ENGL     ESPxxxxxxxx
Kontakt     zur Hauptseite     zurück

"Mondspiele": Der Mond war die Erde - Wahrheit und Lüge in der Atmosphäre - die Mondlüge

Apollo 16 gefälscht: Das "Mondauto" LRV während der "Mondlandung" in der Mondhalle - Fotomontagen

Fehlende Reifenspuren und Schattenchaos - die Mondlüge bei Apollo 16

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17730: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos und zwei Sonnen.
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17730: "Mondauto" in Steinwüste,
Schattenchaos und zwei Sonnen.

von Michael Palomino (2006 / 2009 / 2010)


Mondlüge: Das ist keine Verschwörungstheorie, du dummer Journalist, sondern das sind Fakten, die beweisen, dass die Mondlandungen z.T. in der Mondhalle und in Fotomontagen stattgefunden haben. Du glaubst es nicht? Die Fakten bleiben.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17389: Es ist das Heck des Mondautos sichtbar, aber nur zwei statt vier Reifenspuren Nur zwei von vier Reifenspuren
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17389: Es ist das Heck des "Mondautos" sichtbar, aber nur zwei statt vier Reifenspuren

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-106-17389.jpg
Ausrufezeichen rot
-- es sind nur zwei Reifenspuren vorhanden, wie wenn es sich um ein zweirädriges Fahrzeug handeln würde
-- vor allem aber stimmt die Richtung der Reifenspuren nicht mit der Richtung des Fahrzeugs überein.

Also ist das Foto eine unvollständige und falsche Fotomontage.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17390:  Das "Mondauto" mit nur zwei Reifenspuren, und zwischen den Vorderrädern und den Hinterrädern sind gar keine Reifenspuren. Reifenspuren zwischen den Rädern fehlen
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17390:  Das "Mondauto" mit nur zwei Reifenspuren, und zwischen den Vorderrädern und den Hinterrädern sind gar keine Reifenspuren.

http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/catalog/70mm/magazine/?106
http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/frame/?AS16-106-17390
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-106-17390HR.jpg

Ausrufezeichen rot
Zwischen Hinterrädern und Vorderrädern fehlt jegliche Reifenspur.



Die Nahaufnahme der Reifenspuren und des "Mondautos" zeigt deutlich, dass nur eine Reifenspur pro Seite vorhanden ist, dass die rechte Reifenspur gar nicht zum Rad führt, und dass zwischen Hinter- und Vorderrädern gar keine Reifenspuren existieren:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17390:  Das "Mondauto" mit nur zwei Reifenspuren, die rechte Reifenspur führt nicht zum Rad, und zwischen den Vorderrädern und den Hinterrädern sind gar keine Reifenspuren. Nahaufnahme
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17390:  Das "Mondauto" mit nur zwei Reifenspuren, die rechte Reifenspur führt nicht zum Rad, und zwischen den Vorderrädern und den Hinterrädern sind gar keine Reifenspuren. Nahaufnahme

Also ist das Foto eine unvollständige Fotomontage. Die NASA-Manipulatoren sind zu früh in die Pause gegangen.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17391:  Astronaut John Young beim "Mondauto" mit nur zwei Reifenspuren, zwischen den Vorderrädern und den Hinterrädern sind gar keine Reifenspuren. Reifenspuren zwischen den Rädern fehlen
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17391:  Astronaut John Young beim "Mondauto" mit nur zwei Reifenspuren, zwischen den Vorderrädern und den Hinterrädern sind gar keine Reifenspuren.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-106-17391.jpg

Ausrufezeichen rot
Zwischen Hinterrädern und Vorderrädern fehlt jegliche Reifenspur.

Also ist dieses Foto eine unvollständige Fotomontage.

Siehe die Nahaufnahme:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17391:  Astronaut John Young beim "Mondauto" mit nur zwei Reifenspuren, zwischen den Vorderrädern und den Hinterrädern sind gar keine Reifenspuren, Nahaufnahme.
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17391:  Astronaut John Young beim "Mondauto" mit nur zwei Reifenspuren, zwischen den Vorderrädern und den Hinterrädern sind gar keine Reifenspuren, Nahaufnahme.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17392:  Hinterrad des Mondautos links ohne Reifenspur, rechts ein Fels. Rad ohne Reifenspur
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17392:  Hinterrad des "Mondautos" links ohne Reifenspur, rechts ein Fels.

http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/catalog/70mm/magazine/?106
http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/frame/?AS16-106-17392

Ausrufezeichen rot
Das Rad steht ohne jede Reifenspur da.

Also ist dieses Foto eine unvollständige Fotomontage.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17409: Astronaut John Young hält Bodenproben in der Hand, dahinter das Mondauto. Schatten kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17409: Astronaut John Young hält Bodenproben in der Hand, dahinter das "Mondauto".

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-106-17409.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- die Sonne kommt von links, die Schatten müssten parallel sein, aber die Schatten laufen kreuz und quer, respektive der Schatten des "Mondautos" ist fast nur unter dem Mondauto, beim "Astronaut" ist ein langer Schatten, und beim "wissenschaftlichen Instrument" ist der Schatten wieder fast nur unter dem Instrument
-- der Hintergrund ist dunkler als der Vordergrund, was bei den extremen Lichtverhältnissen auf dem Mond ohne Atmosphäre nicht möglich ist, was aber in einer "Mondhalle" sehr wohl möglich ist.

Das Foto ist also eine fehlerhafte Fotomontage mit schlecht gezeichneten Schatten.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17435: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren Keine Reifenspuren - zu helle Schattenseiten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17435: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-107-17435HR.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- zwischen Vorderrad und Hinterrad fehlt jegliche Reifenspur
-- die Werbetafel "United States" ist im Schatten und dürfte gar nicht sichtbar sein
-- die Schatten der "Mondlandefähre" und der Steine laufen kreuz und quer
-- die Schattenseite von Astronaut John Young ist viel zu hell und es spiegelt sich im Visier sogar noch eine "Mondlandschaft", was aber im Schatten nicht möglich ist.

Das Foto ist also eine schlechte Fotomontage.

Siehe die Nahaufnahme:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17435: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren, Nahaufnahme
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17435: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren, Nahaufnahme


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17436: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren Keine Reifenspuren - zu helle Schattenseiten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17436: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-107-17436HR.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- zwischen Vorderrad und Hinterrad fehlt jegliche Reifenspur
-- die Werbetafel "United States" ist im Schatten und dürfte gar nicht sichtbar sein
-- die Schatten der "Mondlandefähre" und der Steine laufen kreuz und quer
-- die Schattenseite von Astronaut John Young ist viel zu hell und es spiegelt sich im Visier sogar noch eine "Mondlandschaft", was aber im Schatten nicht möglich ist.

Das Foto ist also eine schlechte Fotomontage.

Siehe auch hier die Nahaufnahme:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17436: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren, Nahaufnahme
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17436: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren, Nahaufnahme


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-107-17436: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren , Schattenchaos
Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-107-17436: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren , Schattenchaos

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-107-17436HR.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- wenn ein Auto parkiert wird, so ist zwischen den Vorder- und Hinterrädern mindestens eine Reifenspur pro Reifenpaar, aber hier ist keine Reifenspur zu sehen
-- das Schattenchaos ist nur mit einer Fotomontage möglich, weil es nicht möglich ist, auf einem solch kleinen Raum so viele verschiedene Spotlampen einzustellen, die dann solch deutliche verschiedene Schatten produzieren
-- und da ist noch ein gebogener Schatten beim Vorderrad, der absolut unmöglich ist. Dieser Schatten ist absolut falsch gemalt...

Siehe die Nahaufnahme:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17436: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren , Schattenstudie des Schattenchaos, Nahaufnahme
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17436: Das "Mondauto" bei der "Mondlandefähre" ohne Reifenspuren , Schattenstudie des Schattenchaos, Nahaufnahme

Die Fotos AS16-106-17437 bis 39 sind im selben Stil, letztere zwei mit Fahne mit Schatten.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17445: Astronaut Young mit "Mondauto" in einer steinigen Landschaft, Schattenchaos erstes Foto Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-107-17445: Astronaut Young mit "Mondauto" in einer steinigen Landschaft, Schattenchaos erstes Foto

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-107-17445.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
Das Schattenchaos ist nicht anders möglich als durch Fotomontage, weil es nicht möglich ist, auf einem solch kleinen Raum so viele verschiedene Spotlampen einzustellen, die dann solch deutliche verschiedene Schatten produzieren.Oder es ist auch möglich, dass die Schatten gemalt sind.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17446: Astronaut Young mit "Mondauto" in einer steinigen Landschaft, Schattenchaos zweites Foto Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-107-17446: Astronaut Young mit "Mondauto" in einer steinigen Landschaft, Schattenchaos zweites Foto

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-107-17446.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
Das Schattenchaos ist nicht anders möglich als durch Fotomontage, weil man so viele verschiedene Spots gar nicht stellen kann, respektive die Schatten sind wahrscheinlich gemalt.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17529: Astronaut Duke mit Sonnensensoren und Mondauto rechts, Schattenchaos. Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-107-17529: Astronaut Duke mit Sonnensensoren und Mondauto rechts, Schattenchaos.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-107-17529.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
Das Schattenchaos weist auf Fotomontage hin.

Und da ist ein undefinierbarer Gegenstand rechts unten im Foto, der einen total unpassenden Schatten hat. Vielleicht ist das ein Ventilator...

Also scheint es sich bei diesem Foto um eine unvollständige Fotomontage zu handeln...


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17530: Astronaut Duke mit Sonnensensoren und Mondauto rechts, Schattenchaos. Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-107-17530: Astronaut Duke mit Sonnensensoren und Mondauto rechts, Schattenchaos.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-107-17530.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
Das Schattenchaos weist auf Fotomontage hin.

Der undefinierbare Gegenstand rechts unten im Foto könnte ein Ventilator oder ein Lichtspot sein.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17537: Astronaut Duke hinter dem "Mondauto" ohne Reifenspuren zwischen Vorder- und Hinterreifen. Keine Reifenspuren zwischen Vorderrädern und Hinterrädern
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-107-17537: Astronaut Duke hinter dem "Mondauto" ohne Reifenspuren zwischen Vorder- und Hinterreifen.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-107-17537HR.jpg (2009)


Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- zwischen den Rädern sind keine Reifenspuren vorhanden.

Somit ist das Foto eine unvollständige Fotomontage.

Man sehe sich die Nahaufnahme an:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-107-17537: Astronaut Duke hinter dem "Mondauto" ohne Reifenspuren zwischen Vorder- und Hinterreifen, Nahaufnahme.
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-107-17537: Astronaut Duke hinter dem "Mondauto" ohne Reifenspuren zwischen Vorder- und Hinterreifen, Nahaufnahme.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17621: Astronaut Young mit "Mondauto" Keine Reifenspuren zwischen den Rädern - zu wenig Reifenspuren in Kurven
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17621: Astronaut Young mit "Mondauto"

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-108-17621.jpg

Die NASA behauptet, Young könnte vom Mond aus dem "Kontrollzentrum" in Houston seinen Sauerstoffstand bekanntgeben:

"possibly as he gives Houston a reading of his oxygen gauge."

Ausrufezeichen rot
Aber auch dieses Foto ist eine Fotomontage:
-- zwischen Vorder- und Hinterrad ist keine Reifenspur vorhanden
-- das "Mondauto" ist in einer Kurve angekommen und hat gleich in eine Gegenkurve gelenkt, also müsste für jedes Rad separat eine Reifenspur vorhanden sein

Also ist auch dieses Foto eine Fotomontage.

Im selben Stil sind die Fotos AS16-106-17620, 22 und 23.

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17727: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos, und eine unförmige "Sonne" am "Mondhimmel".



Apollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17727: Die deformierte "Sonne" am "Mondhimmel" scheint ein starker Scheinwerfer zu sein, und die NASA-Manipulanten haben die letzten Retouchen vergessen.
Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17727: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos, und eine unförmige "Sonne" am "Mondhimmel".

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-108-17727HR.jpg

Die Nahaufnahme zeigt das Schattenchaos noch deutlicher:
 Apollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17727: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos, Nahaufnahme
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17727: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos, Nahaufnahme

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17727: Die deformierte "Sonne" am "Mondhimmel" scheint ein starker Scheinwerfer zu sein, und die NASA-Manipulanten haben die letzten Retouchen vergessen.


Im selben Stil sind die "Mondfotos" AS16-108-17728 bis 730:

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17728: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos. Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17728: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-108-17728.jpg (2009)


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17729: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos und zwei Sonnen. Schatten laufen kreuz und quer - zwei Sonnen am "Mondhimmel"
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17729: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos und zwei Sonnen.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-108-17729.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Fotomontage
-- das Schattenchaos ist nur mit Fotomontage möglich
-- die beiden Sonnen am Himmel sind zwei Scheinwerfer der Mondhalle
-- und dann ist da noch Dunst am "Mondhimmel" der Mondhalle
-- und die Schatten sind viel zu hell, und im Visier des "Astronauten" sieht man Reflexionen, die im Schatten absolut unmöglich sind.

Also ist das Foto eine schlechte Fotomontage aus der Mondhalle, und die Manipulanten der NASA haben vergessen, eine der beiden "Sonnen" wegzuschwärzen, und sie hatten noch die Phantasie von Reflexionen im Visier des "Astronauten", was aber im Schatten absolut unmöglich ist.

Hier eine Grossaufnahme der beiden "Sonnen":
Apollo 16, Foto-Nr. AS16-108-17729: zwei "Sonnen" am "Mondhimmel"
Apollo 16, Foto-Nr. AS16-108-17729: zwei "Sonnen" am "Mondhimmel"


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-106-17730: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos und zwei Sonnen. Schatten laufen kreuz und quer - zwei Sonnen am "Mondhimmel"
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-108-17730: "Mondauto" in Steinwüste, Schattenchaos und zwei Sonnen.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-108-17730.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Fotomontage
-- das Schattenchaos ist nur mit Fotomontage möglich
-- die beiden Sonnen am Himmel sind zwei Scheinwerfer der Mondhalle.

Also ist das Foto eine schlechte Fotomontage aus der Mondhalle.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-109-17787:  Station 1, das "Mondauto" in der Steinwüste, Schattenchaos, und da sind Schatten, die wie Bleistiftstriche aussehen, die da ins Foto hineingezeichnet sind Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-109-17787:  Station 1, das "Mondauto" in der Steinwüste, Schattenchaos, und da sind Schatten, die wie Bleistiftstriche aussehen, die da ins Foto hineingezeichnet sind

http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/catalog/70mm/magazine/?109
http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/frame/?AS16-109-17787

Ausrufezeichen rot
Fotomontage
-- das Schattenchaos ist nur mit Fotomontage möglich
-- die Schatten, die wie schwarze Striche aussehen, scheinen auf jeden ins Foto hineingezeichnet. Da sind die NASA-Manipulatoren scheinbar zu früh in die Pause gegangen, und es sind Stellen markiert, wo noch Schatten hätten gezeichnet werden müssen...

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-109-17788:  Station 1, das "Mondauto" in der Steinwüste Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-109-17788:  Station 1, das "Mondauto" in der Steinwüste, Schattenchaos

http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/catalog/70mm/magazine/?109
http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/frame/?AS16-109-17788

Ausrufezeichen rot
Fotomontage
-- das Schattenchaos ist nur mit Fotomontage möglich.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-109-17789:  Station 1, Astronaut Young mit dem "Mondauto" in der Steinwüste Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-109-17789:  Station 1, Astronaut Young mit dem "Mondauto" in der Steinwüste, Schattenchaos

http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/catalog/70mm/magazine/?109
http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/frame/?AS16-109-17789

Ausrufezeichen rot
Fotomontage
-- das Schattenchaos ist nur mit Fotomontage möglich.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-109-17948: Station 4, das "Mondauto" steht in der Steinwüste, Schattenchaos Schatten laufen kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17948: Station 4, das "Mondauto" steht in der Steinwüste, Schattenchaos

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-110-17948.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage
-- das Schattenchaos ist nur mit Fotomontage möglich.

In derselben Art, aber mit weniger Schattenchaos, ist AS16-109-17947.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17951: Station 4, das "Mondauto" steht auf einem Weg am Hang, Schattenchaos und unmögliche Fussspuren, die auseinanderlaufen Schatten laufen kreuz und quer - und unmögliche Fussspuren
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17951: Station 4, das "Mondauto" steht auf einem Weg am Hang, Schattenchaos und unmögliche Fussspuren, die auseinanderlaufen

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-110-17951HR.jpg

Ausrufezeichen rot
Mondhalle und Fotomontage:
-- prinzipiell ist es nicht möglich, dass auf dem Mond Wege existieren, die in einen Hang gebaut sind, denn in den Mondspielen fanden keine Strassenbauarbeiten statt, also wurde die Szene in einer Mondhalle gedreht
-- das Durcheinander der Schatten ist erst in der Vergrösserung sichtbar
-- die Fussspuren am unteren Ende gehen immer weiter auseinander, was unmöglich ist, und schon am Anfang der Fussspuren in der Mitte des Fotos sind die Fussstapfen bereits weit auseinander, und plötzlich hören die Fussspuren auf. All das ist absolut irreal.

Schauen wir das Schattenchaos in einer Nahaufnahme an:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17951: Station 4, das "Mondauto" steht auf einem Weg am Hang, Schattenchaos, Nahaufnahme
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17951: Station 4, das "Mondauto" steht auf einem Weg am Hang, Schattenchaos, Nahaufnahme

Das  Foto ist also eine schlechte Fotomontage aus einer Mondhalle, oder noch besser: Die Landschaft wurde in Chile oder Peru aufgenommen, der Himmel wurde eingeschwärzt, und die Fussspuren und das "Mondauto" wurden in einer sehr schlechten Weise implantiert. Die NASA-Manipulatoren haben scheinbar nie im Schnee gespielt, und die Fussspurenmanipulation blieb unvollendet.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17959: Mondauto im Vordergrund in der Steinwüste an einem Abhang, der "North-Ray-Krater" im Hintergrund Zu helle Schattenseiten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17959: Mondauto im Vordergrund in der Steinwüste an einem Abhang, der "North-Ray-Krater" im Hintergrund, und die Schattenseiten sind viel zu hell, man sieht Details, und das ist im Schatten unmöglich

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-110-17959HR.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- das Reifenprofil liegt im Schatten, leuchtet aber weiss, es dürfte aber gar "auf dem Mond" mit den extrem schwarzen Schatten gar nicht sichtbar sein
-- die Manipulanten haben vergessen, das Profil einzuschwärzen
-- die Schattenseiten des "Mondautos" mit den Sitzen etc. sind viel zu hell.

Also ist das Foto eine schlechte Fotomontage, bzw. die Manipulatoren haben vergessen, alle Schattenseiten einzuschwärzen.

Die Nahaufnahme zeigt den viel die viel zu helle Schattenseite deutlich:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17959: Mondauto im Vordergrund in der Steinwüste an einem Abhang. Die Schattenseiten sind viel zu hell, man sieht Details, und das ist im Schatten unmöglich. Nahaufnahme
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17959: Mondauto im Vordergrund in der Steinwüste an einem Abhang. Die Schattenseiten sind viel zu hell, man sieht Details, und das ist im Schatten unmöglich. Nahaufnahme

In derselben Art ist das Foto Nr. AS16-110-17960.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17961: "Mondauto" im Vordergrund in der Steinwüste an einem Abhang mit Astronaut Young, der "North-Ray-Krater" im Hintergrund - - und da ist Dunst und ein dunkles, undefinierbares Objekt am oberen Bildrand Zu helle Schattenseiten - Dunst am "Mondhimmel"
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-17961: "Mondauto" im Vordergrund in der Steinwüste an einem Abhang mit Astronaut Young, der "North-Ray-Krater" im Hintergrund - - und da ist Dunst und ein dunkles, undefinierbares Objekt am oberen Bildrand

http://spaceflight.nasa.gov/gallery/images/apollo/apollo16/html/as16-110-17961.html
http://spaceflight.nasa.gov/gallery/images/apollo/apollo16/lores/as16-110-17961.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage plus Mondhalle:
-- der Dunst am Himmel deutet auf Lichtdunst in der Mondhalle hin
-- die fehlenden dunklen Schattenseiten beim Mondauto und bei Astronaut Young weisen darauf hin, dass die Manipulanten vergessen haben, die Schattenseiten einzuschwärzen
-- allgemein fragt es sich, wie das "Mondauto" an diesen Platz gelangt sein soll, denn Reifenspur sieht man keine einzige
-- und eigenartigerweise ist das dunkle, undefinierbare Objekt am oberen Bildrand genau dort, wo sich der Dunst der Mondhalle befindet...

Das gesamte Foto ist also eine nicht fertig manipulierte Fotomontage aus der Mondhalle.

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18006: Das "Mondauto" ohne Reifenspuren, von den Astronauten Young und Duke dort hingesetzt. Fehlende Reifenspuren - Lichtshoweffekt
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18006: Das "Mondauto" ohne Reifenspuren, von den Astronauten Young und Duke dort hingesetzt - und da ist ein dunkles, undefinierbares Objekt am oberen Bildrand

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-110-18006.jpg

Die NASA behauptet, die beiden Astronauten John Young und Charles Duke hätten das Auto dort hin getragen:

<In this photo, note that the Rover is not sitting on it's own tracks. After getting off, John decided at 145:11:16 that the Rover had to be re-positioned and, rather than spend any time getting back on, he and Charlie picked the vehicle up and moved it.>

(deutsch: <Auf diesem Foto beachte man, dass der Rover nicht auf seinen Spuren steht. Nach dem Absteigen beschloss John um 145:11:16, dass der Rover anders stehen soll, und um keine Zeit mit Rangieren zu verlieren, haben er und Charles Duke das Fahrzeug angehoben und an die neue Stelle gesetzt.>)

Aber schauen wir doch mal, was da alles von der NASA gelogen ist:

Ausrufezeichen rot
Fotomontage plus Mondhalle:
-- es ist unmöglich, zu zweit mit vier Händen das "Mondauto" herumzutragen oder in eine andere Position zu bringen, denn das "Mondauto" ist 255,4 kg schwer ist (210 kg das "Mondauto" und 45,4 kg die Kommunikationsausstattung [1]). Also diese Angabe der NASA reine Phantasie und ds Foto ist eine Fotomontage, wo vergessen wurde, die Reifenspuren zu den Rädern hin ins Foto zu montieren
-- wenn das Auto dorthin getragen wurde, fehlen dazu die Fussspuren
-- das Hinterrad ist verkehrt ausgemalt, die weissen Stellen müssen schwarz, die schwarzen Stellen weiss sein
-- der Lichtshoweffekt ist indiskutabel
-- es ist fraglich, ob solche Lichtshoweffekte "auf dem Mond" ohne Atmosphäre überhaupt möglich sind
-- und das undefinierbare, dunkle Objekt am oberen Bildrand scheint auch auf eine Mondhalle hinzudeuten.

Also ist das Foto eine unvollständige Fotomontage aus der Mondhalle.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18007: Das "Mondauto" ohne Reifenspuren, gemäss NASA von Young und Duke dort hingesetzt, mit zwei Sonnen - und da ist Dunst und ein undefinierbares, dunkles Objekt am oberen Bildrand Fehlende Reifenspuren - zwei Sonnen am "Mondhimmel"
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18007: Das "Mondauto" ohne Reifenspuren, gemäss NASA von Young und Duke dort hingesetzt, mit zwei Sonnen - und da ist Dunst und ein undefinierbares, dunkles Objekt am oberen Bildrand

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-110-18007.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage plus Mondhalle:
-- zwei Sonnen auf dem Mond sind unmöglich, das sind zwei Scheinwerfer in der Mondhalle
-- das Hinterrad ist verkehrt ausgemalt, die weissen Stellen müssen schwarz, die schwarzen Stellen weiss sein
-- Dunst ist auf dem Mond wegen fehlender Atmosphäre unmöglich, also ist das foto aus der Mondhalle
-- kein einziger Schatten und keine einzige Schattenseite ist richtig schwarz, also haben die Manipulatoren vergessen, die Schatten zu schwärzen
-- wenn das Auto dorthin getragen wurde, so fehlen dazu die Fussspuren.

Also entstand das Foto in einer Mondhalle und wurde dann durch Fotomontage ergänzt, aber die Fotomontagen blieben unvollständig.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18008: Das "Mondauto" ohne Reifenspuren, gemäss NASA von Young und Duke dort hingesetzt, mit zwei Sonnen - und da ist Dunst und ein undefinierbares, dunkles Objekt am oberen Bildrand Fehlende Reifenspuren - und zwei Sonnen am "Mondhimmel"
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18008: Das "Mondauto" ohne Reifenspuren, gemäss NASA von Young und Duke dort hingesetzt, mit zwei Sonnen - und da ist Dunst und ein undefinierbares, dunkles Objekt am oberen Bildrand

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-110-18008.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage plus Mondhalle:
-- zwei Sonnen auf dem Mond sind unmöglich, das sind zwei Scheinwerfer in der Mondhalle
-- das Hinterrad ist verkehrt ausgemalt, die weissen Stellen müssen schwarz, die schwarzen Stellen weiss sein
-- Dunst ist auf dem Mond wegen fehlender Atmosphäre unmöglich, also ist das foto aus der Mondhalle
-- kein einziger Schatten und keine einzige Schattenseite ist richtig schwarz, also haben die Manipulatoren vergessen, die Schatten zu schwärzen
-- wenn das Auto dorthin getragen wurde, so fehlen dazu die Fussspuren.

Also entstand das Foto in einer Mondhalle und wurde dann durch Fotomontage ergänzt, aber die Fotomontagen blieben unvollständig.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18009: Young beim "Mondauto" ohne Reifenspuren, gemäss NASA von den Astronauten Young und Duke dort hingesetzt. Dunst am "Mondhimmel" - zu helle Schattenseiten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18009: Young beim "Mondauto" ohne Reifenspuren, gemäss NASA von den Astronauten Young und Duke dort hingesetzt.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-110-18009.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage plus Mondhalle:
-- Dunst ist auf dem Mond wegen fehlender Atmosphäre unmöglich, also ist das Foto aus der Mondhalle
-- kein einziger Schatten und keine einzige Schattenseite ist richtig schwarz, also haben die Manipulatoren vergessen, die Schatten und die Schattenseiten zu schwärzen
-- die sich spiegelnde "Mondlandschaft" im Visiert von "Astronaut" Young ist unmöglich, weil sich das Visier auf der Schattenseite befindet.

Das Foto ist also in einer Mondhalle entstanden, die Schatten und die Schattenseiten wurden vergessen zu schwärzen, und die "Mondlandschaft" im Visier von "Astronaut" Young wurde ins Foto hineingemalt.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18010: Sicht über das rechte Vorderrad des LRV in der Steinwüste, Schattenseite. Zu helle Schattenseiten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18010: Sicht über das rechte Vorderrad des LRV in der Steinwüste, Schattenseite.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-110-18010.jpg

Ausrufezeichen rot
Schattenseite zu hell:
-- beim Vorderrad auf der Schattenseite Vorderrades sind helle Strukturen erkennbar.

Die NASA-Manipulanten haben vergessen, die Schattenseiten einzuschwärzen.

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18433: Heckpartie des LRV, Schatten des Astronauten mit Magnetometer im Vordergrund Astronaut mit Magnetometer auf der Schulter macht noch Fotos mit Hasselblad
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-114-18433: Heckpartie des LRV, Schatten des Astronauten mit Magnetometer im Vordergrund.

http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/catalog/70mm/magazine/?114
http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/frame/?AS16-114-18433

Ausrufezeichen rot
Mondhalle:
Es fragt sich, wie der Astronaut mit dem Magnetometer auf der einen Schulter noch gleichzeitig Fotos mit einer manuell zu bedienenden Hasselblad-Kamera machen kann. Da muss jemand anders das Foto gemacht haben und der Schatten ist ins Foto gemalt. Insofern stammt das Foto von einer ungenannten Person, die nicht "auf dem Mond" war, aber sicher in der Mondhalle.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18434: LRV mit zu hellen Schattenseiten Zu helle Schattenseiten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-114-18434: LRV mit zu hellen Schattenseiten

http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/catalog/70mm/magazine/?114
http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/frame/?AS16-114-18434

Ausrufezeichen rot
-- die Schattenseiten (der hintere Teil der Sitze) sind viel zu hell. Das Foto ist in der Mondhalle aufgenommen, und die Manipulanten haben vergessen, die Schattenseiten einzuschwärzen
-- und da fehlt eventuell auch ein Schatten des linken Schutzblechs, der auf den Reifen fällt, links im Vordergrund.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18439:  Testapparatur im Schatten der "Mondlandefähre" (Lunar Module LM) mit "Mondauto" und Fahne ohne Schatten. Testapparat in der Schattenseite
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18439:  Testapparatur im Schatten der "Mondlandefähre" (Lunar Module LM) mit "Mondauto" und Fahne ohne Schatten.



Ausrufezeichen rot
Mondhalle und Fotomontage
-- der helle Testapparat im dunklen Schatten der "Mondlandefähre" ist nicht möglich, der Apparat dürfte gar nicht sichtbar sein, sondern der Apparat wurde nachträglich aufgehellt oder ins Foto hineingesetzt
-- auch die weisse Struktur der Treppe ist im Schatten nicht möglich, die Treppe müsste schwarz erscheinen
-- die Fahne ohne Schatten im Hintergrund ist Fotomontage, und die Manipulanten haben vergessen, den Schatten zu malen.

Das Foto ist also ein manipuliertes Foto aus der Mondhalle mit nachträglicher, unvollständiger Fotomontage.


Apollo 16, photo no. AS16-110-18439: The flag without shadow, close-up Fahne ohne Schatten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-114-18439: Die Fahne ohne Schatten in Grossaufnahme.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-114-18439.jpg
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-114-18439HR.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- die Fahne ist ins Foto hineinmontiert und die Manipulanten haben vergessen, den Schatten ins Foto hineinzumalen.

Also ist das Foto eine unvollständige Fotomontage.

Foto AS16-110-18440 ist im gleichen Stil, aber es sind keine Grossaufnahmen verfügbar.

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18453: Die Front des Rover-"Mondmobil" (LRV), Astronaut Duke wischt Sitze. Falsche und fehlende Schatten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-114-18453: Die Front des Rover-"Mondmobil" (LRV), Astronaut Duke wischt Sitze.

http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/catalog/70mm/magazine/?114
http://www.lpi.usra.edu/resources/apollo/frame/?AS16-114-18453

Ausrufezeichen rot
Fotomontage mit Schattenchaos:
-- die Schatten an der Front stimmen nicht. Die Schatten der beiden herabhängenden Folien dürften bei der Sonne von schräg rechts kaum auffallen. Die Schatten sind aber so eingezeichnet, wie wenn die Sonne vom Heck des LRV kommen würde. Der Schatten von Folie (1) ist viel zu gross. Von der kleineren herabhängenden Folie (2) fehlt der Schatten
-- das Foto ist eine Fotomontage mit falsch eingezeichneten Schatten.

In derselben Art mit fehlenden und falschen Schatten der Frontpartie des LRV sind die Fotos Nummer AS16-114-18454 und AS16-116-18697.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18576: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV): Links eine Fahne mit verkehrtem Schatten, der Astronaut im Gegenlicht ist viel zu hell, und da sind Reifenspuren von nur einem Rad. Und das Foto ist viel zu dunkel. Und da sind Klebstoffreste auf dem Foto, wie es scheint... Falsche Schatten kreuz und quer - zu helle Schattenseiten im Gegenlicht
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18576: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV): Links eine Fahne mit verkehrtem Schatten, der Astronaut im Gegenlicht ist viel zu hell, und da sind Reifenspuren von nur einem Rad. Und das Foto ist viel zu dunkel. Und da sind Klebstoffreste auf dem Foto, wie es scheint...

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-116-18576.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- Astronaut Young kommt die Sonne von schräg rechts mit entsprechendem Schatten nach links unten
-- die Fahne hat die Sonne von links und hat einen entsprechenden Schatten nach rechts horizontal
-- die Schatten sind nicht alle gleich schwarz, was unmöglich ist
-- Astronaut Young steht im Gegenlicht und dürfte nur schwarz sichtbar sein
-- das Foto hat viel zu wenig Licht, aber auf dem Mond ohne Atmosphäre ist ein Dämmerlicht nicht möglich
-- und die Reifenspuren sind nicht paarig, da läuft eine Reifenspur für sich allein quer durch das ganze Foto. Das ist nicht möglich.

Das Foto wurde in der Mondhalle gemacht und ist eine unvollständige Fotomontage. Mehr ist das nicht.

Oder das Foto ist eine Mondlandschaft aus Chile oder Peru: Der Himmel wurde geschwärzt, der Astronaut mit Mondauto und die Fahne und die Reifenspuren wurden ins Foto hineinmontiert, und der Schatten der Fahne wurde in die verkehrte Richtung gezeichnet. Oh, die NASA-Manipulanten haben hart gearbeitet und hatten aber keine Ahnung von Reifenspuren, wie man sie in der Landwirtschaft oft sieht...

Das Foto mit korrigierten Lichtverhältnissen würde etwa so aussehen:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18576: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV): Links eine Fahne mit verkehrtem Schatten, der Astronaut im Gegenlicht ist viel zu hell, und da sind Reifenspuren von nur einem Rad. Korrigierte Lichtverhältnisse. Mit den korrigierten Lichtverhältnissen kann man auch Dunst in der Mitte am "Mondhimmel" entdecken, auf dem Mond ohne Atmosphäre eine  Unmöglichkeit.
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18576: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV): Links eine Fahne mit verkehrtem Schatten, der Astronaut im Gegenlicht ist viel zu hell, und da sind Reifenspuren von nur einem Rad. Korrigierte Lichtverhältnisse. Mit den korrigierten Lichtverhältnissen kann man auch Dunst in der Mitte am "Mondhimmel" entdecken, auf dem Mond ohne Atmosphäre eine  Unmöglichkeit.

In der Nahaufnahme sieht man es noch deutlicher:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18576: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV): Links eine Fahne mit dem Schatten von links nach rechts, rechts der Astronaut mit dem "Mondfahrzeug" mit dem Schatten von rechts nach links. Nahaufnahme. Die Lichtverhältnisse wurden korrigiert.
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18576: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV): Links eine Fahne mit dem Schatten von links nach rechts, rechts der Astronaut mit dem "Mondfahrzeug" mit dem Schatten von rechts nach links. Nahaufnahme. Die Lichtverhältnisse wurden korrigiert. Die Schatten sind verschieden dunkel, was unmöglich ist. Und das linke Vorderrad erscheint zu klein, und das rechte Hinterrad ist weiss statt schwarz. Es ist alles manipuliert auf diesem Foto, ausser die Landschaft, die wahrscheinlich in Chile oder Peru aufgenommen wurde.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18577: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV) bei "Mondlandefähre" LM, Werbetafel "United States". Foto aus dem Jahre 2006. Falsche Schatten kreuz und quer - zu helle Schattenseiten im Gegenlicht
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18577: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV) bei "Mondlandefähre" LM, Werbetafel "United States". Foto aus dem Jahre 2006.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html (2006)
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-116-18577.jpg (2006)

Ausrufezeichen rot
Mondhalle und Fotomontage:
-- "Astronaut" Young steht im Gegenlicht, seine Schattenseite ist viel zu hell, wie auch die Schattenseite der Mondlandefähre, es dürfte kein einziges Detail sichtbar sein
-- die Werbetafel "United States" ist im Schatten und dürfte bei den extremen Lichtverhältnissen "auf dem Mond" nicht sichtbar sein, also wurde auch hier ein Spotlicht eingesetzt
-- der Dunst ist "auf dem Mond" ohne Atmosphäre unmöglich
-- insgesamt ist von der Mondlandefähre viel zu wenig Schatten vorhanden, wenn man die Länge des Schattens von Astronaut Young mit dem Schatten der "Mondlandefähre" vergleicht, und wenn man die Strahlung des Hauptscheinwerfers ("Sonne") berücksichtigt (vergleiche die roten Linien)

Así el paisaje es de la sala lunar grande y todo es fotomontaje y los manipuladores han olvidado pintar negro los lados de sombras.

Die Landschaft wurde in der Mondhalle aufgenommen und alle Gegenstände sind Fotomontage.

Wenn man die Grossaufnahme von 2009 anschaut, dann hat da nicht nur die Belichtung geändert, die mit einem Dämmerlicht unmöglich ist, sondern da sind noch weitere "Sachen" (wir sehen hier die Belichtung des Fotos aus dem Jahre 2009):

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-116-18577HR.jpg (2009)

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18577: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV), die Schatten der Antennen auf dem "Mondauto" fehlen
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18577: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV): Die Schatten der Antennen auf dem "Mondauto" fehlen
x
Apollo 16,  Foto Nr. AS16-116-18577: Da steht zwischen "Mondauto" und "Mondlandefähre" ein radioähnlicher Apparat am Boden
vergrössernApollo 16,  Foto Nr. AS16-116-18577: Da steht zwischen "Mondauto" und "Mondlandefähre" ein radioähnlicher Apparat am Boden
x
Apollo 16,  Foto Nr. AS16-116-18577: Da liegt Müll neben der "Mondlandefähre", und die Werbetafel "United States" ist zum teil durchgestrichen, und es scheint so, dass der Schatten des sichtbaren Landefusses der "Mondlandefähre" fehlt.
vergrössernApollo 16,  Foto Nr. AS16-116-18577: Da liegt Müll neben der "Mondlandefähre", und die Werbetafel "United States" ist zum teil durchgestrichen, und es scheint so, dass der Schatten des sichtbaren Landefusses der "Mondlandefähre" fehlt.

Auf der Grossaufnahme kann man auch das Schattenchaos auf diesem Foto Nr. AS16-116-18577 erkennen:
Apollo 16,  Foto Nr. AS16-116-18577: Schattenchaos, und der Schatten der "Mondlandefähre" und die Schatten der Antennen vom"Mondauto" existieren nicht
Apollo 16,  Foto Nr. AS16-116-18577: Schattenchaos, und der Schatten der "Mondlandefähre" und die Schatten der Antennen vom"Mondauto" existieren nicht



Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18578: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV) bei "Mondlandefähre" LM, Gegenlicht ohne Dunkelheit Schatten kreuz und quer - Dunst am "Mondhimmel"
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18578: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV) bei "Mondlandefähre" LM, Gegenlicht ohne Dunkelheit

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-116-18578.jpg

Ausrufezeichen rot
Wie ist es nun:
-- die Gegenlichtverhältnisse sind unmöglich. Die Schattenseiten dürften nur in schwarzen Umrissen sichtbar sein.
-- der Dunst am Himmel weist auf eine Mondhalle hin
-- und die Schattenlinien sind kreuz und quer und sind mit ihren Richtungen nicht mit der Hauptlichtquelle übereinstimmend.

Also sind die Schattenseiten aufgehellt, und die Szene spielt in einer Mondhalle. Aber die Schattenlinien, die kreuz und quer laufen und nicht mit der Hauptlichtquelle in Verbindung stehen, deuten darauf hin, dass nur die Landschaft in der Mondhalle aufgenommen wurde, und alle Gegenstände samt Astronaut sind eine schlechte Fotomontage. Nun bleibt die Frage, wieso Gegenstände ähnlich wie ein Radio ins Bild hineinmontiert worden sind, und wieso die NASA-Manipulanten bis heute die Belichtungsverhältnisse auf den Fotos verändern, so wie in den 1960er Jahren. Scheinbar war das Programm "Photoshop" für die NASA schon in den 1960er Jahren zugänglich...

Dasselbe gilt für AS16-116-18578, wo nur noch die "Mondlandefähre" sichtbar ist.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18660: Astronaut Duke beim Rover-"Mondmobil" LRV, Schattenchaos. Schatten kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18660: Astronaut Duke beim Rover-"Mondmobil" LRV, Schattenchaos.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-116-18660.jpg


Ausrufezeichen rot
Fotomontage und Malerei:
Die verschiedenen Schattenlinien weisen auf Fotomontage und auf gemalte Schatten hin.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-110-18669: Fehlende Schatten an der Frontseite des "Mondautos" LRV Fehlende Schatten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18669: Fehlende Schatten an der Frontseite des "Mondautos" LRV

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-116-18669.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Malerei unvollständig:
Es wurde vergessen, die in gestrichelten und gepunkteten Linien skizzierten Schatten fertig auszumalen.

Apollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18708: Ein zackiger, deformierter Schatten eines runden Schutzblechs, und der Schatten ist ohne durchsetztes Licht, wie es bei den Metallstreifenreifen üblich wäre. Deformierter Schatten eines runden Rades - sichtbare Details im Schatten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18708: Ein zackiger, deformierter Schatten eines runden Schutzblechs, und der Schatten ist ohne durchsetztes Licht, wie es bei den Metallstreifenreifen üblich wäre.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-116-18708.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- der Schatten wurde nicht fertiggemalt (man beachte die rot eingezeichnete, ovale Linie, die etwa dem realen Schatten entsprechen würde)
-- Details des Rades dürften im Gegenlicht im Schatten nicht sichtbar sein
-- auch die Leiter und der Apparat im Hintergrund im Schatten dürften nur in Schwarz sichtbar sein.

Es ist also alles manipuliert an diesem Foto, und die Manipulateure im NASA-Fotostudio sind zu früh in die Pause gegangen.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18709: Nahaufnahme des Rover-"Mondmobils" (LRV): Die Schattenseiten sind viel zu hell, und in der Mitte des Fotos ist auch noch Dunst, oder es ist ein Linsenfehler, oder ein Fehler im Film. Zu helle Schattenseiten
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-116-18709: Nahaufnahme des Rover-"Mondmobils" (LRV): Die Schattenseiten sind viel zu hell, und in der Mitte des Fotos ist auch noch Dunst, oder es ist ein Linsenfehler, oder ein Fehler im Film.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-116-18709.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Mondhalle:
-- die Schattenseiten beim LRV sind viel zu hell, z.B. das Vorderrad
-- der Dunst in der Mitte des Fotos deutet auf einen Linsenfehler hin.

Die Fotos AS16-116-18714 bis 19 sind alles Nahaufnahmen mit demselben Fehler: Die Schattenseiten sind viel zu hell.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-117-18817: Hinterräder des Rover-"Mondmobils" (LRV), eines davon ist ganz weiss, im Schatten... (Foto aus dem Jahre 2009) Zu helle Schattenseiten im Gegenlicht
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-117-18817: Hinterräder des Rover-"Mondmobils" (LRV), eines davon ist ganz weiss, im Schatten... (Foto aus dem Jahre 2009)

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-117-18817.jpg (2009)

Ausrufezeichen rot
Die Überbelichtung ist verzeihlich, aber dass im Gegenlicht die Details der Räder noch sichtbar sind, ist nicht verzeihlich, und das weisse Hinterrad links erscheint wie Fasnacht.

Das Foto von 2009 ist viel dunkler als das Foto von 2006. Ob das jetzt ein Dunst oder ein Linsenfehler ist, ist eigentlich nicht mehr wichtig. Hier ist das Foto, das im Jahre 2006 zugänglich war:
Apollo 16 Foto-Nr. AS16-117-18817: Hinterräder des Rover-"Mondmobils" (LRV), eines davon ist ganz weiss; auf dem Foto ist Dunst oder ein grosser Linsenfehler zu sehen. Und von den Rädern dürfte im Schatten kein einziges Detail sichtbar sein. Foto zugänglich im Jahre 2006.
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-117-18817: Hinterräder des Rover-"Mondmobils" (LRV), eines davon ist ganz weiss; auf dem Foto ist Dunst oder ein grosser Linsenfehler zu sehen. Und von den Rädern dürfte im Schatten kein einziges Detail sichtbar sein. Foto zugänglich im Jahre 2006.


Apollo 16 Foto-Nr.AS16-117-18818: Astronaut Young beim Rover-"Mondmibil" (LRV), die Räder des LRV sind im Schatten Zu helle Schattenseiten im Gegenlicht
vergrössernApollo 16 Foto-Nr.AS16-117-18818: "Astronaut" Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV), die Räder des LRV sind im Schatten, es dürften keine Details sichtbar sein

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-117-18818.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- die Räder und die Schatten der Räder (mit Metallstruktur) sind nicht lichtdurchsetzt, das hat man hier vergessen
-- die Reifen wirken wie normale luftgefüllte Reifen auf der Erde
-- es sind Details der Räder im Gegenlicht zu erkennen, das ist im Schatten unmöglich
-- gleichzeitig ist die Schattenseite von Astronaut Young viel zu hell.

Also ist das Foto ein Foto aus der Mondhalle mit aufgehellten Schattenseiten. Und das Visier des "Astronauten" ist im Schatten und kein Pünktchen einer "Mondlandschaft" sollte sich darin spiegeln. Im Schatten geht das nicht...


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-117-18819: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV), Schattenchaos Schatten kreuz und quer
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-117-18819: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV), Schattenchaos

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-117-18819.jpg (2009, mit korrigierten Lichtbedingungen)
Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- die Sonne des "Mondautos" kommt von vorne links
-- die Sonne der Steine kommt von hinten links.

Das ist eine schlechte Fotomontage mit schlecht gemalten Schatten.

-- und ausserdem ist die Schattenseite des Rades und vor allem die Schattenseite von Astronaut Young aufgehellt. Die Schattenseiten sind verschieden stark, und somit wurde auf jeden Fall am Foto manipuliert.


Apollo 16 Foto-Nr. AS16-117-18825: Station 10, "Astronaut" Young im Vordergrund mit einem langen Schatten, das Rover-"Mondmobil" LRV im Hintergrund ohne jeden Schatten - und es fehlen Fussspuren bei "Astronauten" und beim Messgerät im Vordergrund. Fehlender Schatten des "Mondautos" LRV
vergrössernApollo 16 Foto-Nr. AS16-117-18825: Station 10, "Astronaut" Young im Vordergrund mit einem langen Schatten, das Rover-"Mondmobil" LRV im Hintergrund ohne jeden Schatten - und es fehlen Fussspuren bei "Astronauten" und beim Messgerät im Vordergrund.

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-117-18825.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- der Schatten des "Mondautos" LRV ist praktisch nicht vorhanden, im Gegensatz zum langen Schatten des "Astronauten" Young
-- die Räder sind falsch ausgemalt, dort wo weiss ist, sollte dunkel, dort wo dunkel ist, sollte heller (Metallstruktur) sein
-- an den Rädern sind trotz Gegenlicht Strukturen sichtbar, was unmöglich ist
-- die Schattenseite von Astronaut Young ist zu hell, Details sind erkennbar, was in einem normalen Gegenlicht nicht möglich ist, und auch die Reflexion im Visier ist unmöglich, weil das Visier im Schatten ist
-- ausserdem sind viel zu wenig Fussspuren vorhanden, die zu "Astronaut" Young führen. Der "Astronaut" soll also an seinen Standort mit weiten Sprüngen gesprungen sein,  was in dieser Präzision im "Mondstaub" nicht möglich sein dürfte. Vor allem  sind um das aufgestellte Messinstrument im Vordergrund überhaupt keine Fussspuren vorhanden!

Also ist das gesamte Foto eine schlechte Fotomontage. Die Landschaft stammt eventuell aus Chile oder aus Peru, der Himmel wurde eingeschwärzt, und alle Gegenstände, Fussspuren und der "Astronaut" Young wurden hineinmontiert, leider unvollständig.


Apollo 16 Foto-Nr.AS16-117-18852: "Astronaut" Young beim Rover-"Mondmobil" LRV im Gegenlicht - und mit einem grossen Filmfehler Zu helle Schattenseiten im Gegenlicht
vergrössernApollo 16 Foto-Nr.AS16-117-18852: "Astronaut" Young beim Rover-"Mondmobil" LRV im Gegenlicht - und mit einem grossen Filmfehler

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/as16-117-18852.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- im Gegenlicht darf sich keine "Mondlandschaft" im Visier des Helms spiegeln
-- im Gegenlicht dürfte von "Astronaut" Young nichts zu erkennen sein, so wie bei der Rückseite des LRV kaum etwas zu erkennen ist
-- die Sitze des LRV sind im Gegenlicht zu hell
-- "Astronaut" Young scheint nicht auf derselben Ebene wie das Hinterrad des "Mondautos" zu stehen.

Also ist das Foto eine schlechte Fotomontage mit aufgehellten Schattenseiten und mit einer hineingemalten "Mondlandschaft", die sich im Helm von "Astronaut" Young "spiegelt".


Apollo 16 Foto-Nr.AS16-117-18853: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV) unscharf Zu helle Schattenseiten im Gegenlicht
vergrössernApollo 16 Foto-Nr.AS16-117-18853: Astronaut Young beim Rover-"Mondmobil" (LRV) unscharf

http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/images16.html
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a16/AS16-117-18853.jpg

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- das Foto ist generell unscharf
-- die Sitze im Gegenlicht sind zu hell
-- der Hintergrund ist weniger hell als der Vordergrund.

Also ist das Foto eine Fotomontage: Die Landschaft wurde von einer Mondhalle oder von einer Landschaft auf der Erde (Chile oder Peru) aufgenommen, der Himmel eingeschwärzt, und dann wurden das "Mondauto" und der Astronaut samt Fussspuren hineinmontiert.

Schlussfolgerungen

Die "Mondfotos" von Apollo 16 sind irreal und weisen viele Fehler und Unmöglichkeiten auf. Die Mondlandung Apollo 16 hat somit auf der Erde im NASA-Fotostudio und in Mondhallen und nicht "auf dem Mond" stattgefunden.

Mondlüge: Das ist keine Verschwörungstheorie, du dummer Journalist, sondern das sind Fakten, die beweisen, dass die Mondlandungen z.T. in der Mondhalle und in Fotomontagen stattgefunden haben. Du glaubst es nicht? Die Fakten bleiben.

Man kann durchaus schlussfolgern, dass das gesamte Apollo-Programm eine einzige Fälschungsorgie war.









Quellen
[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Lunar_Roving_Vehicle

^