Kontakt / contact     zurück / retour /
                    indietro / atrás / back     Inhalt / contenu / contenido / contents

Israel-Palästina - Frieden wo?

Israel und die arabische Seite sollen die Menschenrechte unterschreiben.

Friede ist gratis.

Die Welt 29.3.2006: "Ich bin bereit, auf den Traum von Gross-Israel zu verzichten", verkündete Olmert noch am Wahlabend. "Wir sind bereit, Siedlungen unter Schmerzen zu räumen", bot er Palästinenserpräsident Mahmud Abbas an, "was den Palästinensern ermöglicht, in Ruhe und Frieden an unserer Seite zu leben." (Olmert verzichtet auf ein Gross-Israel; http://www.welt.de/data/2006/03/30/866980.html)

Friede ist gratis.

Das heisst doch, dass die Palästinenser seit 1919 bzw. seit 1948 nicht in Ruhe und Frieden leben konnten.

Ein Gross-Israel müsste ein multinationales Israel-Palästina sein, wo die Religionen den Menschenrechten folgen, wo ein Anti-Rassismusgesetz die Menschen vor Rassismus schützt. Wo ist das Anti-Rassismusgesetz in Israel?

Friede ist gratis. Geht zusammen Velo fahren!

Michael Palomino 2006

Die Zionisten meinen bis heute, sie könnten Anspruch auf ein Gebiet zwischen Nil und Euphrat erheben, weil das im 1. Buch Mose Kapitel 15 Satz 18 so steht. Aber die heutigen Juden sind nicht mehr die Stämme von damals, und somit erübrigt sich dieser Anspruch eigentlich.

Es gibt Meinungen, die besagen, dass das zionistisch regierte Israel deswegen Schadenersatz an die Palästinenser leisten soll:
<Nach der Wiedergutmachungsformel hat Israel zu tätigen 250 Jahre Wiedergutmachung gegenüber Palästinänser. es sind andere Stämme Israels. Bitte Siehe Levitikus 26 in der Fluchbeschreibuing. Ein falsches verdrehtes Geschlecht seit Ihr, verkrüppeltte die nicht mehr seine Söhne sind.>
"Hans Joachim Brandes" <hansjoachim56@web.de> Thu, 03. Dec 2009 00:00:58

Der Grosse Geist sieht alles, wer wem was antut. Die Zionisten sollten endlich Menschenrechte lesen und sich vom Moses verabschieden. Es sollen doch einfach alle überall in Frieden und ohne Bedrohung leben können. Der Zionismus aber ist eine Bedrohung für die Welt.

Michael Palomino 2009


Suchmaschine / search engine Webseite / web site Internet

Suchmaschine FreeFind,
                                        Logosite search by freefind

Teilen/share:

Facebook












nach
                    oben / vers le haut / arriba / top

Alphabet des Hebräischen /
Hebrew alphabet
alef - Eilat
Staatspolitik / states policy

Stop die Mauer / stop the wall
Dgb

Friedensstrategie /
strategy for peace
   DGB
Altes Testament: Die neue Geschichte
(Dr.Finkelstein, Tel Aviv):
- Moses, Abraham nicht auffindbar
- die Josua-Invasion gab es nicht
- Posaunen bei Jericho ohne Mauer
- König David nicht auffindbar
Herzl und die Araber seit 1896


Irak-Krieg Teil II (2006)



Inhalt / contenu / contenido / contents     nach oben / vers le haut / arriba / top
Israel: Jüdisches, hebräisches Alphabet
alef -
                      Eilat
Das Alphabet des Hebräischen als touristische Attraktion mit örtlicher Geographie
(Postkarte aus Israel 1996)   D

Hebrew alphabet as tourist attraction with local geography   GB


Jüdisches Leben in Palästina / Jewish life in Palestine

  • Jews in Haifa (Encyclopaedia Judaica 1971)  GB
    First settlements - Greece - Byzantium - Christian Crusade atrocities - Saladin, Franks, and Turkish rule - Egypt, trade and steam boat times - racist Zionism and withdrawal of the Muslims
  • Jews in Hebron (Encyclopaedia Judaica 1971)  GB
    Torah tellings - Arab rule - "Christian" Crusader atrocities - Mamluk rule and the Patriarch grave question - Ottoman rule - Jewish religious fanaticism in Hebron - Zionism and evacuation of 1936 - illegal Jewish settlement since 1967
  • Gaza Strip (Encyclopaedia Judaica 1971)  GB
    Creation of the "Gaza Strip" 1949 - civil war in the 1950s - Muslim refugees and highest population density in the world - water problems, harvests, handicrafts
  • Jews in Gaza city (Encyclopaedia Judaica 1971)  GB
    Arab rule - Crusaders - Mamluk rule - Ottoman rule - Napoleon - Jewish decline until 1929


Staatspolitik von Israel / states policy of Israel
  • Israel-Chronologie (aus Webseiten)
    Wer wann wo wie manipulierte, so dass die Kriegsfalle "Israel" entstand
  • Israel without borderlines (Encyclopaedia Judaica 1971)  GB
    How racist Zionist Free Mason Ben Gurion declared the independence of Israel with a Herzl photo on the wall and without any definition of any borderlines
  • UN and racist Herzl Israel 1945-1970 (Encyclopaedia Judaica 1971)  GB
    How UN handled affairs with racist Herzl Israel - and the racist Zionist tactics: Partition Resolution of 1947 - War of Independence - membership in the UN - Jerusalem question - Arab refugees - direct negotiations - armistice (first phase) - Sinai Campaign - armistice (second phase) - Six-Day War - resolution against anti-Semitism - Jews in Arab countries - Zionist Jewish UN bodies

Inhalt / contenu / contenido / contents     nach oben / vers le haut / arriba / top
Stop die Mauer!
 
Mauer in Israel-Palästina mit Wachtturm

Stop die Mauer - Friedensstrategie für Israel-Palästina -- stop the wall - strategy for peace in Israel Palestine
Wenn Sie diese Karte und diese Mauer sehen, dann wissen Sie, was für ein Grossraum-KZ für die Palästinenser realisiert wird
When You see this map and this wall You know what kind of large concentration camp is being realized for the Palestinians


Inhalt / contenu / contenido / contents     nach oben / vers le haut / arriba / top 
Altes Testament: Die neue Geschichte
(Besprechung des Buchs "Keine Posaunen vor Jericho". Bei der neuen Geschichtsschreibung kommen Juden und die Vorgänger der Araber besser weg!)

See Genezaret in Galiläa
vergrössernSee Genezaret

Zur Analyse des AT gemäss "Keine Posaunen vor Jericho" (Finkelstein / Silberman)

Artikel zur Problematik des AT

Moses war eine nützliche Erfindung für eine Wiedervereinigung unter Josia

Zu den Posaunen fehlte die Stadtmauer um Jericho - Posaunen als Start für einen imaginären Feldzug unter Josua

König David gab es scheinbar nie - Irrealität für die Stärkung eines Gemeinschaftsgefühls
Zusammenfassung

Gemäss der neuen Geschichtsschreibung gemäss Archäologie und Aktenlage gemäss Finkelstein / Silberman kommen Juden wie die Nachbarländer der damaligen Zeit besser weg als mit der alten Geschichtsschreibung. Die Analyse des Buchs.


Inhalt / contenu / contenido / contents     nach oben / vers le haut / arriba / top
Herzl und die Araber

Theodor Herzl, ein Rassist gegen Araber
Theodor Herzl, ein Rassist gegen Araber, der nie einen Araber gesehen hat.

Man lese von Herzl "Der Judenstaat", und dann sehen Sie den Rassismus, wie Herzl gegen die arabische Welt hetzt und in Israel Gold verspricht. Komischerweise schützen uns die jüdischen "Schutzorganisationen" nicht vom Rassismus und den falschen Versprechungen von Herzl. Viele Juden haben Herzl aber nie ernst genommen, denn er war selbst nie in Israel-Palästina. Wieso sollte man in die Wüste ziehen...

-----


-----

Bildernachweis
-- Mauer mit Wachturm: http://www.etrend.ch/fundgrube/win_fundgrube/israel_wall.htm
-- See Genezaret: http://www.galilee.gov.il/Galil_Eng/Templates/ShowPage.asp?TMID=84&FID=0&PID=2322
-- Theodor Herzl, Portrait: http://www.npr.org/news/specials/mideast/history/history1.html


Inhalt /
          contenu / contenido / contents     nach oben /
          vers le haut / arriba / top