September zu tun"]

gleichzeitig:
Fast alle Staaten der Welt erklären sich solidarisch im Kampf gegen den Terrorismus
(S.67-68)

[Am Ende kommt heraus, dass die "USA" der Terrorist Nr. 1 auf der Welt sind...]

16.9.2001
Rumsfeld behauptet, die angeblichen Entführer hätten Plastikmesser benutzt
in FoxNews (S.131).

17.9.2001 ca.
Afghanistan: Entscheidung des Rats der religiösen Weisen: Bitte an Bin Laden, das Land freiwillig zu verlassen
(S.67)

17.9.2001 ca.
"USA": Powell behauptet, die Beweise würden von Staatsinteresse sein
und verweigert deshalb die "Offenlegung" der Beweise gegen die 19 beschuldigten Araber. Die Beweise seien ausserdem für ein "amerikanisches" Strafgericht nicht ausreichend (S.68).

CIA-Chef
                                  Mueller
Auch FBI-Chef Mueller gibt sich ahnungslos...
  

17.9.2001
FBI-Chef Mueller behauptet, das FBI habe von dem nahenden Anschlag nichts gewusst
"Es gab da keine warnenden Hinweise, von denen ich Kenntnis hatte, die eine derartige Operation in diesem Land hätten erwarten lassen." (S.54)

In: New York Times, 31.5.2002, S. A18



19.9.2001
Die "USA" lassen zusätzliche "amerikanische" Flugzeuge auf Stützpunkte am Golf verlegen - plus: Erhöhung der Zahl der Kampfschiffe
(S.68)


Saud al Faisal
Saud al Faisal

20.9.2001 ca./kurz nach dem Attentat
Saudi-Arabiens Innenminister, Prinz Saud al Faisal, spricht bei Präsident Bush 5 der Muslime auf der Täterliste frei
dass per Personalienüberprüfung diese 5 Araber von jedem Verdacht freigesprochen werden können (S.94).

Das passt der Terror-Regierung von Bush gar nicht, und sie erlässt folgende Massnahme:

20.9.2001 bis Ende 2004 ca.
"US"-Justizbehörden und Polizeibehörden verweigern den Saudi-Behörden jede weitere Einsicht in die Unterlagen
So können gemäss Saudi-Angaben die anderen angeblichen Täter nicht überprüft werden (S.94).

20.9.2001 ca.
Angebliche Attentäter melden sich: Saeed Alghamdi, Mohand Alshehri, Abdul Aziz Alomari, Salem Alhamzi
(S.94)
so berichtet die Zeitung Orlando Sentinel ["Orlando Wächter"] (Florida) nach einem Gespräch mit der saudischen Botschaft. Die Betroffenen melden sich bei den Behörden, um gegen ihre Nennung auf der Täterliste zu protestieren:

Saeed Alghamdi: Ausgebildeter Pilot, von Dez. 2000-September 2001 in Tunis stationiert, mit 22 Piloten zusammen, alle mit Vorbereitungen auf das Fliegen eines Airbus 320 (S.95-96)

Mohand Alshehri: Angestellter von Air Maroc in Casablanca, spricht am 22.9.2001 bei der "amerikanischen" Botschaft vor (Meldung AP), besuchte im Mai 2001ca. einen Flugkurs an der Embry-Riddle Aeronautical University; Berichte im englischen Daily Trust, Daily Telegraph, BBC (S.95)

Abdul Aziz Alomari:
-- einer meldet sich als Pilot der Saudi Air (siehe: Independent, 17.9.2001)
-- ein anderer meldet sich als Elektroingenieur, der sich in Denver hat ausbilden lassen und es sei ihm der Pass gestohlen worden, vom Flugzeugfliegen aber habe er keine Ahnung; Berichte: in New York Times und am 23.9.2001 in BBC (S.95)

Salem Alhamzi: Er kam am 11.9. gerade aus dem Urlaub zurück und begann seine Arbeit in der Petrochemie, hat keine Papiere verloren, und sein Name auf der Liste ist absoluter Nonsens; Meldung im Telegraph 23.9.2001 (S.96)

Khalid Al-Mihdhar
soll der fünfte Saudi-Täter sein [die anderen kommen aus anderen arabischen Staaten], kann von den Saudi-Behörden aber nirgendwo festgestellt werden, dass er in Saudi-Arabien je einmal gelebt hätte. BBC London vermutet, Al-Mihdhar sei schon vor dem 11.9. nicht mehr am Leben gewesen (BBC 23.9.2001). Arabische Zeitungen vermuten, er sei noch am Leben (S.94-95).


21.9.2001
Deutsche Behörden melden längere Deutschland-Aufenthalte von einigen der 19 angeschuldigten Muslime
(S.68)

28.9.2001
Bin Laden verurteilt den Anschlag vom 11.9. im Interview mit der pakistanischen Zeitung Ummat in Karatschi

-- Bin Laden gibt an, er habe damit nichts mit den Anschlägen vom 11. September 2001 zu tun gehabt

-- unschuldige Frauen und Kinder sollen nicht unschuldig sterben müssen

-- solches Handeln sei gegen den Islam

-- die "USA" gehen selbst menschenverachtend gegen Muslime vor: in Irak, Tschetschenien und in Bosnien (S.70)

-- die "USA" wolle die ganze Welt beherrschen

-- Bin Laden hat etwas gegen das "amerikanische" System, aber nichts gegen das "amerikanische" Volk

-- die Täter im System seien gar nicht getötet worden, sondern es seien "einfache Amerikaner" getötet worden, und somit ergibt der Anschlag in seinen Augen gar keinen Sinn

-- die Täter muss die "USA" in den eigenen Reihen suchen, die den Religionskrieg wollen, um eine Ideologie zum Sieg zu führen (S.71).

In: United Press International, 28.9.2001


ab 29.9.2001
Der Abdruck des Bin-Laden-Interviews: In der Provinzpresse original, in der Weltpresse verfälscht

In der deutschen Provinzpresse wird das Interview unverfälscht abgedruckt, in der überregionalen Presse aber wird mit der europäischen und "amerikanischen" Presse eine gefälschte Version verbreitet:


oo Bin Laden sei stolz auf die Anschläge in New York und Washington
oo Bin Laden billige die Anschläge
oo Bin Laden drohe mit weiteren Anschlägen, speziell gegen die "USA" und gegen deren Helfer (S.71).


Als Quelle für das gefälschte Interview in der Weltpresse wird ein in Afghanistan lebender Palästinenser angegeben, der behauptet, er habe einen Bekannten, der Bin Laden selbst habe reden hören. Das ganze "Interview" ist vom Hörensagen geführt ohne jeden Beweis, und es wird trotzdem abgedruckt und so die Masse manipuliert (S.71).

Die Videos über Osama bin Laden von Al-Dschasira kommen wie gerufen für die "USA" - Fälschungsverdacht
(S.71):
-- nun
überschüttet eine Video-Flut die Weltmedien, mit einem angeblich hasserfüllten Bin Laden
-- die Übersetzungen stimmen oft nicht bzw. die Untertitel stimmen nicht
-- Sachverständige erklären die Videos für Fälschungen ohne Beweiswert (S.72)

In: Steven Morris: Special Effects Expert Say Fake OBL Tape Fairly Easy To Make ["Experten sagen, Fälschungen von Spezialeffekten in OBL-Videos seien ganz einfach zu realisieren"]; In: The Guardian, London, 16.12.2001

[Al Dschasira ist ein "amerikanischer" Fernsehsender in arabischer Sprache]

-- Hollywood produziert kommerzielle Filmchronisation mit angepassten Mundstellungen, so dass Laien die Fälschung nicht erkennen können (S.72-73)

In: Ivan Amato: Lying With Pixels ["Lügen in Pixelpunkten"]; Juli/August 2000, Internet

-- der CIA will insgesamt 10 Doppelgänger von Osama bin Laden entdeckt haben
-- Hollywood hat genügend Stimmimitatoren z.B. für Hussein und Bin Laden
-- Beispiel einer Video-Fälschung ist ein Video, wo Al-Kaida mit chemischen Kampfmitteln an Hunden experimentieren soll, wobei es sich aber um eine "amerikanische" Hunderasse wie "Golden Retriever" handelt; also werden "amerikanische" Hunde die Opfer der CIA-Manipulanten (S.73)

In: Wag the Gassed Dog, What Really Happened ["Schüttle die vergasten Hunde: was wirklich passierte"]; 19.8.2002


Oktober 2001
These Fernsteuerung: Veröffentlichung der These der Fernsteuerung der Boeing-Flugzeuge
durch den "amerikanischen" Journalisten Joe Vialls mit Angaben eines britischen Luftfahrtingenieurs, dass die Technik zur Fernsteuerung von Flugzeugen schon in den 1950er Jahren in England entwickelt worden sei (S.189).

in: Joe Vialls: Home Run. Electronically Hijacking the World Trade Center Attack Aircraft ["Gesamtablauf. Der Flugzeugangriff auf das Welthandelszentrum war eine elektronische Entführung"]; Okt. 2001, neuester Stand 11.4.2002; Joevialls@gawab.com


These Fernsteuerung: Die "US"-Regierung und die Medien schweigen zur These der Fernsteuerung - die Fehlspur gegen die Muslime funktioniert
Die "US"-Regierung und die Medien schweigen zur Möglichkeit der Fernsteuerung von Flugzeugen,
-- obwohl die Möglichkeit der Fernsteuerung der Anschlagsflugzeuge immer offensichtlicher wird
-- obwohl die Überprüfung der These einfach wäre.
->> Das Schweigen der Regierung und der Medien spricht für sich (S.193).

In: Carol A.Valentine: Operation 911 - No Suicide Pilots ["Operation 11.September - keine Selbstmordpiloten"]; Rense.com

Die Fehlspur über die angeblichen muslimischen Attentäter überdeckt die Täter der Notstands-Kommandozentrale im Gebäude Nr. 7 des WTC... (S.206)

Logo des
                              Enron-Untergangs
Logo des Enron- Untergangs





Ende November 2001
Enron-Konkurs lenkt von den 11.9.-Anschlägen ab - Republikaner und Demokraten halten zusammen

-- der grösste Vermittler von Strom- und Gaslieferungen der "USA" geht Konkurs mit betrügerischen Luftbuchungen über Scheinfirmen in Steuer- und Geldwaschparadiesen

-- angesehenste Wirtschaftsprüfer hatten Enron stets für eine gesunde Firma gehalten, und seit 1993 hat Enron 20 CIA- und einige FBI-Mitarbeiter beschäftigt für die von Enron betriebene Wirtschaftsspionage (S.169)

-- Enron-Manager verkaufen ihre Enron-Aktien mit Gewinn und verbieten den Angestellten und Pensionskassen, ihre Anteile ebenfalls zu verkaufen

-- grosse Teile der Regierung Bush sind involviert, aber auch 70% der Kongressmitglieder

->> es entsteht eine Gemeinsamkeit zwischen Republikanern und Demokraten zum Zusammenhalt mit Angst vor dem staatspolitischen Abgrund, was auch Auswirkungen auf die Ermittlungen zu den Anschlägen vom 11.9.2001 hat (S.168)

->> die CIA- und FBI-Mitarbeiter können bei der CIA und FBI wieder zurück arbeiten gehen (S.169)

In:
-- Frontline: Bigger than Enron; top Congressional Recipients of Enron Contributions 1989-2001; In: The Center For Responsive Politics
-- Suchwort in Suchmaschinen: Enron + [Name des Politikers]

Vertuschung:
Nun wird auch noch die Börsenaufsicht massiv eingeschränkt, um die Enron-Spekulationen nicht auffliegen zu lassen
So wird der Börsenaufsicht jegliche Beweisführung über Insider-Spekulationen unmöglich gemacht (S.170).


Oktober 2001 ca.
Der angebliche Abschiedsbrief von Ziad Jarrahi wird von den "Ermittlern" öffentlich gemacht

-- in diesem angeblichen Brief wird Ziad Jarrahi in den Mund gelegt, er habe getan, was er habe tun müssen

-- in diesem angeblichen Brief wird Ziad Jarrahi in den Mund gelegt, seine Freundin solle stolz sein: "Du solltest sehr stolz sein, da dies eine Ehre ist, die am Ende Glück für jedermann bringen wird" (S.104).

[Verdacht:
Der Brief ist gefälscht und Jarrahi ist nach dem 11.9.2001 vom CIA ermordet worden].

ab Oktober 2001
Afghanistan: Der Krieg gegen Afghanistan wird abgespult und war schon lange vorbereitet
(S.7). Dies ist der Beginn der geopolitischen Landnahme, die schon lange geplant ist (S.247).

[bzw. dies ist die Wiederholung der englischen Kolonialpolitik des 19. Jahrhunderts - es ist eine weitere destruktive Aktion der angelsächsischen Rasse, die nur die Beherrschung der Welt zum Ziel hat in einem Reich, wo die Sonne nie untergeht].

[nicht erwähnt:
Die geopolitische Landnahme mit Militärbasen begann schon im Kosovo].


Ziele der "USA"
-- Sicherung der Weltherrschaft
-- Eindämmung der Milliardenvölker China und Indien
-- Verhinderung von Gegenmächten in Eurasien
-- Ölzugriff und Finanzmacht in der Welt für die "USA" sichern (S.8)

Die Taktik
-- die Taliban haben den Mohnanbau drastisch zurückgedrängt
-- aber nun soll Krieg gegen die Taliban herrschen, gegen den ehemaligen Bündnispartner gegen die Sowjetunion
-- die "USA" setzen auf die Führer der Nord-Allianz
-- aber die Nord-Allianz vertritt nicht die ethnische und geographische Vielfalt des Landes (S.238).

-- die internationale Drogenbekämpfung in Afghanistan wird von den "USA" und der Nord-Allianz demontiert (S.238).

3.10.2001 ca.
Kairo: Vater Atta nimmt an, dass Sohn Mohammed entführt oder ermordet worden ist
(S.102)

In: Al-Ahram Weekly Online. Issue No. 553; 27.9.-3.10.2001

9.10.2001
Verteidigungsminister Rumsfeld behauptet immer noch die Plastikmesser-Theorie
Rumsfeld an Dan Rather in CBS News:
-- Behauptung, die Flugzeuge der Anschläge vom 11.9.2001 seien mit Plastikmessern entführt worden
-- Behauptung, die Flugzeuge seien als Raketen zur Zerstörung des WTC missbraucht worden (S.131).

November 2001ca. / wenige Wochen nach dem 11.9.2001
FBI: Dave Frasca wird befördert [zum Hauptabteilungsleiter?]
und mit Geldprämie (S.53).

gleichzeitig:
Bildung einer "Aufklärungsgruppe"
Die Hauptabteilungsleiter von FBI und der Bundesverwaltung werden in einer speziellen Gruppe zur Aufklärung des 11.9. beauftragt (S.53).

28.10.2001
GB-IL: Führende Rabbiner appellieren gegen neue Landnahme in Palästinensergebieten
und appellieren gegen Sharons Politik, aber nur mit wenig Echo in den Medien (S.215).

In: British Jews at odds after rabbi criticises Israel's "colonialism" policies ["Britische Juden im Streit, nachdem Rabbiner die Israelische "Kolonialismus-Politik" kritisiert haben"]; In: Independent, 28.10.2001

7.11.2001
Verteidigungsminister Rumsfeld behauptet immer noch die Plastikmesser-Theorie
Rumsfeld an Jim Lehrer im Sender PBS:
-- Behauptung, die Flugzeuge der Anschläge vom 11.9.2001 seien mit Plastikmessern entführt worden
-- Behauptung, die Plastikmesser seien ein Mittel der Kriegsführung, und dies habe das Vorstellungsvermögen der Bush-Regierung überstiegen (S.131).

ab 7.11.2001
Die Quelle für die Angabe "Plastikmesser" oder "Kartonschneidemesser" bleibt unergründlich
Regierungssprecher und Journalisten müssen jeweils zugeben, dass sie nicht wissen, woher die Angabe über "Plastikmesser" oder "Kartonschneider" stammt (S.132).

Die Bush-Regierung wird unglaubwürdig - die Fehlspur der angeblichen muslimischen Attentäter
-- insgesamt erscheint der Tathergang mit Plastikmessern, wie er von der Bush-Administration geschildert wird, nicht glaubhaft (S.132).
-- die staatlichen Ermittlungen brillieren mit Schlampigkeit und mit Einseitigkeit
-- es erhärtet sich immer mehr der Verdacht, dass die 19 angeblichen Attentäter eine Fehlspur sind (S.132).


11.11.2001ca. / 2 Monate nach dem 11.9.2001
Über das 4. angebliche Boeing-Flugzeug: Newsweek präsentiert den angeblichen "Heldenkampf" auf Flug 93: Eine Abschrift des "Stimmaufzeichnungsgeräts" von UA 93

-- es ist eine filmreife Darstellung der "Helden des Flugs 93" (S.126)

-- Darstellung der Passagiere als "Bürgersoldaten", die sich wie ihre Vorfahren gegen die Tyrannei zur Wehr gesetzt hätten (S.126-127)

-- Newsweek behauptet einen Sieg der "USA" durch die Passagiere von UA 93: "In ihrem Wagemut und ihrem Tod vollendeten Passagiere und Mannschaften des Flugs 93 den Sieg für uns alle." (S.127)

In: John Carlin: Unanwered Questions: The mystery of Flight 93, Shanksville ["Unbeantwortete Fragen: Das Geheimnis von Flug 93"]; 13.8.2002


25.11.2001
Afghanistan: Heroin-Anbau für die Finanzierung des Feldzugs der "USA"

-- das Heroin gelangt zu 80% nach Europa

-- die Heroinsüchtigen finanzieren den Afghanistan-Krieg mit dem Kauf von Heroin aus Afghanistan mit

-- indirekt wird der Afghanistan-Krieg finanziert durch die Beschaffungskriminalität der Drogensüchtigen

-- die "USA" stützt die "Warlords" und schwächt damit die Zentralregierung in Kabul, die ausserhalb Kabuls keine Macht haben kann (S.238)

In: Paul Harris: The Heroin Factor: Victorious warlords set to open the opium floodgates ["Der Faktor Heroin: Die siegreichen Kriegsherren werden die Opium-Schranken öffnen"]; In: The Observer, 25.11.2001.


25.12.2001
New York Times: Recherche wegen Recycling: Die Verantwortlichen schweigen
Die New York Times meldet, es sei unmöglich, den Verantwortlichen zu befragen, der die Beseitigung des WTC-Schrotts befohlen hat:

"Der Stab im Büro des Oberbürgermeisters weigerte sich drei Tage lang, die schriftlichen wie mündlichen Fragen zu beantworten, wer denn die Entscheidung getroffen habe, den Stahl der Wiederverwertung zuzuführen, und was zu der Besorgnis zu sagen sei, dass dadurch die Untersuchung der Ursachen behindert werden könnte." (S.156)

->> dies löst grossen Ärger bei den Opferfamilien und auch bei den Ingenieuren aus

->> der Oberbürgermeister von New York, Michael Bloomberg, behauptet, es gäbe bessere Wege der Untersuchung und appelliert an die Computersimulation statt an die Beweisaufnahme selbst (S.156).

In: Eastday.com, 24.1.2002


2002 [-2004]
Terrorist Sharon betreibt weiter die Entwurzelung der Palästinenser in den besetzten Gebieten
-- und meint, mit finanziellen Lockmethoden und mit dem WTC-Anschlag im Rücken imperiale Ziele und Landraub von Siedlergemeinschaften realisieren zu können

-- israelische Gerichte ahnden Übergriffe von Juden gegen Palästinenser nicht und die Armee vertreibt mit (S.213)

-- das jüdische Strassennetz in den besetzten Palästinensergebieten spricht eine ziemlich rassistische Sprache

-- gleichzeitig sitzen immer mehr jüdische Wehrdienstverweigerer in Israels Gefängnissen (S.214).


Januar 2002
Skandalöse Beweissicherung: Ingenieure müssen Bauteile des WTC auf Abfallhöfen suchen - und einige Teile verschwinden "aus Versehen"...

American Press meldet über die Untersuchung des WTC-Zusammenbruchs:

-- die Beweisstücke des Schutts seien wie auf einem Hof für Altmaterial behandelt worden

-- die Ingenieure durchsuchten Schrottplätze, um Stahlträger des WTC zu finden und kennzeichneten die interessanten Träger mit Farbe

-- später waren einige der markierten Träger "aus Versehen" dem Recycling zugeführt worden

-- die FEMA muss gewusst haben, dass die Beseitigung der Überreste verantwortungslos und rechtswidrig war (S.159).

gleichzeitig:
Die "US"-Regierung und die "US"-Medien stempeln Saddam Hussein zum Teufel
(S.164)
-- Cheney und Rumsfeld beschuldigen immer wieder, Saddam Hussein stecke schlussendlich hinter den Anschlägen vom 11.September

-- die CIA selbst zögert mit einem Irak-Feldzug, weil keine festen Beweise vorliegen ausser ein angebliches Treffen von Atta mit einem irakischen Geheimdienstmitarbeiter (S.241)

gleichzeitig:
Cheney gibt Oppositionsführer Senator Daschle Anweisung, die Untersuchung zum 11.9.2001 zu beschränken
weil das Personal nun v.a. für den Krieg gegen den Terrorismus gebraucht würde (S.171)

und 4 Tage danach interveniert Präsident Bush bei Daschle ebenso "im Interesse der Sicherheit des Landes" (S.171)

In: Bush asks Daschle to limit sept. 11 probes ["Bush bittet Daschle, die Untersuchungen über den 11.September einzuschränken"]; CNN 29.1.2002

[Aber der gesamte Krieg findet ja ohne jede Begründung statt und Bush selber hat ja die Sprengungen des WTCs organisiert. Die gesamten Kriege in Asien sind nur eine Wiederholung des englischen Kolonialismus, um die gesamte Welt zu beherrschen. Also wird am Ende der "Krieg gegen den Terror" mit einer Festnahme von Bush selbst enden...]


Mitte Januar 2002 ca.
Afghanistan: "US"-Besetzung von Afghanistan - Machtübernahme der Nord-Allianz - erste Priorität für Afghanistan

-- die Nord-Allianz sorgt für den Anbau von 80% des in Europa und in den "USA" verkauften Heroins

-- die Bauern in Afghanistans Hochtälern erzielen mit Opium wieder 12'500 $ pro Hektar, vorher unter den Taliban für Weizen nur 1400 $ pro Hektar (S.238).

In: Once banned opium poppies returning to the fields of Afghanistan ["Vorher verbotene Opium-Klatschmohn kehrt auf die Felder Afghanistans zurück"]; In: Canadian Broadcasting Corporation (Ca), 30.1.2002

-- Osama bin Laden wird nicht gefunden, und die Priorität, ihn zu fangen, wird herabgestuft

-- Afghanistan bekommt bei den "USA" als Militärbasis erste Priorität im geopolitischen Raum zwischen China, Russland, Pakistan und Indien. Ziel ist eine hohe "power projection": Machtausstrahlung auf Kontinente und Milliardenvölker (S.239).


ab Mitte Januar 2002 ca.
Kaspisches Becken: Die "USA" können in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion neue Militärbasen bauen - neue Blockaden

-- die neuen Militärbasen werden in den Nachfolgestaaten mit dem Vorwand
gebaut, für Afghanistan den "Nachschub" zu sichern (S.240)

-- mit den Basen in den Ex-SU-Republiken sind die Regionen für die "Interessen" der "USA" "aufgeschlossen" und weitere Destabilisierung ist nicht mehr nötig (S.244-245)

-- die religiösen, fundamentalistisch-muslimischen Kämpfer sind nicht mehr nötig und können gemäss Taktik der "USA" alle vernichtet werden (S.245)

-- Russland soll der Wiederaufstieg zur Weltmacht versperrt werden (S.240)

-- China soll der Aufstieg zur Weltmacht versperrt werden (S.240-241)

-- Indien und Pakistan sollen eingedämmt werden (S.241)


21.1.2002
Afghanistan: Meldung über eine angeblich gefundene Festplatte mit Bin-Laden-Daten

-- ein Journalist des Wall Street Journal soll in Kabul einen Occasion-Laptop gekauft haben, der aus einem Haus mit Verbindung zur Al-Kaida stehen soll

-- die Festplatte soll gelöscht worden sein (S.73)


Februar 2002
Buch von Thierry Meyssan: 11.September. Der inszenierte Terrorismus, Auftakt zum Weltenbrand?
(S.198)
-- Meyssan ist Franzose
-- das Buch wird in den "USA" verboten, weil es als "antiamerikanisch" gilt (S.200).
.

Buch von Thierry Meyssan: 9/11 The Big Lie, deutsch: 11. September 2001. Der inszenierte Terrorismus

Thierry Meyssan: Buch "The Big
                              Lie" das die Lügen des Bush-Regimes
                              um den 11. September 2001 aufdeckt,
                              deutsch: 11. September 2001. Der
                              inszenierte Terrorismus.
Thierry Meyssan: Buch "The Big Lie" das die Lügen des Bush-Regimes um den 11. September 2001 aufdeckt, deutsch: 11. September 2001. Der inszenierte Terrorismus.
Thierry Meyssan: Buch "The Big
                                Lie" das die Lügen des Bush-Regimes
                                um den 11. September 2001 aufdeckt,
                                Buchdeckel der Übersetzungen.
vergrössernThierry Meyssan: Buch "The Big Lie" das die Lügen des Bush-Regimes um den 11. September 2001 aufdeckt, Buchdeckel der Übersetzungen.

Thierry Meyssan, Portrait
Thierry Meyssan, Portrait

Thierry Meyssan: Book "The Big Lie":
http://www.bookbyte.com/product.aspx?isbn=1592090265&ref=froogle
http://ec3.images-amazon.com/images/P/1592090265.01._SS500_SCLZZZZZZZ_V61223830_.jpg


Thierry Meyssan: Book "The Big Lie", the covers of the translations.
http://www.911review.com/disinfo/books.html
http://www.911review.com/disinfo/imgs/biglie_languages.jpg


Thierry Meyssan, Portrait
http://cooperativeresearch.org/timeline.jsp?timeperiod=2002%20-%202010&timeline=complete_911_timeline


Carl Cameron, er
                              recherchierte über das israelische
                              Vorwissen zum 11. September 2001, Berichte
                              in FoxNews
Carl Cameron, er recherchierte über das israelische Vorwissen zum 11. September 2001, Berichte in FoxNews
  

Februar 2002 ca.
FoxNews sendet einen 4-teiligen Bericht von Carl Cameron über das israelische Vorwissen zum 11.9.2001

-- 200 Juden sind wegen nachrichtendienstlicher Spionage festgenommen worden

-- Cameron meint, es seien keine Beweise für eine Beteiligung Israels am 11.9.2001 vorhanden

-- Cameron vermutet, die spionierenden Juden hätten Erkenntnisse über die anstehenden Anschläge gesammelt und hätten diese für sich behalten

-- hochrangige Ermittler aber vermuten Verbindungen, verweigern aber nähere Angaben, weil die Verbindungen des Anschlags zu Israel "geheim" seien

-- Cameron kommentiert, dies seien wohl "hochexplosive" Informationen

-- Cameron stellt aber fest, dass insgesamt die Frage auftaucht, wie die jüdische Seite hat unwissend sein können, wenn man die Geschehnisse des 11.9.2001 genau betrachtet (S.219).

-- der Bericht ist auch kurze Zeit auf dem Internet, wird dann zurückgezogen (S.218)
-- die israelische Botschaft in den "USA" dementiert das Vorwissen
-- AIPAC, die jüdische Lobbyorganisation für Israel in den "USA", spricht von Erfindung (S.265).

In: Sylvain Cypel: Israeli Spy Network Dismantled in the United States ["Israelisches Spionagenetz in den Vereinigten Staaten aufgedeckt"]; In: Le Monde, 5.3.2002


März 2002
Pentagon-Attentat: Der Film der Überwachungskamera wird nur ausschnittweise gezeigt
Diese Filmausschnitte zeigen eher die Flammen einer Explosion als die Flammen eines Kerosinbrands (S.121).

Pentagon-Anschlag: 5 Bilder der Überwachungskamera werden publiziert
wobei die Zeitangaben auf den Bildern gefälscht sind (S.198):
Video: 12.9.2001; richtig: 11.9.
Zeit: 17:37:19; richtig: 9:39 + x Sekunden (S.264)

In: Hufschmid: Painful Questions, S.97

-- das Flugobjekt verursacht weissen Rauch

-- das Flugobjekt wird aber von Hindernissen im Vordergrund verdeckt

-- die Bildfolgen mit dem Flugobjekt fehlen (S.264)

-- die Explosion geht einher mit einem hellen und sauberen Feuerball

-- es kann sich nicht um Kerosin handeln, da Kerosin einen dunkel-orangen Brand mit schwarzem Rauch bzw. Russfahnen verursacht (S.198-199)

in: Eric Hufschmid: Painful Questions ["Brennende Fragen"], S.97


->> Der Verdacht, dass der Einschlag eine Rakete / Missile bzw. eine Drohne war, erhärtet sich (S.264), denn wenn es eine Boeing gewesen wäre, würde das Bildmaterial nicht geheim gehalten (S.199)

In: Hufschmid: Painful Questions ["Brennende Fragen"], S.105


Frühjahr 2002
FBI-Chef Mueller stellt sich dumm und behauptet, man habe keine Hinweise auf einen grossen Anschlag vor dem 11.9.2001 gefunden
(S.166)

In: Robert Mueller, FBI-Direktor: Vortrag über Beweise, die die 19 angeblichen Hijacker mit den Attacken des 11.9. verbinden; Vortrag gehalten im Commonwealth Club, San Francisco, 19.4.2002

4.3.2002
Afghanistan: Meldung über die Festplatte des Occasion-Laptops

-- die Redaktion des Wall Street Journal habe die Festplatte rekonstruiert
-- es sollen Details über die Terroranschläge, die Finanzverbindungen von Al-Kaida mit Namen und Telefonnummern ans Licht gekommen sein
-- das Wall Street Journal soll dem CIA und dem Pentagon den Vortritt bei der Auswertung des Festplatteninhalts gegeben haben (S.74).

In: Felicity Barringer: Why Reporters' Discovery Was Shared With Officials. New York Times, 21.1.2002
In: G.Pascal Zachary: Secret Finger-Pointing over Danny Pearl's Death. Independent Media Institute, 4.3.2002

[Es ist eigenartig, dass die Leute um Bin Laden nicht gewusst haben sollen, wie man eine Festplatte richtig löscht. Der Vorgang scheint wiederum unmöglich, und Beweise werden keine präsentiert, sondern nur Gerüchte. Damit ist aber wieder jedem Betrug Tür und Tor geöffnet].


6.3.2002
Washington: Anhörung von Sachverständigen zum 11.9.2001 vom Wissenschaftsausschuss des Repräsentantenhauses (Committee of Science)
Anhörung vor den Abgeordneten

-- Professor Astaneh-Asl von der Universität Berkeley beklagt, es sei zu wenig Zeit zur Sichtung und Beweissicherung der Stahlteile zur Verfügung gestanden

-- Asl: der Stahlschrott sei zu früh recycelt worden (S.155).

In: Committee on Science: Hearing World Trade Center Collapse ["Wissenschaftskomitee: Anhörung zum Zusammenbruch des WTC"]; 6.3.2002, S.1


Aussagen des Abgeordneten Boehlert:

-- es herrschte ab dem 11.9.2001 eine aberwitzige Geheimhaltung um das WTC-Gelände
-- es haben keine klaren Strukturen der Verantwortung geherrscht
-- die Zuständigkeiten blieben ungeregelt, im Zweifelsfall war niemand zuständig
-- wertvolle Beweismittel gingen unwiederbringlich verloren
-- die Baupläne des WTC blieben den Sachverständigen monatelang vorenthalten (S.156)

Aussagen von Prof. Corbett vom John Jay College of Criminal Justice:

-- die Untersuchungen mussten mit Teilzeitingenieuren zu Hungertarifen durchgeführt werden
-- das statische Verhalten der Türme sei nie genau untersucht worden
-- der Gutachtergruppe zur Untersuchung des Einsturzes ist der Zugriff zu den Bauunterlagen offensichtlich erschwert worden (S.157)

-- für die Untersuchung des WTC-Anschlags stellte die Regierung zunächst 600.000 $ zur Verfügung

-- für den Sexskandal von Clinton und Lewinsky aber bewilligte der republikanisch dominierte Kongress 40 Mio. $, bei nur 50% Interesse der Bevölkerung

-- das FBI habe sogar das Sperma von Präsident Clinton am Kleid von Monica Lewinsky untersucht

-- Wissenschaftler mussten an den WTC-Trümmern an Wochenenden ohne Gehalt arbeiten

-- das National Institute of Standards and Technology (NIST) wollte noch nicht einmal die Reste von Gebäude 7 untersuchen (S.157)

In: Eric Hufschmid: Painful Questions; An Analysis of the September 11th Attack ["Schmerzliche Fragen; Eine Analyse des Anschlags vom 11.September"], S.5


Aussage von Chefredakteur des Magazins "Fire Engineering":

Es ist absolut rechtswidrig, Beweismittel nach Feuersbrünsten vor der Untersuchung zu beseitigen (S.157-158).


10.3.2002ca.
Behauptung des Wall Street Journal: Mohammed Atta habe am 10.9. vom pakistanischen Geheimdienstchef 100.000 $ nach Florida überwiesen erhalten

Mittelsmann sei ein Mann aus dem Terrormilieu Ahmad Umar Sheik
gewesen, behauptet das Wall Street Journal.

Widerspruch:
Damit ergibt sich aber die Frage, wieso 100.000 $ an einen Mann überwiesen werden, der am nächsten Tag bei einem Anschlag ums Leben kommen soll, es ist keine Logik vorhanden (S.74).

gleichzeitig:
Behauptung des indischen Geheimdienst, Handy-Gespräche von Ahmad Umar Sheik mitgeschnitten zu haben
und aus den Gesprächen lasse sich die enge Verbindung zu Bin Laden ableiten

->> das fehlende Glied zwischen Bin Laden und den angeblichen Attentätern ist konstruiert (S.74)

[aber alles ohne jegliche publizierte Beweise, sondern alles sind nur erlogene Telefongespräche...]


Frühling 2002ca.
"US"-Senat: Anhörung des Verkehrsministers: Entlastung von Zacarias Moussaoui
-- Moussaoui habe nie nur geradeaus fliegen lernen wollen
-- das Gerücht, Moussaoui habe nur geradeaus fliegen lernen wollen, sei Desinformation der Medien (S.49)


30.3.2002 / wenige Wochen nach dem 10.3. ca.
Recherche von Wall-Street-Journalist Daniel Pearl in Pakistan wird mit dem Tod bestraft

Nun will ein Journalist die Hintergründe für die 100.000 $-Überweisung für Atta ergründen, die aber wahrscheinlich gar nie stattgefunden hat. Es passiert Folgendes:

-- Pearl will offiziell in Pakistan die Hintergründe für die 100.000 $-Überweisung ergründen

-- aber eigentlich ist er Jude und will eine Verbindung zwischen Bin Laden, Mittelsmann Sheik und den angeblichen Attentätern um Mohammed Atta finden

-- Pearl wird bei einem Gewährsmannstreffen grausam ermordet, mit Aufnahme auf Video (S.74).

In: Pearl's father: <"Israeli connection" could hinder investigation> [<Pearls Vater: "Israelische Verbindung" könnte die Ermittlung behindern>]; In: Ha'a-retz, Tel Aviv 25.2.2002


Mai 2002
Die FEMA gibt sich ahnungslos über den Einsturz von Gebäude 7 - die mangelnde Koordination bei der Schuttbeseitigung

Die FEMA meint über den Zusammensturz des Gebäudes Nr. 7 des WTC:

-- die Besonderheiten der Feuer in Gebäude 7, die zu einem Einsturz geführt haben, seien unbekannt

-- es sei eine neue Art von Vorkommnis, was lange Abklärungen erfordere

-- seit 11.9.2001 habe es "Schwierigkeiten" zwischen den freiwillig mitarbeitenden Ingenieuren und den Regierungsbehörden vor Ort gegeben

-- in den ersten Tagen nach dem 11.9. 2001 habe keine systematische Ausweiskontrolle stattgefunden

-- freiwillige Ingenieure haben bis 3 Stunden für den Einlass zum Unfallort warten müssen, haben ihre Erkenntnisse aus Zeitnot oft telefonisch ausgetauscht und mussten an Werktagen normal arbeiten, ohne am WTC untersuchen zu können

-- zum Vergleich seien im Fall Lewinsky vollberufliche Ermittler betraut gewesen, beim WTC nicht (S.158)


Mai 2002ca.
Washington: Bericht des Wissenschaftsausschusses des Repräsentantenhauses
über die Anhörung der Sachverständigen:

-- die Untersuchungen an den Unfallstellen der Attentate vom 11.9.2001 sind behindert worden (S.155)

-- einige kritische Stahlteile wurden noch vor den ersten Ermittlungen abtransportiert

-- die Ermittler hatten nicht einmal die Befugnis, Stahlteile für die Untersuchung zu beschlagnahmen, um ein vorzeitiges Recycling zu verhindern

-- so sind wichtige Beweisstücke verloren gegangen (S.156)

-- die Gebäudeeigentümer wie Architekten und Versicherungsgesellschaften haben den Sachverständigen den Zugang zu wichtigen Beweismitteln behindert

-- der Zugang zu einschlägigen Unterlagen sei wegen "Haftungsfragen" verzögert worden (S.158)

In: FEMA Report: www.usfa.fema.gov/techreps/tro49.htm (2005 nicht mehr aktueller Link)

-- Vergleich: Das Meridian-Plaza-Feuer in Philadelphia mit 6 Toten wurde 1991 sorgfältigst untersucht, der WTC-Zusammensturz nicht (S.158).

In: FEMA Report: www.usfa.fema.gov/techreps/tro49.htm (2005 nicht mehr aktueller Link)


ab Mai 2002
Die "US"-Regierung fördert einen neuen "Patriotismus" - Kriegsbegeisterung
-- und die Medien machen mit, und die Einzelkritik ist nicht gefragt (S.171)
-- Journalist Dan Rather z.B. meint, die "USA" befänden sich in einer "Orgie amoklaufenden Patriotismus" (S.172)

In: Media Gumbel Joined: When Did He Know it? ["Media Gumbel Joined: Ab wann wusste er es?"]; In: Mantra Research Cyber Alert, 17.5.2002

-- die Medien getrauen sich nicht, die harten Fragen zum Krieg gegen den Terrorismus zu stellen, weil dies als "unpatriotisch" gelten würde
-- es herrscht eine grosse Zensur und Angst vor Volksaufläufen, wenn kritische Fragen gestellt würden (S.172)

In: Madeleine Holt: Is truth a victim? ["Ist die Wahrheit ein Opfer?"]; In: BBC News Night Archive


-- die "US"-Bevölkerung lässt sich von den Verfälschungen und Verdrehungen der "US"-Regierung beeinflussen und will mehrheitlich den Krieg gegen Saddam Hussein (S.241-242), weil die Angstmanipulation funktioniert (S.242)

-- die Reaktion heisst "Patriotismus", genährt von der Bush-Propaganda

-- kritische Abgeordnete werden im Kongress isoliert, lächerlich gemacht und von mächtigen Lobbygruppen der Bundesebene bekämpft

-- die Opposition versagt und geht mehrheitlich mit der Bush-Kriegstaktik und trägt auch die Beschneidung der Bürgerrechte

-- z.T. werden ganze Teile der Verfassung ausser Kraft gesetzt (S.242)

-- die Rechte von Gefangenen auf einen Anwalt bzw. auf ein faires Verfahren werden eingeschränkt (S.242-243)

-- die Behörden bekommen die Erlaubnis zur Durchsuchung von Privatwohnungen ohne Benachrichtigung der Betroffenen

-- die Behörden bekommen das Recht auf die Nutzung von Überwachungstechnologie

-- die Behörden können Personen unbefristet inhaftieren

-- Entführung und Inhaftierung von Kriegsgefangenen auf unbestimmte Zeit wird möglich

-- die Regierung kann willkürlich entscheiden, wann ein Kriegsgefangener ein Gefangener gemäss der Genfer Konvention ist oder nicht

-- das Völkerrecht gilt für die "USA" nicht mehr (S.243).

[Die "USA" entwickeln sich immer mehr zu einem Terror-Staat...]


Gründung einer "Heimatschutzbehörde" mit 170.000 Angestellten
-- mit "freiwilligen" Hilfskräften zur Bespitzelung der Nachbarschaft

-- ist die Etablierung eines neuen Denunziationssystems (S.244) [in Anlehnung an die DDR mit Stasi]

-- die "US"-"Heimatschutzbehörde" propagiert den Kauf von Gasmasken, das Anlegen von Notrationen, den Kauf von Klebebändern zur Abdichtung von Fenstern gegen Giftgas etc. (S.237).

[Die gesamte "Heimatschutzbehörde" ist eine einzige Fehlspur und Beschäftigungstherapie zur Vertuschung der Kriminalität des Bush-Regimes...]


Methoden zur Entrechtung der Weltbevölkerung: anonyme Festnahme - anonyme Transporte - Fremdverhöre - Tötung auf Verdacht

Nun kommen neue "Taktiken" des Bush-Regimes im Ausland, und nun werden viele Menschen auf der ganzen Welt mit Bush-Terror terrorisiert, und auch ermordet:

-- Greiftrupps in fremden Ländern entführen "verdächtige Personen"

-- Transport der "verdächtigen Personen" in hoheitlich nicht gekennzeichneten Flugzeugen nach Ägypten

-- Folterverhöre durch Nicht-"Amerikaner" in Anwesenheit der CIA

-- die "US"-Regierung behauptet, dass "amerikanisches" Recht oder internationales Völkerrecht angeblich nicht beachtet werden muss

-- die Bush-Regierung legt eine Liste vor mit Verdächtigen, die zum Abschuss freigegeben sind

-- Ermordung von Menschen wird willkürlich auf Verdacht möglich, z.B. mit CIA-Drohnen im Jemen, wo 5 tote Mitfahrer als "Kollateralschaden" gelten (S.243).

In: Craig Hoyle / Andrew Koch: Yemen drone strike: just the start? ["Treffer einer Drohne im Jemen: nur ein Beginn?"]; In: Jane's Defence Weekly, 8.11.2002


Methoden zur Entrechtung der "US"-Bevölkerung: Akteneinsicht verbieten

-- Bürgereinsicht in die Akten der öffentlichen Hand wird eingeschränkt (S.243)

-- Präsidialakten werden länger gesperrt als vorher, um Historiker zu blockieren und Skandale lange zu vertuschen (S.243-244)

-- so kann z.B. die Aufrüstung von Saddam Hussein unter dem Schutz der "USA" und Englands oder der Noriega-Drogendeal der CIA bis heute in den Details verschwiegen werden (S.244).


  
Coleen
                              Rowley
Coleen Rowley

21.5.2002
FBI: Coleen Rowley gibt an, dass die angeblichen muslimischen Attentäter sehr wohl im Visier des FBI gewesen waren
-- die Angabe, dass das FBI nichts von den Muslimen gewusst habe, stimme nicht (S.49)
-- Rowley gibt an, Moussaoui sei dem FBI sehr lange vor dem Attentat schon verdächtig gewesen, dass er eine Boeing 747 für einen Selbstmordanschlag entführen wolle (S.49)

In: N.Y. Times, 24.5.2002


21.5.2002
FBI: Memorandum von Coleen Rowley "Rowley Report" an FBI-Chef Robert Mueller:
Die Untersuchungen des FBI vor dem 11.9.2001 gegen die Muslime an Flugschulen wurden planmässig vom Abteilungsleiter für die Terrorbekämpfung im FBI, Dave Frasca, behindert
(S.50)

-- Rowley meint, bei der Bilanz seiner Tätigkeit hat Dave Frasca wohl auf Weisung von oben hin alle Terroruntersuchungen vor dem 11.9.2001 blockiert

-- entweder kam der Befehl zur Blockade vom Chef des FBI, Robert Mueller, oder von der höchsten Justizstufe, von Justizminister Ashcroft, oder von der höchsten Staatsstufe, von Präsident George W.Bush (S.52).


3.6.2002
Meldung von Newsweek auf S.22 über den Inhalt des Laptops von Zacarias Moussaoui
Enthalten sind:

-- Informationen über das Versprühen von Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmitteln aus Flugzeugen
-- Angaben über Grossraumflugzeuge
-- die Telefonnummer von Zimmerkamerad Mohammed Atta, der angebliche Chef-Attentäter

->> gemäss Bülow kann aber alles gefälscht sein wegen dem Zeitabstand zum 11.9.2001 (S.53).


Sommer 2002
"USA": Der Regierungssprecher von Bush behauptet weiterhin die Verbindung zwischen Mohammed Atta und dem Residenten des irakischen Geheimdienstes in Prag vom Frühling 2001
ohne jeden Beweis (S.108).


Mitte 2002ca.
Die Bush-Administration gibt zu, Hinweise auf einen grossen Anschlag vor dem 11.9.2001 erhalten zu haben
Die Regierung meint aber, sie habe solch einen Anschlag nicht auf New York oder Washington beziehen können (S.166).


Herbst 2002 / später nach dem Sommer 2002
"USA": Höhere Ränge der "amerikanischen" Geheimdienste bestreiten das Treffen zwischen Mohammed Atta und dem irakischen Geheimdienst in Prag

-- denn die Unterlagen weisen für Mohammed Atta im Frühling 2001 den Aufenthalt in Virginia nach (S.108)

-- es habe sich ein anderer Araber mit dem Residenten des irakischen Geheimdienstes getroffen (S.260).

Buchdeckel des Buchs von Bröckers:
                            Verschwörungen, Verschwörungstheorien und
                            die Geheimnisse des 11.9." September 2002
Buch von Bröckers: "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9."

(z.B. auf: http://www.luebeck-kunterbunt.de/seite8/Wtc32.htm)


Mathias Broeckers, Portrait
Mathias Broeckers, Portrait

ab 2002
Neuordnung der Öllandschaft am Persischen Golf und auf der Arabischen Halbinsel durch "US"-Militärbasen - Verleumdungen und Erpressungen als politisches Mittel
(S.251) immer mit der gleichen Verleumdungstaktik:

-- die "US"-Regierung braucht Al-Kaida immer als Vorwand für neue Angriffe ohne grundlegende Beweise

-- die "US"-Regierung beschimpft die europäischen Verbündeten als Anhänger der "Venus", als Waschlappen, Feiglinge, Versager im Kampf gegen das "Böse"

-- die "US"-Regierung droht mit Sanktionen bei Entscheidungen, die der "amerikanischen" Linie nicht entsprechen (S.252).


bis 2003
Keine schlüssige Aufklärung der Attentate und der Anthrax-Anschläge

-- die Attentate auf das WTC, das Pentagon und auf das angebliche 4.Flugzeug bleiben im Kern ungeklärt

-- auch die Anthrax-Anschläge bleiben im Kern ungeklärt

-- anonyme Hinweise vermitteln den Verantwortlichen mit "Fingerzeigen" oft Warnungen, gewissen Sachverhalten nicht auf den Grund zu gehen, da andernfalls unangenehme Details auffliegen könnten

-- bei den Anthrax-Anschlägen führen die Spuren zum CIA und zur "US"-Armee (S.170).


2003
Die "US"-Regierung liebt das Schweigen über den Terroranschlag vom 11.9.2001

-- es liegt noch kein Untersuchungsergebnis zum Terroranschlag vor

-- Abgeordnete werden von hohen Regierungsstellen mit Lügendetektoren bedroht, damit sie keine Geheimnis-Information nach aussen tragen (S.9).

Der "amerikanische" Feldzug in den Irak
ist der geopolitische Kampf ums Öl, und der Anschlag vom 11.9.2001 ist die behauptete Rechtfertigung dafür, obwohl keine Beweise für den Zusammenhang zwischen Saddam Hussein und den Anschlägen des 11.9.2001 vorhanden sind (S.181).

Die "USA" streben eine "neue Ordnung" im ölhaltigen Mittleren Osten an (S.182).

Die "US"-Regierung hat nicht einmal einen Zwischenbericht über den 11.9.2001 vorzuweisen

-- der Kongress bleibt eingeschüchtert

-- Untersuchen werden klein gehalten mit dem Argument der Kriegskosten

-- wichtigste Beweismittel sind beseitigt (S.249)

-- die Parallele zum wünschbaren Ereignis im Papier für das "Neue Amerikanische Jahrhundert" findet in den "Untersuchungen" keine Beachtung (S.250)

These von Bülow:
Solange die Mehrheit der "US"-Bevölkerung an die Ehrlichkeit der Bush-Regierung glaubt, wird sich nichts ändern (S.251).

Die Gefahren für die Bush-Regierung
-- die Empörung über die "US"-Methoden wird in der ganzen Welt zunehmen
-- Überstrapazierung der "amerikanischen" Finanz- und Wirtschaftskraft
-- Unwille des "amerikanischen" Wählers, weiter Kriege zu führen (S.252).

Die Wahrheit ist:
-- die "USA" torpedieren die Menschenrechte
-- die "USA" torpedieren die Freiheit und den Traum "Amerika" (S.252).

  

Buch von Mathias Bröckers &
                          Andreas Hauss: "Fakten, Fälschungen und
                          unterdrückte Beweise des 11.9. Mit 60 Minuten
                          Dokumentarfilm von Daniel Hopsicker: Die
                          Flugschulen der Terroristen, die CIA und die
                          Mafia."
Buch von Mathias Bröckers & Andreas Hauss: "Fakten, Fälschungen und unterdrückte Beweise des 11.9. Mit 60 Minuten Dokumentarfilm von Daniel Hopsicker: Die Flugschulen der Terroristen, die CIA und die Mafia."

[Und: Irak ist nicht ein Land, das von der Bevölkerung gegründet worden wäre, sondern es ist ein von Kolonialisten gegründetes Land. Das "US" Bush-Regime aber sieht nur, dass sie Irak von Saddam Hussein befreien. Das Bush-Regime sieht nicht, dass man in einem Land, dessen Grenzen von der Bevölkerung nie bestätigt wurden, gar keine Demokratie einrichten kann, und am Ende werden die "USA" als neue Kolonialisten betrachtet werden, wenn die "USA" an den kolonialistischen Grenzen festhalten...]

Juli 2003
Buch von Bröckers und Hauss: "Fakten, Fälschungen und die unterdrückten Beweise des 11.9."
(z.B. auf: http://www.luebeck-kunterbunt.de/seite8/Wtc32.htm)

[nicht erwähnt:
Die "USA" könnten in 3-4 Jahren zu einem zweiten "Argentinien" werden

Skull and Bones:
                    Zahlensymbolik 322; Schädel und Knochen, mysticism
Skull and Bones: Zahlensymbolik 322. Unter diesem Zeichen herrscht kein guter Geist. Das Bush-Regime ist vor Nationalismus blind geworden...

-- die steigende Verschuldung der "USA" zwingt zur Zinserhöhung

-- Zinserhöhung fördert Armut, weil die Menschen Kredite und Hypotheken nicht mehr bezahlen können, und die Immobilienpreise und allgemein die Preise sinken

-- die Zinserhöhung ist nur begrenzt möglich

-- wenn die Verschuldung weiter betrieben wird, dann wird der Dollar einbrechen

-- eventuell wird es einen Zusammenbruch des Bankensystems geben

-- dann wird die "USA" zu einem zweiten "Argentinien"

-- die reiche Oberschicht wird triumphieren, und die Armenschicht wird von heute 12 % auf ca. 40-50% zunehmen

-- die "USA" können damit auch Europa in Turbulenzen hineinziehen

-- die Politik der "USA" unter Präsident George W.Bush und seiner Kriegshetzer gefährdet die Zivilisation

-- somit sind Bush und seine Kriegshetzer wirklich das "Böse"].


Teilen / share:

Facebook






Bildernachweis
-- Symbol von Skull and Bones:http://news.phaseiii.org/article2314.html (Juni 2005)
-- Schlagzeilen "Krieg gegen die USA": Schweiz: http://wtc-help.org/images/page_13.html (Juni 2005); "USA": http://members.telering.at/omarsaad/special/bilderwtc.html (Juni 2005)
-- Aussenminister Powell: http://sf.indymedia.org/mail.php?id=1570643 (Juni 2005)
-- Ashcroft: http://news.bbc.co.uk/1/low/world/americas/1149114.stm (Juni 2005)
-- FBI-Chef Mueller: http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/americas/2022452.stm (Juni 2005)
-- Saud al Faisal: http://schema-root.org/region/middle_east/saudi_arabia/royalty/prince_saud_al-faisal/ (Juni 2005)
-- Enron Untergang: http://www.indiantelevision.com/mam/special/y2k4/naseem/naseem2.htm (Juni 2005)
-- Carl Cameron: http://deantv.typepad.com/deantv/2003/12/fox_news_legend.html (Juni 2005)
-- Coleen Rowley: http://archives.cnn.com/2002/ALLPOLITICS/06/05/terror.lapses/index.html (Juni 2005)

-- Thierry Meyssan: Book "The Big Lie":
http://www.bookbyte.com/product.aspx?isbn=1592090265&ref=froogle
http://ec3.images-amazon.com/images/P/1592090265.01._SS500_SCLZZZZZZZ_V61223830_.jpg
-- Thierry Meyssan: Book "The Big Lie", the covers of the translations.
http://www.911review.com/disinfo/books.html
http://www.911review.com/disinfo/imgs/biglie_languages.jpg
-- Thierry Meyssan, Portrait
http://cooperativeresearch.org/timeline.jsp?timeperiod=2002%20-%202010&timeline=complete_911_timeline

-- Mathias Bröckers: Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9.: http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Politik/World_Trade_Center.html
-- Mathias Bröckers und Andreas Hauss mit einem Film von Daniel Hopsicker: Fakten 11.9.: http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-rezension-1.html
-- Mathias Bröckers, Portrait: http://www.artfond.de/broeckers.htm



^