Kontakt     zur Hauptseite     zurück

Apollo 17 gefälscht: "Mondlandschaften" im Konzept, im Training und "auf dem Mond"

Das künstlerische Konzept der "Mondlandschaft" von Apollo 17
Das künstlerische Konzept der "Mondlandschaft" von Apollo 17

von Michael Palomino

Inhalt

1. Apollo 17: "Mondlandschaft" im künstlerischen "Konzept"
2. Apollo 17: Exkursionen in die "Mondlandschaft" im Training
3. Apollo 17: Nachgebaute Mondflächen im Training
4. Apollo 17: "Mondlandschaft" "auf dem Mond"

Kommentar
Die Tatsache, dass bezüglich der "Mondlandschaft" ein "künstlerisches Konzept" existiert, ist bereits der Beweis, dass der Mond die Erde war, weil es nicht möglich ist, dass die NASA zum Vornherein wusste, wie die Landschaft vor der Mondlandung aussehen sollte.

Auf den Trainingsfotos wird dann u.a. ersichtlich, dass das Training z.T. in Steinwüsten und Landschaften stattfand, die wie die späteren "Mondlandschaften" aussehen.

Die "Mondfotos" sind beherrscht von der "dramatischen Fotografie" mit Sonneneinstrahlung, wie wenn die Sonne durch Wolkenlücken nur die wichtigsten Teile des Fotos beleuchten würde. Da es auf dem Mond aber keine Wolken gibt, ist eine solche Beleuchtung unmöglich. Es gibt viele Beleuchtungsfehler und schlechte Fotomontagen mit schwarzen Rändern an den Figuren, weniger Schattenfehler. Die originalen, z.B. verwirrenden Titel der NASA sind in Englisch und in Fettschrift angegeben.

Michael Palomino 2006


nach oben
Apollo 17: "Mondlandschaft" im künstlerischen "Konzept"

Apollo 17 Landeplatz gemaltes, künstlerisches Konzept Apollo 17 Landeplatz gemaltes, künstlerisches Konzept

Artist's concept of topographical layout of Taurus-Littrow landing site

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075900_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Unmögliche Beleuchtungsverhältnisse: Die Ebene ist viel weniger beleuchtet als die Berge. Die Krater sind mehr beleuchtet als die Ebene um die Krater herum. Die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern  hindurchscheint. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken.

Apollo 17 Landeplatz gemaltes Konzept mit Astronautenwegen Apollo 17 Landeplatz gemaltes Konzept mit Astronautenwegen.

Artist's concept of topographical layout of Taurus-Littrow landing site

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/ photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_
apollo/photos/pages/10075901_jpg.htm


Ausrufezeichen rot
Unmögliche Beleuchtungsverhältnisse: Die Ebene ist viel weniger beleuchtet als die Berge. Die Krater sind mehr beleuchtet als die Ebene um die Krater herum. Die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern  hindurchscheint. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken.


nach oben
2. Apollo 17: Exkursionen in die "Mondlandschaft" im Training

Apollo 17 Training: Geologischer Ausflug mit Steinuntersuchungen Apollo 17 Training: Geologischer Ausflug mit Steinuntersuchungen 01.

Apollo 17 crewmembers examine rock specimens during geological field trip

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075921_jpg.htm


Apollo 17 Training: Geologischer Ausflug mit Steinuntersuchungen 02 Apollo 17 Training: Geologischer Ausflug mit Steinuntersuchungen 02.

Apollo 17 crewmembers examine rock specimens during geological field trip

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075922_jpg.htm


Apollo 17 Training: Geologischer Ausflug mit Mondauto Apollo 17 Training: Geologischer Ausflug mit Mondauto.

Apollo 17 crewmembers ride Lunar Roving Vehicle during geological field trip

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075923_jpg.htm


nach oben
3. Apollo 17: Nachgebaute Mondflächen im Training

Apollo 17 Training: Grabung in steiniger Mondfläche Apollo 17 Training: Grabung in steiniger Mondfläche.

Apollo 17 crewmen during EVA training

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075927_jpg.htm


Apollo 17 Training: Zwei Astronauten in einer steinigen Mondfläche Apollo 17 Training: Zwei Astronauten in einer steinigen Mondfläche.

Apollo 17 crewmen during EVA training

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075924_jpg.htm


Apollo 17 Trainig: Verschiedene steinige Mondflächen mit Mondauto im Hintergrund Apollo 17 Trainig: Verschiedene steinige Mondflächen mit Mondauto im Hintergrund.

Apollo 17 crewmen during EVA training

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075925_jpg.htm


Apollo 17 Training: Mondauto mit verschiedenen MOndflächen im Hintergrund Apollo 17 Training: Mondauto mit verschiedenen MOndflächen im Hintergrund.

Apollo 17 crewmen during EVA training

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075928_jpg.htm


nach oben
4. Apollo 17: "Mondlandschaft" "auf dem Mond"

Es ist anzunehmen, dass die "Mondlandungen" von Apollo 17 in Chile in der Hochwüste gedreht wurden, wo sogar ein Mondtal ("Valle de la Luna") existiert. Eine andere Möglichkeit wäre, dass eine Wandergruppe Fotos von Chiles Wüsten gemacht hat und dass alle "Mondfilme" und "Mondfotos" von Apollo 17 Fotomontagen sind. Da bei den "Mondfotos" von Apollo 17 schlimmste Fotomontagen und Beleuchtungsfehler feststellbar sind, ist die zweite Möglichkeit mit den Fotomontagen die wahrscheinlichere.

Unvorsichtige Fotomontagen erkennt man an schwarzen Rändern der agierenden Figuren, an fehlenden Schatten, an Schatten, die im Bild kreuz und quer laufen, an abgeschnittenen Rändern etc.

Apollo 17 Mondlandung: Schmitt schaufelt Steine Apollo 17 Mondlandung: Schmitt schaufelt Steine.

Astronaut Harrison Schmitt uses scoop to retrieve lunar samples during EVA

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075964_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- der Himmel ist bewölkt, aber auf dem Mond gibt es keine Wolken. Das Fotostudio hat vergessen, den Hintergrund schwarz zu malen, damit der Himmel wie der Weltraum aussieht
-- der Astronaut hat an seinem rechten Bein einen durchgehenden schwarzen Rand
-- unmögliche Beleuchtungsverhältnisse: Die Ebene ist viel weniger beleuchtet als der Astronaut. Der Astronaut ist hineinmontiert und leuchtet aus dem Foto. Die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus einem Wolkenloch hindurchscheint. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken.


Apollo 17 Mondlandung: Schmitt sammelt geschürfte Steine Apollo 17 Mondlandung: Schmitt sammelt geschürfte Steine

Astronaut Harrison Schmitt collects lunar rake samples during EVA

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075955_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- der Astronaut hat an seinem linken Bein einen durchgehenden schwarzen Rand. Der Astronaut ist ins Foto hineinmontiert
-- unmögliche Beleuchtungsverhältnisse: Die Ebene ist viel weniger beleuchtet als der Astronaut. Der Astronaut leuchtet aus dem Foto. Die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus einem Wolkenloch hindurchscheint. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken
-- der längliche, weisse Gegenstand in der rechten, unteren Bildhälfte ist undefinierbar und bei der Bildbeschreibung nicht erwähnt.


Apollo 17 Mondlandung: Schmitt trägt Mondsteine nach Hause Apollo 17 Mondlandung: Schmitt trägt Mondsteine nach Hause.

Astronaut Harrison Schmitt retrieving lunar samples during EVA

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075965_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Unmögliche Beleuchtungsverhältnisse: Die Ebene ist viel weniger beleuchtet als der Astronaut und die Steine im Vordergrund. Der Astronaut scheint ins Foto hineinmontiert, denn er leuchtet aus dem Foto. Die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus einem Wolkenloch hindurchscheint. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken.


Apollo 17 Mondlandung: Ebene mit Mondauto und Bergen im Hintergrund 01 Apollo 17 Mondlandung: Ebene mit Mondauto und Bergen im Hintergrund 01.

Wide-angle view of Apollo 17 lunar landing site

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075956_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- unmögliche Lichtverhältnisse: Die Ebene ist viel nicht gleichmässig ausgeleuchtet. Das Mondauto, der Astronaut und die Mondfähre leuchten aus dem Foto und sind ins Foto hineinmontiert
-- am unteren Rand ist eine zusätzliche Lichtquelle erkennbar, um den unteren Schatten zu "verschärfen".
-- die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern hindurchscheint. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken.


Apollo 17 Mondlandung: Ebene mit Mondauto und Bergen im Hintergrund 02 Apollo 17 Mondlandung: Ebene mit Mondauto und Bergen im Hintergrund 02.

View of lunarscape at Station 4 with Astronaut Schmitt working at LRV

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075963_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- unmögliche Lichtverhältnisse: Die Steine sind viel weniger beleuchtet und das Mondauto mit dem Astronauten leuchten aus dem Foto. Die Figuren sind ins Foto hineinmontiert
-- die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern hindurchscheint. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken.


Apollo 17 Mondlandung: Station 5: Grosse Steine, Ebene und Berge im Hintergrund Apollo 17 Mondlandung: Station 5 Camelot-Krater: Grosse Steine, Krater und Berge im Hintergrund.

Panoramic view of Station 5 (Camelot Crater) during Apollo 17 EVA-2

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075966_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- unmögliche Lichtverhältnisse: Die Steine sind viel mehr beleuchtet als die Kraterinnenseite, die genau so beleuchtet sein müsste
-- die Steine weisen am Rand der beleuchteten Flächen schwarze Ränder auf
-- die Steine sind ins Foto hineinmontiert
-- die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern hindurchscheint und nur die "wichtigen" Gegenstände beleuchtet. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken.


Apollo 17 Mondlandung: Orange Erde auf Station 4 Apollo 17 Mondlandung: Orange Erde auf Station 4.

View of the orange soil which Apollo 17 crewmen found at Station 4 during EVA

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075960_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
-- da kein Vergleich im Foto existiert, kann das Foto von überall her stammen.
-- die Schatten gehen kreuz und quer.



Apollo 17 Mondlandung: Station 4, Weitwinkelaufnahme Apollo 17 Mondlandung: Station 4, Weitwinkelaufnahme.

Wide-angle view of Station 4 during Apollo 17 second EVA

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075962_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Es fehlt jeglicher Grössenvergleich, und die Beleuchtungsverhältnisse scheinen diffus und unklar. Bei diesem Foto kann es sich auch um eine vergrösserte Bakterienkultur aus einem chemischen Labor handeln.


Apollo 17 Mondlandung: Mondauto im Vordergrund, unscharfe Steinebene und Berge im Hintergrund Apollo 17 Mondlandung: Mondauto im Vordergrund, unscharfe Steinebene und Berge im Hintergrund.

Astronaut Harrison Schmitt seated in Lunar Roving Vehicle during EVA-3

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075968_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- unmögliche Beleuchtungsverhältnisse:  Die Steine sind viel weniger beleuchtet als das Mondauto. Das Mondauto mit dem Astronaut leuchten aus dem Foto. Das Mondauto ist ins Foto hineinmontiert
-- die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern hindurchscheint. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken
-- ausserdem ist der Hintergrund unscharf, bei Weitwinkel eine Unmöglichkeit.


Apollo 17 Mondlandung: Mondauto rechts, Fahne links, Ebene und Berge im Hintergrund Apollo 17 Mondlandung: Mondauto rechts, Fahne links, Ebene und Berge im Hintergrund.

Astronaut Eugene Cernan walks toward LRV during EVA

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075971_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- die Fahne hat keinen Schatten
-- der Astronaut weist an seinem linken Bein und an der beleuchteten Seite des Helms einen durchgehenden schwarzen Rand auf, was auf eine Fotomontage hinweist
-- unmögliche Beleuchtungsverhältnisse:  Die Steine sind viel weniger beleuchtet und das Mondauto mit dem Astronauten leuchten aus dem Foto. Der Astronaut ist ins Foto hineinmontiert
-- die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern hindurchscheint und die "wichtigen Stellen" beleuchtet. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken
-- der Schatten des Astronauten stimmt nicht, denn vom linken Fuss geht der Schatten nicht in den Schatten über, der vom Becken ausgeht. Der Schatten ist "in der Luft", der Fuss selbst ist am Boden
-- der Schatten des runden Rades des Mondautos scheint auch nicht zu stimmen.


Apollo 17 Mondlandung: Station 6: Fels im Vordergrund, Ebene, Mondauto und Berge im Hintergrund Apollo 17 Mondlandung: Station 6: Fels im Vordergrund, Ebene, Mondauto und Berge im Hintergrund.

View of Lunar Roving Vehicle parked at Station 6 by Apollo 16 astronauts

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075972_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- unmögliche Beleuchtungsverhältnisse:  Der Felsen im Vordergrund und das Mondauto dahinter sind viel mehr beleuchtet als die Ebene dahinter. Der Stein und das Mondauto leuchten aus dem Foto und sind hineinmontiert
-- die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern hindurchscheint und die "wichtigen Stellen" beleuchtet. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken
-- der Berg im Vordergrund ist mehr beleuchtet als die Berge im Hintergrund, was auf der Erde wegen Dunsteffekt richtig wäre, aber auf dem Mond gibt es keinen Dunst, und deswegen ist die Beleuchtung falsch
-- bei der Steinreihe in der rechten, unteren Bildhälfte fehlen die Schatten, die ansonsten bei anderen "Mondfotos" bei allen Steinen sichtbar sind


Apollo 17 Mondlandung: Station 6: Fels mit Cernan im Vordergrund, Ebene, Mondauto und Berge im Hintergrund. Apollo 17 Mondlandung: Station 6: Fels mit Cernan im Vordergrund, Ebene, Mondauto und Berge im Hintergrund.

Astronaut Harrison Schmitt standing next to boulder during third EVA

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075974_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Fotomontage:
-- unmögliche Beleuchtungsverhältnisse:  Der Felsen im Vordergrund mit dem Astronauten und das Mondauto dahinter sind viel mehr beleuchtet als die Ebene dahinter. Der Astronaut, der Stein und das Mondauto leuchten aus dem Foto und sind hineinmontiert

-- die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern hindurchscheint und die "wichtigen Stellen" beleuchtet. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken
-- der Berg im Vordergrund ist mehr beleuchtet als die Berge im Hintergrund, was auf der Erde wegen Dunsteffekt richtig wäre, aber auf dem Mond gibt es keinen Dunst, und deswegen ist die Beleuchtung falsch
-- bei der Steinreihe in der rechten, unteren Bildhälfte fehlen die Schatten, die ansonsten bei anderen "Mondfotos" bei allen Steinen sichtbar sind
-- in der unteren Mitte weist der Schatten einen Haken auf, der nicht stimmen kann, denn Steine verwittern nicht in Hakenformen.


Apollo 17 Mondlandung: Station 6: Perspektive aufwärts: Mondauto, Cernan, Fels im Hintergrund Apollo 17 Mondlandung: Station 6: Perspektive aufwärts: Mondauto, Cernan, Fels im Hintergrund.

Astronaut Harrison Schmitt standing next to boulder during third EVA

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075975_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
Unmögliche Beleuchtungsverhältnisse: Der Hintergrund in der rechten, oberen Bildhälfte liegt im Schatten. Die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern  hindurchscheint. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken.


Apollo 17 Mondlandung: Mondauto auf Parkplatz, Ebene und Berge im Hintergrund Apollo 17 Mondlandung: Mondauto auf Endparkplatz, Ebene und Berge im Hintergrund.

View of the Lunar Roving Vehicle in its final parking space

http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/index.html;
http://history.msfc.nasa.gov/saturn_apollo/photos/pages/10075976_jpg.htm

Ausrufezeichen rot
-- das Auto steht an einem Hang und soll den Start vom Mond filmen und auf die Erde übertragen. Dann müsste die Mondlandefähre an einem Abhang stehen, und das kann nicht stimmen
-- unmögliche Beleuchtungsverhältnisse:  Das Mondauto  im Vordergrund ist viel mehr beleuchtet als die Ebene und die Berge dahinter. Das Mondauto  leuchtet aus dem Foto und ist hineinmontiert
-- die Beleuchtung entspricht der "dramatischen Fotografie", wo die Sonne aus Wolkenlöchern hindurchscheint und die "wichtigen Stellen" beleuchtet. Aber auf dem Mond gibt es keine Wolken










^