Kontakt / contact      Hauptseite / page principale /
                                  pagina principal / home     zurück / retour / indietro /
                                  astrás / back
ENGL      ESP

Jüdischer Kulturbeitrag:

Jüdisch-rassistisch-zionistische Freimaurer-Logen in der Welt (Stand 1961)

Wie einige jüdische Unternehmer und Politiker die Welt im Sinn des rassistischen Zionismus manipulieren

aus:

http://es.metapedia.org/wiki/Masoner%C3%ADa (2011)

aus: Traian Romanescu: "La Gran Conspiración Judía" [Die grosse jüdische Verschwörung]. Méxiko, 1961

Übersetzung von Michael Palomino (2011)

Teilen / share:

Facebook







Die Freimaurer

Die Freimaurerei ist ein Zusammenschluss geheimer oder diskret agierender Gesellschaften, die sich in Logen organisiert haben, die sich selbst als philosophische  und humanistische Bruderschaft verstehen (sekulär und laizistisch) und die die geistige und soziale Vervollkommnung des Menschen anstreben, in Übereinstimmung mit ihren Behauptungen über Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit.

Jedoch haben diese Gesellschaften immer ihre wahren Absichten geheimgehalten, was sie mit der Menschheit vorhaben. Ihr Einfluss wurde in der modernen Geschichte offensichtlich, und ihre Führern haben sich dabei einen grossen Reichtum angehäuft. Die Mehrheit dieser Organisationen werden von [zionistischen, rassistischen Herzl]- Juden geleitet und repräsentiert, und auch in der Führerschicht der verschiedenen Hierarchien oder Grade, und auch bei Festen und Pomp (Ritualen, Mythen und Symbolhandlungen) ist ein grundsätzlicher jüdischer Ursprung zu beobachten.

Das Symbol der
                Freimaurerei, ein Zirkel mit einem rechten Winkelmass
Das Symbol der Freimaurerei, ein Zirkel mit einem rechten Winkelmass [1]

1. Die jüdische Organisation der Freimaurer

Das Buch "Rumänische Freimaurerordnung" (orig. Englisch: "Romanian Masonic Order") beschreibt auf Seite 344 deutlich:

"Die Freimaurerei ist eine jüdische Organisation, deren Geschichte, Grade, Symbole und Kommunikationsgewohnheiten jüdisch sind und aus ein und derselben Quelle stammen."

Dies ist die Definition der Freimaurerei, publiziert von Juden selbst, dem "Israelite of America".

(in: The Secret of The Fire Sword, Radu Mihai Crişan, p.22)


Und Jean Bidegain fügte in einer Rede vor dem Grossen Orient ("Great Orient") von Frankreich hinzu:

"Die Juden haben, durch ihren Herrscher-Instinkt wie durch das Regierungswissen, die Freimaurerei geschaffen, um das Judentum bei seinen Aktionen zu unterstützen und um mit ihnen zusammenzuarbeiten, um das Reich Israel unter den Menschen wiederauferstehenzulassen.

(in: The Secret of The Fire Sword, Radu Mihai Crişan, p.22-23)


Gemäss Florin Becescu gilt folgendes: "Der Oberchef der weltweiten Freimaurerei wird vom internationalen Orden B'nai B'rith mit Sitz in Chicago unterstützt, zusammen mit weiteren geheimen Gruppen wie B'nai Mosche, B'nai Israel, B'nai Zion, durch die mysteriösen, weisen Herren von Sion geheimgehalten."

(in: The Secret of The Fire Sword, Radu Mihai Crişan, p.22)


2. Die Freimaurerei: Das geheime Instrument des [rassistisch-zionistischen] Judaismus

Auf Rumänisch existiert ein Sprichwort, das besagt:

"Verteidige mich, Herr, gegen die Freunde, weil gegen die Feinde kann ich mich selber wehren."

Und das besagt, dass für eine Person diejenigen Feinde am gefährlichsten sind, die sich als "Freunde" präsentieren, als diejenigen Feinde, von denen man weiss, dass sie Feinde sind und sich entsprechend verteidigen kann. Nun, in dieser Situation findet man sich in einer freien Welt, speziell der Christ im Verhältnis zum [Gulag-] Kommunismus und zur jüdischen Freimaurerei. Der [Gulag-] Kommunismus ist ja ein bekannter Feind, ein Feind, gegen den man kämpfen kann - wenn man will - und der in dem Moment bekämpft wird, wenn die westliche, christliche Welt sich aus den Krallen seiner "Freunde" befreit, der jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurer.

Die jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurerei ist die gefährlichste Waffe des Judaismus, weil man sie von den freien Völkern als Freund und als Feind des Kommunismus bewertet wird. Die Realität ist aber genau das Gegenteil. Die jüdische [zionistisch-rassistische] Freimaurerei ist der unbekannte Feind, der schreckliche Feind im eigenen Haus; gegen sein Handeln gibt es keinen Widerstand. Der Körper der Menschheit geht dahin, wie wenn alle Tuberkulose hätten, bis zum Tod. Tuberkulose ist zuerst schmerzfrei und kommt auf leisen Pfoten, und erst am Ende wird jeder Tag schwerer, der Mensch vergreist, ohne dass er die Gründe kennt, bis zum Gang zum Arzt. Die christliche Welt, die davon noch nicht betroffen war, war sich der Krankheit der jüdischen [zionistisch-rassistischen] Freimaurerei nicht bewusst. Aber schon vor dem Kommunismus ist Europa schwach geworden, ohne den eigentlichen Grund zu erkennen. Dieser Grund heisst [zionistisch-rassistische] Freimaurerei, deren geheime Aktivität perfekt mit den Aktivitäten des Judaismus und des [Gulag-] Kommunismus koordiniert ist, bis das absolute, jüdische Weltreich entsteht. Die Mehrheit der Christen, die von der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei angezogen wurden, kennen die wahre Aktivität der Freimaurerei nicht, kennen die Grundlagen der Freimaurerpolitik nicht. Kanzler Bismarck sagte einmal über die christlichen Freimaurer, dass sie die Diener der Juden [der jüdischen, rassistisch-zionistischen Freimaurerclique] wären, und Bismarck war ein christlich-politisches Hochtalent, der die jüdischen Aktivitäten [der rassistisch-zionistischen Freimaurer] in Europa während fast der gesamten zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum Stillstand brachte. So wie die nichtjüdischen Kommunisten keine Kommunisten sind, weil sie nicht wissen, was in Tat und Wahrheit der Kommunismus ist, weil sie in der Illusion leben, die Welt mit Propaganda-Theorien und Verlogenheiten von Marx missionieren zu können. Auf dieselbe Weise handeln die nichtjüdischen Freimaurer, und sie wurden durch die auftauchenden Forderungen der Sekte dann betrogen. Die Freimaurerei war eben nur "attraktiv" gewesen.

Alle die gedruckten Freimaurer-Bücher über die [rassistisch-zionistische] Freimaurerei stellen diese in brillanten Farben dar. Dagegen haben sich die antifreimaurerischen Schriftsteller, also diejenigen, die sich der enormen Gefahr für die Menschheit durch die [rassistisch-zionistische] Freimaurerei bewusst wurden, sich selbst bei den Untersuchungen jeweils eingeschränkt, weil die Logen auch gemischt jüdisch-christlich waren. Es wurde nie nach den Ursprüngen der Sekte geforscht, und infolgedessen wurde die Herkunft nie erklärt, auch die politische Richtung und das Ziel nicht. Es wurde immer wieder gesagt, die Freimaurerei erschien mit der Gründung der ersten Loge, die scheinbar den Namen "Rosenkreuz" (spanisch: "Rosa-Cruz") trug, und dies war im 17. Jahrhundert. Aber diese Schriftsteller sollten zuerst die Geschichte des jüdischen Volkes und seiner Institutionen studieren, und dann werden sie alle Antworten auf die ungeklärten Fragen über die [rassistisch-zionistische] Freimaurerei finden. Im Sinne einer klaren Darstellung wird die Sekte in diesem Artikel immer als jüdische Freimaurerei bezeichnet.

Die jüdische Freimaurerei ist die zweitälteste, internationale Sekte, nach der Gründung des ersten Christentums. Während seiner Geschichte wurde die [rassistisch-zionistische] Freimaurerei mehrfach neu organisiert und die geheimen Tätigkeiten an politisch-religiöse Bedingungen neu angepasst. Die wirklichen Bosse der Sekte waren immer politische und religiöse Führer der Hebräer.

Die [rassistisch-zionistische] Freimaurerei ab ihrer Gründung (im ersten oder zweiten Jahrhundert unserer Zeitrechnung?) ist eine rein jüdische Organisation, deren Mitglieder bis 926 n.Chr. ausnahmslos Juden waren. Ab 926 verlegte sich eine Gruppe der [rassistisch-zionistischen] Freimaurer, die aus Alexandria stammte, sich nach England, und um die Sympathie des Königs Aethelstan zu erwerben, ernannten sie ihn ebenfalls zum Mitglied der Freimaurerei. Aethelstan wurde vorgegaukelt, es handle sich um eine "Bruderschaft-Gesellschaft".


3. Infiltrierung und Vertreibung

Dieses Prinzip der jüdischen Infiltration in England und die Ausweitung der Freimaurerei unter den Christen wurde durch König Knut den Grossen zerstört, der die Juden im Jahre 1020 aus seinem Land vertrieb. Unter Wilhelm I. von England, König der Normandie, wurden die Juden ebenfalls vertrieben und im Jahre 1290 alle ihre Institutionen aufgelöst. Und bis 1650 wurde ihnen die Wiederansiedlung in England nicht erlaubt, bis Cromwell kam. Offiziell konnten sich Juden  bis Cromwell  nicht niederlassen, und die Freimaurerei existierte deswegen in diesem Lande nicht, sondern es existierte nur die [rassistisch-zionistische] Freimaurerloge Nr. 1 in Edinburgh in Schottland, durch Juden gegründet im Juli 1599, die in diesem Land mehr Freiheiten erhielten, denn Schottland war nicht mehr mit England vereinigt. Kaum hatten Juden durch Cromwell im Jahre 1650 neue Siedlungsrechte in England erhalten, begannen diese mit der erneuten Ausbreitung der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei.

Zwischen 1652 und 1696 gründeten die Juden in England nicht weniger als 30 gemischt-religiöse Logen und Freimaurer-Betriebe, Logen mit Juden und Christen, zusätzlich zu den jüdischen Geheimlogen, die schon immer existierten, die bis heute existieren und den Kern der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei darstellen und die eigentliche Leitung der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei sind. Und in diesem Kern sitzen nur jüdische Mitglieder. Unter den ersten gemischt-religiösen Freimaurerlogen, die in England gegründet wurden, waren die "Aberdeen Lodge" gegründet 1670 oder die "Melrose Lodge" gegründet 1674. Im selben Land wurde die Loge von Alnwich (1701) und die Loge von York (1705) gegründet. Der erste, bekannte Freimaurer in England war der Jude Elias Ashmole, Gründer der Loge "Warrington-Lancashire" um 1650. Im Jahre 1716 fusionierten vier Londoner Freimaurerlogen zur "Grand-Lodge of England", deren erster "Grossmeister" der Jude Anthony Saycr war. Die Loge wurde am 24. Juni 1717 eingeweiht.

Während des Jahres 1725 vereinigten sich alle Logen Englands, einschliesslich der Loge von York (die wichtigste Loge), zur so genannten "Grand Lodge of all England" (Grossloge von Gesamt-England). Die Stadt York in England, von der es heisst, dass König Aethelstan die erste freimaurerische (gemischte) "Generalversammlung" im Jahre 926 einberufen habe, verwandelte sich in einen Einheitsort von Lassa, oder anders ausgedrückt in eine "heilige Stadt" der [rassistisch-zionistischen] Freimaurer. In der folgenden Zeit hatten die [rassistisch-zionistischen] Juden der Freimaurer die Taktik, die Freimaurerei für die englische Aristokratie attraktiv zu machen. Auch die königlichen Familien wurden manipuliert, weil ihnen die Möglichkeit gegeben wurde, in der politischen Führung des Landes Posten zu besetzen und politischen Einfluss auszuüben, und so konnten sie um ca. 1800 die totale politische Macht gewinnen, und diese Positionen halten die Freimaurer bis heute inne, denn alles wird in England über die jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurerei gesteuert, und zwar unter der Leitung von Juden wie Norman Montagu, Direktor der Bank of England; Lord Reading (Ruffus Isaac), Lord Samuel, etc.

Die englisch-königliche Familie und miteingeschlossen die anglikanische Kirche, sind nicht mehr als einfache Instrumente, oder besser gesagt, es sind Scheinfassaden, durch die die jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurer ihre Arbeit verrichten und ihre Botschaften und Befehle verschicken. Das System, durch welches die jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurer die gesamte Freimaurerei beherrschen, ist sehr durchdacht. Sie haben ihre eigenen Freimaurer-Logen, das ist die eigentliche Freimaurerei, mit einem eigenen Ritus, bei dem nicht der "Oberste Architekt des Universums" angerufen wird, wie es bei den nichtjüdischen Freimaurern üblich ist, sondern es wird Jehova angerufen, oder auch der Gott der Moses-Menschen. Diese Juden sind die Chefs der Freimaurerlogen der anderen Zweige; die christlichen Mitglieder der Logen wissen davon nichts. Alle durch die jüdischen Chef-Freimaurerlogen getroffenen Entscheidungen werden gleichzeitig an die gemischt-religiösen Logen verteilt, als "Vorschläge" getarnt, die aber akzeptiert werden müssen. Diese [rassistisch-zionistischen] Juden  haben die Schlüsselpositionen in den gemischten Logen inne, wo die Mehrheit die Christen sind, und die Christen (gebrauchen wir diesen Begriff zur Differenzierung, auch wenn sie diesen Begriff nicht verdienen) die jüdische [rassistisch-zionistisch] ignorieren diese Aktivität einfach und erkennen sie auch nicht als jüdisch, weil die jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurer lokale Pseudonyme verwenden und Bürger der jeweiligen Länder sind. So werden die jüdischen [rassistisch-zionistischen] "Vorschläge" jeweils gebilligt und angenommen.

Diese "Vorschläge" begünstigen jeweils nur die generellen Interessen des [rassistisch-zionistischen] Judentums [mit dem Ziel der Errichtung eines Jüdischen Reichs vom Nil bis zum Euphrat gemäss 1. Buch Mose, Kapitel 15, Satz 18. Die jüdischen Anti-Zionisten dagegen distanzieren sich von dieser Politik]. Dass die Freimaurerei ein Produkt und ein Instrument des Judentums ist, ist klar bewiesen durch die Begriffe in den Riten, durch die Namen der verschiedenen Logen und Orden, die alle einen hebräischen Ursprung haben. So eigenartig wie es scheint, so hat der grosse Rabbiner von New York, Stephan Wise, diese Realität öffentlich anerkannt. Nach der Gründung einer gemischt-religiösen Freimaurerei, neben der exklusiv jüdischen Freimaurerei, hat England ein Regierungssystem übernommen, das mehr oder weniger demokratisch ist (viel früher als die kontinentaleuropäischen Länder) und das Judentum konnte von den Freiheiten profitieren, die diese Regierung ihnen gab. Zur gleichen Zeit wurde die katholische Kirche in England, die sich immer den jüdischen Freimaureraktivitäten widersetzte, durch die anglikanische Kirche ersetzt. Dies geschah unter Heinrich VIII. im Jahre 1534. Dies erlaubte es den Juden, der Bewachung durch die Katholiken zu entgehen und in England ohne christlichen Widerstand zu agieren.


4. Die Verbreitung der [rassistisch-zionistisch-jüdischen] Freimaurerei

Von England aus haben die jüdischen Freimaurer ihre Freimaurerei verbreitet, und Leute aller Länder konnten ihr unabhängig ihrer Herkunft beitreten, auch unabhängig der Religion, der politischen Bekenntnisse oder sonst was. Es fing mit Europa an. Dabei gilt die allgemeine Regel, dass dort, wo jüdische Gemeinden existieren, auch Freimaurerlogen existieren müssen, und das gilt für jeden Ort. Wo noch keine Juden leben, sind auch keine Logen. Die Grossloge von England gründete auf dem europäischen Kontinent den ersten Logenzweig in Gibraltar im Jahre 1729, und diese gründete ihrerseits die Logen "Soberano Capítulo" und "Taller Sublime" von Cádiz. Dies waren die ersten spanischen Logen. Im Jahre 1732 gründete die Grossloge von England ihre erste Loge in Paris. Weitere Logen wurden dann auf dieselbe Weise durch die Freimaurerei Englands gegründet, in Deutschland 1733; in Holland 1735; in Portugal 1735; in der Schweiz 1740; in Dänemark 1745; in Italien 1763; in Belgien 1765; in Russland 1771, und in Schweden 1773. Auch Indien kam an die Reihe: Im Jahre 1730 wurde auch in Kalkutta und im Jahre 1752 in Madras eine Loge gegründet. In den Ländern der "Neuen Welt" gründeten die Freimaurerlogen Englands etwa zur selben Zeit neue Logen wie in Europa. Im Jahre 1730 wurden in den 13 Hauptstädten der spanischen Kolonien "Amerikas" die neuen Logen installiert. Im Jahre 1738 kam diejenige der Insel Antigua hinzu, 1739 in San Cristóbal und 1742 auf Jamaika.

Der erste, bekannte Freimaurer in den englischen Kolonien Nord-"Amerikas" war der Jude Jonathan Belcher, der im Jahre 1704 die Freimaurersekte von England her kommend in der "Neuen Welt" einführte. Die erste nord-"amerikanische" Loge wurde 1720 in Boston gegründet, die zweite 1730 in Philadelphia, während die älteste "amerikanische" Loge, die von der "Mutter"-Grossloge von England gegründet wurde, im Jahre 1733 in Boston installiert wurde, geleitet vom Juden Vis Montagu, als "Provincial Grand Master of New England and Dominions and Territories thereon to belonging". Die jüdisch-freimaurerische Aktivität in Europa während des 18. Jh. zeitigte dann katastrophale Folgen für die christliche Welt: Es wurde die Französische Revolution organisiert, die insgesamt ein jüdisches Machwerk war. Alle Schriftsteller, die für die Revolution moralische Wegbereiter waren, und die führenden Persönlichkeiten der französischen Revolution waren alles Freimaurer, darunter Voltaire, D'Alambert, Diderot, Rousseau, und später auch Robbespierre, Marat und Danton, die grossen Henker der Revolution.

Um ihre Intervention in der vorbereiteten Bewegung in Frankreich zu "verbergen", löste sich die jüdisch-französische Freimaurerei im Jahre 1789 auf, also im gleichen Jahr der Revolution. Die französische Freimaurerei war in die höchsten Etagen der französischen Aristokratie gelangt, hatte dem Herzog von Orléans einen (ehrenamtlichen) "Grossmeister" ernannt, der Cousin von König Ludwig XVI, und so versteht man nun, dass sich in diesem Moment, als die Revolution losbrach, die jüdische Freimaurerei die königliche Regierung und die Armee gleichzeitig lähmte, so dass die Anarchie unausweichlich den Sieg davontrug. (Dieselbe Methode wurde 1917 durch die jüdische Freimaurerei in Russland angewandt, wo die Aktivität der Freimaurer ebenfalls die zaristische Regierung und die Armee gleichzeitig lähmte und so den jüdischen Kommunisten die Gelegenheit gab, die Macht an sich zu reissen. Napoleon-Bonaparte begriff die Gefahr der jüdischen Freimaurer und verbot jegliche Aktivität dieser Sekte im gesamten Land und in den besetzten Gebieten während seines Imperiums. Deswegen konzentrierte sich die jüdisch-englische Freimaurerei dann auf die Entfernung Napoleons, was ja dann mit der Hilfe der christlichen Kaiser und Könige Europas auch gelang (!).

Im Jahre 1804 - also im Jahre der Reichserklärung durch Napoleon - hatten die jüdisch-französischen Freimaurer versucht, sich in die die französische Politik einzumischen. In diesem Jahr wurde die jüdisch-französische Freimaurerei neu organisiert. Die Sekte richtete in Paris einen Freimaurer-Oberrat der 33 Grade ein; aber Napoleon blockierte dessen Aktivität. Im Jahre 1849 erschien die Loge "Grosser Orient Frankreichs" (spanisch: "Gran Oriente de Francia") mit Sitz in Paris; aber die politischen Machenschaften kamen durch einen Bruch mit den christlich-stämmigen Freimaurern zum Erliegen, die dann im Jahre 1914 aus der Loge des Grossen Orients austraten, um für Frankreich eine "Nationale, unabhängige Ordens-Grossloge" zu schaffen. Da aber die Tätigkeit der jüdischen Clique innerhalb der Freimaurer nicht bekannt war, blieben die Juden an ihren Schlüsselpositionen auch der neuen Loge, und durch ihren Einfluss ernannten sie dann den Juden Deshanel als Premierminister des Landes, gleich nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Dann gründeten sie in Frankreich einen Staat, der dauernd in politische Wirren verstrickt war, sozial und ökonomisch, und dieser Zustand dauert bis heute an [1961].


[Die jüdisch-rassistisch-zionistische Freimaurerei in Russland]

In Russland erschien die jüdische Freimaurerei im Jahre 1771, wo sie im Jahre 1825 versuchte, die Zarenregierung zu übernehmen, und zwar durch die Parole "Revolution der Dezemberer" (spanisch: "revolución de los decembristas"). Dies provozierte dann die Auslösung der Freimaurer noch im selben Jahr durch Zar Nikolaus I. (1825-1855). Offiziell tauchte die jüdische Freimaurerei dann wieder im Jahre 1860 auf und begann ihre subversive Tätigkeit mit der Gründung vieler anarchischer, nihilistischer und revolutionärer Gesellschaften etc. Die Krönung der Aktivitäten war dann der Mord an Zar Alexander II. im Jahre 1881.

Später führte die Aktivität der jüdischen Freimaurerei dann zu den Revolutionen von 1905 und 1917. Nach der letzteren wurden dann alle gemischt-religiösen Freimaurerlogen mit jüdisch- oder christlich-stämmigen Mitgliedern aufgelöst, denn der Plan der jüdischen Freimaurerlogen war aufgegangen und die gemischt-religiösen Freimaurer waren nun nicht mehr notwendig. Die jüdischen Freimaurerlogen funktionierten einheitlich total im Geheimen, nur mit Juden, das heisst vom Stamme der Mizraim. Das kommunistische Politbüro in Moskau war und ist ohne Zweifel nichts anderes als der Zentralrat der geheimen, jüdischen Freimaurerei in Russland. Seine Arbeit war immer mit den Weltplänen der jüdischen Freimaurerei abgestimmt. In unserem Jahrhundert [1961] hat die jüdische Freimaurerei ihre Tentakel über die gesamte Welt ausgebreitet, berät aktuell die Regierungen vieler Länder, speziell der christlichen. Die katastrophalen Resultate, die durch die Einmischung der jüdischen Freimaurerei in politischen Angelegenheiten entstanden sind, haben die italienische und die ungarische Regierung dazu bewegt, die Freimaurerlogen als "Gefahr für den Staat" einzustufen. Vor dem Zweiten Weltkrieg waren die Freimaurerlogen in jedem Land vorhanden, es gab 15 Freimaurer-Räte, die die Aktivitäten der jüdischen Freimaurerei auf dem Kontinent koordinierten.


5. Faschismus und Nachkriegszeit

Die Machtübernahme Hitlers war für die jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurer eine Katastrophe, denn zwischen 1933 und 1943 wurden alle [rassistisch-zionistischen] Freimaurerlogen unterdrückt, ebenso alle Räte und alle weiteren Organisationen oder Gesellschaften der europäischen Länder, ausser in der Schweiz und in Schweden. Dasselbe machte Franco mit der Freimaurerei in Spanien, Oliveira Salazar in Portugal und Mussolini in Italien.

Nach dem jüdisch-freimaurerisch-kommunistischen Sieg [1944/1945] wurde die jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurerei in Europa neu organisiert und mit der Hilfe der Verunreinigten Staaten und Englands konnte sie dann fast die absolute Kontrolle in allen [europäischen] Ländern an sich reissen ausser in Spanien und in Portugal. Diese Kontrolle erlaubt es der jüdischen [rassistisch-zionistischen Freimaurer-] Clique, den alten Kontinent in seine schlussendliche Katastrophe zu stürzen, indem alle christlichen Länder immerzu in einer politischen Unruhe und innenpolitisch in instabilem Zustand gehalten werden, und der Endschlag erfolgt dann in einer relativ leichten Aktion durch die Sowjets gegen die Freie Welt [Situation 1961].


[Beispiel: Freimaurerei in Südafrika]

In den folgenden Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die zerstörerische Aktivität der jüdischen Freimaurerei in der gesamten freien Welt zur grossen Bedrohung des inneren Friedens. In Südafrika arbeitet die jüdische Freimaurerei durch die so genannte "United Party" ("Einheitspartei" geleitet vom Juden Jacobus Gideon Nel Strauss). Diese Partei benutzt die bekannte jüdische Methode, die Dörfer mit den Schwarzen gegen die Weissen aufzuhetzen. Die nationalistische Regierung von Doktor Malan wird dabei von den jüdisch-freimaurerischen Nachrichtenagenturen in der ganzen Welt als "Diktatur-Regime" abqualifiziert und Doktor Malan als "Rassist" und "Nazi" beschimpft. Der christliche Geist der weissen Regierung dieses Landes blockiert den jüdischen Freimaurern die Machtübernahme durch Wahlen, und jegliche Propaganda, die zugunsten des Stimmrechts für Schwarze gemacht wird, hat den Zweck, diese farbigen Volksmassen auf "legalem" Weg zur Machtübernahme zu verhelfen [Situation 1961].


[Beispiel: Freimaurerei in Argentinien]

Die Machtübernahme von General Peron, speziell von Eva Peron in Argentinien, lähmte die jüdischen Freimaurer und ihre kommunistischen Brüderchen. Der Regierung der Justizialistischen Partei Perons ist es gelungen, dem argentinischen Volk für eine gewisse Zeit die jüdischen Krallen abzustreifen, die die Regierung und das wirtschaftliche Leben im Land bestimmt hatten. Nachdem der politische Kampf in Argentinien durch gesetzliche Mittel verloren war, begannen die jüdischen Freimaurer erneut mit der Infiltration der peronistischen Regierung, um das Regime von innen her zu zerstören. Während das Judenviertel diese Infiltration nicht fertiggebracht hatte, wurde Peron dauernd von der jüdisch-freimaurerischen Presse angegriffen, und speziell Eva Peron wurde immer wieder Opfer. Es wurde dem Regime vorgeworfen, als "Diktatur" zu agieren. Nach dem Tode von Eva Peron [1952] und der nachfolgenden Infiltration wechselte die jüdische Freimaurerei ihre Taktik, und Peron wurde mit einer gewissen Zärtlichkeit behandelt. Das Ziel war dabei, einen inneren Konflikt zu provozieren, der das Regime zu einer extremen Politik zwingen würde, und zwar unter dem Vorwand, dass diese im Einklang mit den Bedürfnissen des Volkes stehen würden. Auf diese Weise manipulierten die jüdischen Freimaurer die beiden politischen Seiten,  das peronistische Regime und die katholische Kirche. Die Grundlage bei diesem schmutzigen Manöver wurde durch den Juden Eduardo Vuletich ausgeführt, ein Kommunist und Ex-Mitglied der Internationalen Brigaden im Spanischen Bürgerkrieg, der Chef der Argentinischen Arbeitervereinigung (spanisch: Confederación General Argentina de Trabajo) geworden war, mit einem Stellvertreter, den Juden Abraham Krislavin, Subsekretär für Innere Angelegenheiten, "Berater" von Angel Borlenghi, der Inhaber dieses Ministeriums. Unter der "Tarnung" mit notwendigen "richtigen Ratschlägen" für den Wohlstand des Landes erreichte die jüdisch-freimaurerische Bande von Vuletich aber auch, dass das peronistische Regime in einer Zeitspanne von 7 Monaten zwischen 1954 und 1955 fast das gesamte Geheimprogramm der Freimaurer akzeptierte, das gegen die Kirche gerichtet und gegen die christlichen Institutionen gerichtet war, speziell gegen katholische Institutionen, um den Einfluss der Kirche im persönlichen Leben der Christen zu zerstören.


6. Jüdisch-feimaurerische Programme [in den latein-"amerikanischen" Staaten der 1950er Jahre ein Skandal]

[Argentinien nach dem Zweiten Weltkrieg in den 1950er und 1960er-Jahren]

Das Programm der jüdischen Freimaurer, das von der Gruppe um Vuletich vorgeschlagen wurde und durch die Peronisten unwissentlich akzeptiert wurde, war:
  • Legalisierung der Scheidung und die Bewilligung neuer Heiraten für die Geschiedenen (die räumliche Trennung ohne Auflösung der Verbingung kann in einigen Fällen notwendig werden; aber man darf nicht vergessen, dass diese unbeschränkte Freiheit, die jedem und jeder erlaubt zu scheiden und eine weitere Heirat einzugehen, wie er/sie es will, die Instabilität der christlichen Familie zur Folge hat. 40% der nord-"amerikanischen" Ehepaare werden z.B. durch Scheidung "legal" arrangiert zerstört, und auf diese Weise verliert die christliche Familie ihren Sinn, und die jüdische Freimaurerclique ist als einzige an solchen Zuständen interessiert)

  • Wiedereinführung der legalen Prostitution in ganz Argentinien

  • Unterdrückung des obligatorischen, christlichen Religionsunterrichts in den öffentlichen Schulen, und Abschaffung der Regierungssubventionen für die katholischen Schulen (diese Massnahme wurde von den jüdischen Freimaurern und den jüdischen Kommunisten auf der ganzen Welt immer wieder propagiert, mit dem Ziel, die christliche Jugend zu Atheisten zu erziehen, um so eine leichtere Manipulationsmöglichkeit zu haben, die Jugend zu demoralisieren und ihre Verteidigungskraft auf Null zu bringen)

  • Festlegung von fünf grossen, christlichen Feiertagen, die in ganz Argentinien anerkannt sind, deklariert als Arbeitertage. (Die jüdischen Kommunisten hatten  in den unterjochten Ländern Arbeiterfeiertage definiert, darunter Weihnachten und Ostern)

  • Auf Liegenschaften der Kirche soll eine Steuer erhoben werden. (Dies sollte den Betrieb öffentlicher Einrichtungen wie Schulen, Spitäler und Heime komplizierter gestalten, die von der katholischen Kirche und ihren Einnahmen betrieben wurden)

  • Verbot von Demonstrationen, Prozessionen und religiösen Versammlungen unter freiem Himmel, wenn die Polizei keine Bewilligung erteilt

  • Präsentation einer Motion durch den Juden Eduardo Vuletich mit einem Vorstoss auf die Trennung von Kirche und Staat ausserhalb der Verfassung Argentiniens, denn die Kirche war seit der Unabhängigkeit Argentiniens quasi der Offizier des Staates gewesen. Die Opposition der Katholiken gegen diese Massnahmen wurde mit Verfolgung und Beleidigungen von Seiten der Polizei beantwortet, die den Befehl dafür vom Untersekretär des Innenministeriums erhielt, vom Juden Abraham Krislevin. Diese Situation konnte so nicht lange Zeit weitergehen, ohne dass es zu inneren Unruhen kommen sollte, und die jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurerei hatte somit gut mit den Auswirkungen ihrer Aktion gerechnet.

Der Aufstand des Militärs im Jahre 1955 mündete dann wirklich in das Regime von Peron. Die Aufständischen waren katholische Militärs, die wie in einem Schachspiel bewegt wurden, und die, die davon profitierten, waren die jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurer und die jüdischen [Gulag-] Kommunisten, die die christlichen Kirchen anzündeten und neue, politische Freiheiten eroberten. Während den Unruhen im Jahre 1955 in Buenos Aires ["Gute Luft"] wurden viele notorische Unruhestifter der Wirrungen festgenommen - es waren viele [Gulag-] Kommunisten und jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurer, darunter der radikale Leiter und "Journalist" (Verräter) David Michel Torino, und die Abgeordneten Santiago Mudelman und Emilio Mercader. Der Fall des Peron-Regimes war ein Triumph der jüdischen  [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei und des [Gulag-] Kommunismus, obwohl die Mehrheit der Revolutionäre katholisch war.

[Belgien in den 1950er Jahren]

In Belgien wurden die jüdischen Freimaurer vom Politiker Paul Henri Spaak geleitet, der eine Freimaurerregierung aus Liberalen und Sozialisten leitete, eine Regierung, die den Kampf gegen das Christentum austrug und dabei einen Grossteil der Staatsbeiträge an katholische Schulen abschaffte. Die Unruhen im Jahre 1955 waren durch anti-christliche Massnahmen dieser jüdischen Regierung charakterisiert.

[England und Indien in den 1950er Jahren]

Dass England die Gründung des indischen Staates zuliess, bedeutet nicht, dass die jüdische Freimaurerei die Kontrolle über England verloren hätte. Im Gegenteil: In den letzten Jahren war die Kontrolle über England stärker [Stand 1961]. Pandit Nehru [erster Premierminister Indiens 1947-1964] ist Mitglied der Freimaurerkirche, von der er die Präsidentschaft über Indien zugesprochen bekam; aber die gefährlichste Person der Nehru-Regierung ist der jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurer Khrisna Menon, Botschafter dieses Landes. Menon leitet die Aussenpolitik Indiens und mit ihr regiert er das Land zum [Gulag-] Kommunismus hin. Die indische Kongresspartei ist eine Freimaurerpartei. Die herzlichen Beziehungen zwischen Nehru und verschiedenen jüdischen Freimaurern und Philosophen-Kommunisten wie David Lilienthal, der Indien im Jahre 1951 besuchte, und Eleanor Roosevelt, der dies im Jahre 1952 ebenfalls tat, sind genügend Beweise, um Nehrus hoffnungslosen Kampf zu verstehen, in der Welt einen "sowjetischen Frieden" [mit Gulag] einzuführen.

[Japan in den 1950er Jahren]

Nach der Überwindung von Elend und Hunger in Japan durch die Niederlage im Weltkrieg, die durch die jüdisch-freimaurerische [rassistisch-zionistische] Bande Roosevelts aufgezwungen worden war, und nach der Zerstörung vieler politischer Institutionen und Traditionen durch die Annahme der "demokratischen Gesetze", wurde das jüdische Freimaurertum  im Jahre 1955 direkter Berater der japanischen Regierung. Das war eine Gruppe verkaufter Japaner, angeführt von Hatoyama, der aktuelle Premierminister (der Freimaurerei) in Japan. Am 27. März 1955 wurde ihm in einer offiziellen Zeremonie im Hause von Hatoyama zusammen mit etwa 70 japanischen "Persönlichkeiten"der Titel "Meister" der Freimaurerei verliehen. Er weinte dabei vor Glück, sich nun offiziell in ein Instrument des internationalen Judentums verwandelt zu haben.


7. Zahlen

Aktuell [1961] gibt es etwa 3,9 Mio. Freimaurer, davon die Mehrheit Juden. An erster Stelle stehen die Verunreinigten Staaten. In Nord-"Amerika" sind etwa 2,5 Mio. Freimaurer auf 49 grosse Logen verteilt, und über 15.000 Unterlogen mit verschiedenen Freimaurer-Vereinigungen. Ungefähr 1,4 Mio. Freimaurer sind in anderen Ländern der Welt verteilt, organisiert in etwa 70 Grosslogen und knapp 11.000 Unterlogen, in Freimaurerbetrieben und in anderen von Freimaurern abhängigen Organisationen. Alle diese Zentren formen die Grossvereinigung der Welt-Grossfreimaurerei, das gefährlichste Instrument des Judentums im Kampf gegen die Christen. Nach England wurde der Sitz der Welt-Grossfreimaurerei dann nach Genf verlegt und ist aktuell [1961] in Chicago mit dem mächtigen Zweig in New York, Sitz der UNO. Dieser jüdisch-freimaurerische Organismus leitet die freie Welt in die Schlusskatastrophe hinein: Es wird mit Hilfe des Kommunismus ein jüdisches Weltreich geben.

Die Welt-Grossmaurerei wird vom Imperialen Tempelrat geleitet, aus Nord-"Amerika", mit dem grossen, heimlich operierenden Chef Bernard Baruch, "Berater" der Präsidenten des "christlichen" "Amerika", von wo die ganze Welt den Retter vor dem Kommunismus erwartet. Und nun versteht man auch, warum die Politik Nord-"Amerikas" die christliche Welt an Bord der totalen Katastrophe geholt hat. Der tatsächliche Präsident des christlichen "Amerikas" ist ein Jude, Bernard Baruch, einer der schrecklichsten Feinde des Christentums. Bernard Baruch führt selbst die Befehle des Grossen Sanhedrins der geheimen, jüdischen Super-Weltregierung aus, dessen Sitz ebenfalls in Nord-"Amerika" ist. Diese Superregierung vertritt das gesamte, weltweite Judentum, miteingeschlossen die UdSSR [Stand 1961]. Im Jahre 1953 wurde sie offiziell installiert, mit dem Titel "Grossloge Israel", eine autonome Freimaurerorganisation, pur jüdisch, zustandegekommen durch die Fusion verschiedener Logen in Israel. Es wird möglich, dass sich die Freimaurer-Cliquen tatsächlich ihre Herrscherpläne in die Tat umsetzen, diese Grossloge Israel wird sich in eine Reichsloge Israel verwandeln und an die Stelle des Tempels von Nord-"Amerika" treten.


8. Die jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurerei in Rumänien

Um zu einer klaren Vorstellung zu gelangen, wie die Juden der Freimaurerei eines Landes organisiert sind, wie sie ihre schrecklichen Ziele unter schönen Namen verheimlichen, und wie sie sie sich selbst hinter gewählten, christlich-abtrünnigen Personen verstecken, möchte ich an dieser Stelle eine kleine, historische Zusammenfassung der jüdischen Freimaurerei in Rumänien präsentieren. Die Freimaurerlogen in diesem Land erschienen in der folgenden Reihenfolge: Im Jahre 1859 kam die Loge "Donaustern" (spanisch: "Estrella del Danubio") mit Sitz in Galatzi. Im Jahre 1863 wurde die Loge "Die Weisen von Heliopolis" (spanisch: "Sabios de Heliópolis") mit Sitz in Bukarest gegründet. Im Jahre 1865 kam die Loge "Schüler des Pythagoras" (spanisch: "Discípulos de Pitágoras") mit Sitz in Galati hinzu, 1865 die Loge "Leuchtturm der Hospitaliter" (spanisch: "Faro Hospitalario") mit Sitz in Braila, die Loge "Gleichheit" (spanisch: "Igualdad") mit Sitz in Bukarest im Jahre 1871, die Loge "Brüderlichkeit" (spanisch: "Fraternidad") in Bukarest im Jahre 1871, die Loge "Krone des Michaels des Mutigen" (spanisch: "Corona de Miguel el Bravo") im Jahre 1872 in Pitesti (Michael der Mutige ist einer der grössten Helden der rumänischen Geschichte).

Diese Logen erschienen in Bukarest, Galati, Braila, Pitesti, genau in den vier Städten, wo sich die grössten jüdischen Gemeinden des Landes befanden. Hier sind die Namen der Personen, die die Freimaurerei im Jahre 1874 in den rumänischen Fürstentümern leiteten: Dr. Ludwig P. Bors, Jude, "Ehrenwürdenträger" (spanisch: "venerable") der Loge "Harmonie" (spanisch: "Harmonía"), gegründet 1874 in Bukarest; Topler, Jude; Weisz, Jude; Jul Schein, Jude; Gunther, Jude; Israelo Preciado, sefardischer Jude; Lateiner, Jude; Jules Szekulies, Jude; G. Dietz, Jude; Ede Hertz, Jude, "Ehrenwürdenträger" der Loge "Brüderlichkeit"; Dr. L. Fiala, Jude; C. Feldescu (Feld), Jude; E. Grunwald, Jude; T.D. Costin, Rumäne; I. Kromberg, Jude; A. Stein, Jude; M. Ramniccannu, Rumäne; D. Nicolescu, Rumäne; Edward Ludwig, Jude; Christopher Czeerkenti, Ungare; Dr. Grecsescu, Rumäne; Dr. Bernarth, Jude; Dr. Georgescu Duna, Rumäne. Diese Personen waren die Gründer der "rumänischen" Freimaurerei, die grundsätzlich von der Loge "Grosser Osten von Frankreich" (spanisch: "Gran Oriente de Francia") abhängig war.

Die Freimaurerei arrangierte einen Staat, der durch die "demokratischen", politischen Parteien praktisch dauernd in Unruhe war. Dabei erledigten diese Parteien die politische Arbeit des Landes. Im Jahre 1922 wurden in Bukarest neue Freimaurer-Werkstätten eröffnet, und bei dieser Gelegenheit schickte die Loge "Grosser Osten von Frankreich" als Vertreter der "Feierlichkeiten" der Eröffnung den Juden Bernard Weillhaf. Im Jahre 1926 wurden zur Eröffnung des Grossrats des rumänischen Freimaurerordens zwei Juden der "amerikanischen" Freimaurerei entsandt, Coks und Braun; der Vertreter des "Grossen Ostens von Frankreich" war der Jude Raymond. Im Jahre 1934 wurde die Loge "Donaustern" von Galatzi reorganisiert. Mit dabei war der Jude Emmanuel Hibel, "Grossinspektor" und Delegierter der der französischen Freimaurerei, sowie der "Spanier" Pérez, Delegierter der Freimaurerei in Spanien. König Karl II., der den Thron zugunsten von Sohn Michael abgegeben hatte, wurde im Jahre 1930 ersetzt - dank des freimaurerischen Einflusses in der Politik des Landes.

Seine Politik [von König Michael] war total in Abstimmung mit den jüdisch-freimaurerischen Direktiven gewesen. Ausserdem war er mit einer Jüdin namens Wolf verheiratet, die später "Prinzessin Lupescu", "Magda Lupescu" oder "Madame Lupescu" genannt wurde, um das rumänische Wort für "Wolf" ("lup") in humanisierter Form zu bewahren. Er und die jüdischen Freimaurer, die ihn umgaben, brachten das Land in die Katastrophe, ermordeten die besten Söhne des rumänischen Volkes, während sie den Reichtum Rumäniens raubten und ihn ins Ausland schafften. Als Marschall Ion Antonescu an die Macht kam, hörte die Freimaurerei für einige Jahre zu existieren auf und in Bukarest wurde eine grosse anti-freimaurerische Ausstellung gezeigt, in der man Gebrauchsgegenstände der Freimaurer und ihrer makabren Riten finden konnte, auch die Schürze von Ritter Kadosch, der mit der Ausführung der Todesstrafen beauftragte Freimaurer. Die Todesstrafen wurden heimlich von der Kammer Kadosch ausgesprochen, das eher ein heimliches, von den höheren Freimaurern gebildetes "Gericht" war, das die Ermordungen von Deserteuren oder Feinden der jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei regelte. Diese Schürze, die nur der Freimaurer im 30. Grad während der Freimaurerzeremonie trägt, hat folgendes Logo aufgemalt: Es ist eine Hand, an der an den Haaren ein abgehackter Kopf eines geköpften Mannes hängt, und aus dessen Hals Blutstropfen heraustropfen. Auf der anderen Seite erscheint eine Hand, die einen Degen hält, von dem ebenfalls Blutstropfen herabtropfen. Dies sind die Symbole einer Gesellschaft, die in ihrer Propaganda und in ihren offiziellen Tätigkeiten vorgibt und uns Glauben macht, den Kampf für die Freiheit der Menschen zu führen, ausserdem für Gleichheit, weltweite Brüderlichkeit, durch die Justiz, durch wissenschaftliche Arbeit ... und dafür werden Menschen geköpft [in den Konzentrationslagern des Gulag]...

Im Jahre 1944, als die sowjetische Rote Armee Rumänien besetzte, wurden die Freimaurer im Lande wieder aktiv, und dies unter der Leitung der Jüdin Anna Pauker, Freimaurerin im Grade 33. Dies war die gefährlichste kommunistische Person, die aus der UdSSR in Militäruniform je nach Rumänien gekommen war. Alle Personen, die offiziell nicht Parteimitglieder waren, sondern die von der alten Regierung her stammten, waren Mitglieder der Freimaurer. Darunter waren Petru Groza, Präsident der Grossversammlung "Nacional" der Volksrepublik Rumänien. Viele Freimaurer wussten dabei kaum etwas davon, was Freimaurerei wirklich bedeutete, und wurden dann mit der Verpflichtung zur Zusammenarbeit mit den Juden-Kommunisten konfrontiert, verweigerten aber ihren Dienst und wurden ermordet. Die nicht-jüdischen Freimaurer, die mit den Kommunisten zusammenarbeiteten, erhielten dann das Recht zu lachen, als man ihnen das Lachen vor den Massen jeweils befahl, und sie erhielten jeweils den Befehl, die Gesetze der Juden-Kommunisten zu unterschreiben.

Während des Jahres 1948, vier Jahre nach der roten Besetzung Rumäniens, hielt die jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurerei im Lande eine geheime Sitzung in Bukarest ab, präsidiert von Dr. Antonin als "Grossmeister", durch D. Cocea als "Beisitzenden Grossmeister" und durch den jüdischen General Pandelea Grau als Sekretär der Freimaurer-Grossloge von Rumänien. Bei dieser Gelegenheit publizierte das jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurertum eine Resolution, die an die Mitglieder im ganzen Land verteilt wurde. Darin hiess es: Die Freimaurerei stünde in vollem Einklang mit dem [Gulag]-Regime der Sowjetunion. Die neue, vom kommunistischen [Gulag-] Regime aufgezwungene Ordnung wurde als die einzige Macht dargestellt, die dazu fähig sei, die Wünsche der Menschheit zu befriedigen. Und es wurde behauptet, dass die beiden Ideologien, [die jüdisch-rassistisch-zionistische] Freimaurerei und [der Gulag-] Kommunismus, dasselbe Ziel hätten. Aus taktischen Gründen wurde die Tätigkeit der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei in Rumänien offiziell nach 1950 eingestellt, weil  die [Gulag-] kommunistische Partei unter jüdische Herrschaft gelangte und somit als Instrument diente, das die [rassistisch-zionistische] Freimaurerei in den sowjetisch beherrschten Gebieten ersetzte. Ab dem Moment der Realisierung der heimlichen Ziele der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei ist die Existenz der Freimaurerei nicht mehr notwendig. Eine offene Zusammenarbeit zwischen der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei und dem [Gulag-] Kommunismus würde die östliche, jüdische Weltfreimaurerei in eine unaushaltbare Position bringen, denn dann würde die ganze Welt sich gewahr werden, was Freimaurerei eigentlich bedeutet, und dass es sich in Tat und Wahrheit um eine Sekte handelt. Und die Anklage fällt insgesamt gesehen auf die Juden-Kommunisten-Freimaurer. Allerdings haben sie ihre wirklichen Absichten nicht vertuschen können, und sie liessen sich auch nicht immer von den Ostlern kontrollieren, denn sie waren Kämpfer für die höchsten "menschlichen Errungenschaften".


9. Gesellschaften und an die [rassistisch-zionistischen] Freimaurer angeschlossene Einheiten

Die jüdische Freimaurerei besitzt insgesamt weltweit eine Fülle von heimlich angeschlossenen Gesellschaften, die in perfekter Koordination mit dem verschwörerischen Weltprogramm zusammenarbeiten. Offiziell handeln sie als Erziehungseinrichtung, kulturelle Einrichtung, philanthropische Einrichtung, als Fachkräfte etc. Hier habe ich die wichtigsten Institutionen, die ausschliesslich jüdisch sind:

-- Die "B'nai B'rith" ("Die Söhne der Allianz", spanisch: "Los Hijos de la Alianza"), 330 Logen in Nord-"Amerika" und 81 in Europa, Nordafrika und im Mittleren Osten. Die B'nai B'rith ist die Chefin der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerorden.

-- der Orden "Berith Abraham", mit ungefähr 90.000 Mitgliedern, der auf 365 Logen verteilt ist, die Mehrheit davon in den Verunreinigten Staaten.

--
der Orden "Freien Söhne von Benjamin" (spanisch: "Los Hijos Libres de Benjamín") mit 192 Logen in "Amerika".

--
der Orden "Freien Söhne Israels" (spanisch: "Hijos Libres de Israel") mit 97 Logen in den Verunreinigten Staaten und in verschiedenen Ländern.

--
der Orden "Arbeiter-Ring" (jiddisch "Arbeiter Ring"), dessen Logen sich mehrheitlich in Europa befinden.

-- "I. O. Berith Abraham" (International), gegründet im Jahre 1887 in den Verunreinigten Staaten, der 302 Logen mit über 65.000 Mitgliedern verwaltet


--
der Orden "I.O. Eerith Abraham" (lokal) mit 760 Logen und 200.000 Mitgliedern, mehrheitlich in den Verunreinigten Staaten.

--
der Orden "Alavas Israel Orden" mit 124 Logen in der ganzen Welt verteilt

--
der Orden "Kesher Shel Barzel" mit Sitz in Cleveland

--
der Orden "Jüdische Bruderschaft I.O.B.P." (spanisch: "Hermandad Judía I.O.B.P.") mit 442 Logen in Europa, Amerika und Asien, ausserdem mit sechs "Sabbath"-Schulen und Schulen für Einwanderer, ein grosser Club in San Francisco, ein Anlagebüro in Chicago, ein weiteres in Pittsburgh und weitere Filialen in den nord-"amerikanischen" Staaten

--
der Orden "I. O. Berith Sholom" mit 371 Logen und über 60.000 Mitgliedern nur in den Verunreinigten Staaten.
-- der Orden "Freie Söhne Judas" (spanisch: "Hijos Libres de Judá") mit 30.000 Mitgliedern

-- der Orden "Stern des Okzidents" (englisch: "Independent Western Star Order", spanisch: "Estrella de Occidente") mit 23.000 Mitgliedern

-- der internationale Orden "I. O. der Wahren Schwestern" (englisch: I.O. of True Sisters), ein unabhängiger Freimaurerorden für Frauen

-- der Orden "Töchter des Hiob" (englisch: Job's Daughters, spanisch: "Hijas de Job") für Töchter, die Freimaurereltern haben mit Sitz in "Amerika"

-- der Orden "De Molay" für junge Freimaurer mit Sitz in Nord-"Amerika"

-- der Orden "Geheimer Bildschirm" (englisch: "Secret Monitor") mit Abzweigen in der ganzen Welt und gemischt

-- der Orden "Bruderschaft von David und Jonathan" (englisch: "Brotherhood of David and Jonathan", spanisch: "Hermandad de David y Jonathan") mit Freimaurer-Ablegern in der ganzen Welt

-- der Orden "Königlicher Orden von Schottland" (englisch: "Royal Order of Scotland", spanisch; "Real de Escocia"), einer der ältesten, gemischten Freimaurerorden

-- der Orden "Sterne des Orients" (spanisch: Estrella de Oriente") mit Logen in Europa und Asien

-- der Orden "Amaranth", gemischt, mit Ablegern in der ganzen Welt

-- der Orden "Töchter des Nils" (spanisch: "Hijas del Nilo"), gemischt, für Frauen

-- der Orden "Weisses Heiligtum" (spanisch: "Santuario blanco"), gemischt, mit Ablegern in der ganzen Welt

-- der Orden "Palme und Meermuschel" (englisch: "Palm and Shell") mit Ablegern in der ganzen Welt

-- der Orden "Hohe Zedern des Libanon" (spanisch: "Los Altos Cedros del Líbano"), gemischt, mit Ablegern im Osten [Asien]

-- der Orden "Grotte" [?] (spanisch: "Grotta"), gemischt, mit Ablegern in der gesamten Welt

-- der Orden "Sciots" [?] mit Ablegern in der ganzen Welt

-- der Orden "Alter Arabischer Orden" (spanisch: "Antiguo Orden Arábico") mit vielen Logen in der ganzen arabischen Welt und verschiedenen östlichen Ländern [in Asien]

-- der Orden "Adlige des mystischen Schreins" (englisch: "Nobles of the Mistic Shrine") mit Ablegern in der ganzen Welt

-- der orientalische Orden "Memphis und Mizraim" (spanisch: "Memphis y Mizraim") mit Sitz in Neapel

-- der Orden "Freimaurer-Ritter" (span. "Caballeros Masones") mit Sitz in Philadelphia

-- der Orden "Isis und Osiris" (spanisch: "Isis y Osiris") mit Sitz in Mexiko

-- der Orden "Bambitianos" mit Sitz in Salt Lake City (Salzseestadt)

-- der "Druiden"-Orden (span. "Druidos") mit Sitz in Berlin

-- der Orden "Mobo" mit Sitz in Berlin

-- der Orden "Freimaurer-Ritter der Welt" (spanisch: "Caballeros del Masonismo Mundial", mit Sitz in Paris.

-- der Orden "San-Ho-Key" mit Sitz in Peking für chinesische Freimaurer

-- der Orden "Himmelsimperium" (spanisch: Imperio del Cielo") mit Ablegern in China

-- der Orden "Aufgehende Sonne" (spanisch: "Sol Naciente") mit Ablegern in China und Japan

-- der Orden "Ketzerei des weissen Latis" (spanisch: "Herejía del Blanco Latis" mit Geheimlogen in Yokohama, Macao, Hong-Kong, Saigon, Bangkok und in Städten des Kongo, in Angola und in Südafrika

-- der Orden "Bruderschaft Ghtsonga" (spanisch: "Hermandad Ghtsonga") mit denselben Abzweigen wie der Latis-Orden, mit Geheimlogen in Yokohama, Macao, Hong-Kong, Saigon, Bangkok und in Städten des Kongo, in Angola und in Südafrika

-- der Orden "Vereinigung von Himmel und Erde" (spanisch: "Unión del Cielo con la Tierra"), ein Geheimorden

-- und alle drei Orden zusammen: Latis-Orden, Ghtsonga-Orden und Himmel-und-Erde-Orden bilden zusammen eine freimaurerische "Trinität", dessen Spione in Asien und Afrika arbeiten

-- der Orden der "Bambéeos" (span. "Bambéeos") mit Logen in Persien [Iran]

-- der Orden "Harmaka" mit Abzweigen in Persien und Indien

-- der Orden der "Satanisten" (spanisch: "Satanistas") mit Abzweigen in Europa und "Amerika"

-- der Orden der "Martinisten" (spanisch: "Martinistas") mit Abzweigen in Europa und "Amerika"

-- der Orden der "Teosofisten" (spanisch. "Teosofistas") mit Freimaurerlogen in der ganzen Welt

-- der Orden der "Illuminaten" (spanisch: "Iluminados") für die deutschen Freimaurer

-- der Orden der "Templer" (spanisch: "Templarios") mit Abzweigen in der ganzen Welt

-- der Orden der "Kabbalisten" (spanisch: "Kabalistas"), ausschliesslich jüdisch, mit Abzweigen in der ganzen Welt.

-- der Orden der "Mörder" (spanisch: "Hassasinos", [also: "asesinos"]) mit Abzweigen in der ganzen Welt

-- der Orden der "Kamitagisten" (spanisch: "Kamitagistas") mit Abzweigen in Europa, Nordafrika und "Amerika"

-- der Orden der "Manichäisten" (spanisch: Maniqueos") mit Abzweigen in der ganzen Welt

-- der Orden der "Fatiniden" (spanisch: "Fatinidos") mit Abzweigen in der ganzen Welt

-- der Orden der "Gnostiker" (spanisch: "Gnósticos") mit Abzweigen in Europa und "Amerika"

-- der Orden "Jüdische Chantangua" (englisch: "Jewish Chantangua"), eine jüdisch-"amerikanische" Organisation für jüdische Studenten, die mit den jüdisch-freimaurerischen [rassistisch-zionistischen] Direktiven in Einklang arbeitet und in den Verunreinigten Staaten über 90 Ableger verfügt, und die Hauptrolle dort spielt die nord-"amerikanische" Arbeiterorganisation in der "Arbeitergewerkschaft" (spanisch: "sindicatos obreros", die nach den Bedürfnissen des Judentums arbeiten müssen.

Das heisst: Eigentlich alle nord-"amerikanischen" Gewerkschaften wurden von Juden gegründet unter dem Vorwand, "die Interessen der Arbeiterklasse zu verteidigen", aber in Tat und Wahrheit wurde das "amerikanische" Proletariat ein politisches Instrument des Judaismus, wie auch die Juden in den sozialistischen und kommunistischen Parteien dies in der ganzen Welt versuchen.

Nicht weniger als 15 Millionen "amerikanische" Arbeiter, Mitglieder der von Juden kontrollierten Gewerkschaften wie die A.F.L. und die C.I.O., die heute fusioniert sind, sind christliche Instrumente in den Händen der jüdischen Freimaurerei, und diese Gewerkschaften werden gegen die christlichen Oberhäupter gerichtet und deswegen zur die Stimmen der demokratischen oder republikanischen Parteien jeweils unterstützt, und gemäss Übereinkommen ist die Direktion total jüdisch-freimaurerisch.

-- der Orden "Poale Zion Sozialistische Arbeiterpartei" (englisch: "Poale Zion Socialist Labor Party"), eine jüdische Einheit Nord-"Amerikas", die geheim mit der Freimaurerei und mit dem jüdischen Kommunismus zusammenarbeitet, um das [rassistisch] zionistische Programm [eines Gross-Israel zwischen Nil und Euphrat und eines jüdischen Weltreichs] zu realisieren. Der Orden verfügt über 77 lokale Organisationen in verschiedenen Städten der Verunreinigten Staaten. Die Mehrheit der "amerikanischen" Juden, die bei der Organisation und an der Leitung der kommunistischen Revolution in Russland teilnahmen, waren Mitglieder der Organisation Poale Zion.

-- der Orden "Sozialistisch-territoriale Arbeiterpartei" (englisch: "Socialist Territorialist Labor Party"), eine jüdische Einheit in Nord-"Amerika", die über 45 Ableger (Suborganisationen) verfügt, die in den Verunreinigten Staaten verteilt sind. Es handelt sich dabei um ein "Tarn"-Abteilung der Kommunistischen Partei.

-- der Orden "Rat der jüdischen Frauen" (spanisch: "Consejo de las Mujeres Judías"), gegründet im September 1893, der heute über 90 Sektionen hat, die in den Verunreinigten Staaten verteilt sind

-- der Orden "Union der judäisch-amerikanischen Gemeinschaften" (spanisch: "Unión de las Congregaciones Judío-Americanas"), der in den Verunreinigten Staaten ungefähr 200 religiöse Moses-Gemeinschaften hat. Die Mehrheit seiner Mitglieder, auch die Rabbiner, sind alles Freimaurer.

-- der Orden "Union der jüdischen Schulen" (spanisch: "Unión de los Colegios Judíos"), die den Unterricht an die jüdische Jugend kontrolliert.

-- der Orden "Union der jüdisch-orthodoxen Gemeinschaften" (spanisch: "Unión de las Congregaciones Judías Ortodoxas") mit Sitz in den "USA"

-- der Orden "Union der orthodoxen Rabbiner" (spanisch: "Unión de los Rabinos Ortodoxos") aus "Amerika"; alle Rabbiner dort sind gleichzeitig auch Freimaurer.

-- der Orden der "Söhne von Zion" (spanisch: "Los Hijos de Sión") mit 87 Logen in Nord-"Amerika".

-- der Orden "Junge Sozialistische Arbeiter Zions" (spanisch: "Joven Poale Sión Socialista"), der von der Organisation "Arbeiter Zions" ("Poale Zion") abhängig ist. Seine Mitglieder sind junge Juden, die über 19 Arbeitszentren verfügen, verteilt in verschiedenen Städten der "USA"

-- der Orden "Junges Judäa" (spanisch: Joven Judea"), eine subversive Einheit vom freimaurerischen Typ, der über 360 Zentren in den Verunreinigten Staaten verfügt

-- der Orden "Mizrahi" von "Amerika", eine freimaurerische Einheit ausschliesslich nur für Juden, die über 4 Direktionszentralen und über ungefähr 100 lokale Organisationen verfügt, verteilt in Nord-"Amerika"

-- der Orden "Gesellschaft des Amerikanischen Zionismus" (spanisch: Federación del Sionismo Americano"), eine der gefährlichsten, jüdischen Gruppierungen in Nord-"Amerika", die mit der Freimaurerei und mit dem Kommunismus zusammenarbeitet. Sie verfügt in der gegenwärtigen Struktur allein in den Verunreinigten Staaten über 156 verdeckt arbeitende Gesellschaften und ist ein Todfeind des Christentums

-- der Orden der "Ritter von Zion" (spanisch: "Caballeros de Sión"), ausschliesslich jüdisch, alle Mitglieder dort sind Freimaurer

-- der Orden "Gesellschaft Hadassah der zionistischen Frauen" (spanisch: Sociedad Hadassah de las Mujeres Sionistas") mit derselben Aktivität wie die jüdisch-freimaurerisch-kommunistischen Gruppierungen [verdeckt arbeitende Gesellschaften, die ein Todfeind des Christentums sind]

-- der Orden "Hebräische Unterkunfts- und Einwanderungshilfe" (englisch: "Hebrew Sheltering and Immigrant Aid"), eine Hilfegesellschaft für jüdische Einwanderer in "Amerika". Die Mitglieder dieser Gesellschaft, die direkt vom jüdisch-"amerikanischen" Komitee und verschiedener, jüdisch-freimaurerischer Logen abhängen, sind in den Einwanderungsbehörden infiltriert und ermöglichen so den jüdisch-kommunistischen Agenten die Einreise ins Land. Diese Agenten arbeiten für die sowjetische Spionage. Die Gesellschaft hat in Nord-"Amerika" über 76.000 aktive Mitglieder.

-- der Orden "Gesellschaft der jüdischen Aufseher" (spanisch: "Federación de los Cortijeros Judíos") verfügt über 45 Gesellschaften, verteilt in den Verunreinigten Staaten, deren Grundlage es ist, die politischen Aktivitäten der christlichen Bauern zu beeinflussen

-- der Orden "Jüdisch-landwirtschaftliche und industrielle Hilfsgesellschaft" (spanisch: "Sociedad Judía de Ayuda Agrícola e Industrial"), gebildet von jüdischen Freimaurer mit der Grundlage, Juden zu helfen, Schlüsselpositionen in der "amerikanischen" Industrie und Landwirtschaft zu besetzen

-- der Orden "Nationale Gesellschaft der Tempelschwestern" (spanisch: Federación Nacional de las Hermanas del Templo"), für Frauen, mit 180 Logen in Nord-"Amerika"

-- der Orden "Rat der Gesellschaft junger, hebräischer Männer, Y.M.H.A." (englisch: "Young Men's Hebrew Association" Y.M.H.A.; spanisch: "Consejo de la sociedad de los hombres hebreos jóvenes Y.M.H.A.") [], eine freimaurerisch-"amerikanische" Gruppierung mit 327 Gesellschaften, die in den "Verunreinigten Staaten" verteilt sind

-- der Orden "Nationalkonferenz der jüdischen Wohltätigkeit" (englisch: "National Conference of Jewish Charities"), gebildet von jüdischen Freimaurern mit der Grundlage, verschiedenen, jüdischen Organisationen zu helfen, speziell ausserhalb der Verunreinigten Staaten. Diese "Wohltätigkeits-Nationalkonferenz" hat über 200 Gesellschaften in Nord-"Amerika"

-- der Orden "Jüdische Sozialarbeiter" (englisch: Jewish Social Workers"), eine Gruppierung der "Sozialarbeiter" (spanisch: "trabajadores sociales"), ausschliesslich Juden, mit Sitz in Pittsburgh

-- der Orden "Nationale Landwirtschaftsschule" (spanisch: "Escuela Nacional Agrícola") aus Daylestown, Bucks Country, Pennsylvania. Diese "Nationale Landwirtschaftsschule" streut jüdische Agenten in die landwirtschaftlichen Gebiete in Nord-"Amerika"

-- der Orden "Jüdisch-Amerikanische, Publizistische Gesellschaft" (spanisch: "Sociedad Judío-Americana de Publicaciones"), ein Orden mit dem Auftrag, mittels Buchpublikationen die christlichen Massen im jüdisch-freimaurerisch-marxistischen Geist zu manipulieren, und ausserdem werden in dieser Gesellschaft alle Werke von Juden publiziert. Diese Gesellschaft hat eine ähnliche ideologische Grundlage wie die von [Zionisten-]Juden kontrollierte Presse. Das Ziel ist dabei ist, die Christen vom kritischen Lesen abzuhalten, was den [zionistisch-imperialistischen Gruppe der] Juden und ihrer geistigen Welt zugutekommt

-- der Orden "Interkollegiale Menorah-Gesellschaft" (englisch: "Intercolegiate Menorah Association"), die sich mit der jüdischen [rassistisch-zionistischen] Propaganda in den Verunreinigten Staaten beschäftigt

-- der Orden "Historische, jüdisch-amerikanische Gesellschaft" (spanisch: Sociedad Histórica Judío-Americana"), die ebenfalls [zionistisch-imperialistische] Propaganda herausgibt, die Nr. 84 dieser Liste. Dieses jüdisch-"amerikanische" Komitee ist der leitende Organismus aller subversiven Aktivitäten des "amerikanischen" [zionistisch-rassistische Gruppe des] Judentums und Teile der Mitglieder sind vom "Grossen Sanhedrin" (spanisch: "Gran Sanhedrin"), die geheime, jüdische Super-Regierung. Die Grosslogen oder Orient-Logen arbeiten an der schrittweisen Zerstörung aller Religionen, Traditionen, Bräuche und organisierter, lebenserhaltender Systeme der nicht-jüdischen Völker der Welt. Wenn wir der Freimaurerei den Kommunismus dazufügen und alle destruktiven, anarchischen Bewegungen betrachten, so kommen wir zum Schluss, dass praktisch alle Übel, die die heutigen Übel der heutigen armen Welt von der [zionistisch] jüdischen Politik verursacht sind, deren Leiter nicht einmal ein Prozent der Weltbevölkerung repräsentieren.

Nun könnte jemand behaupten, dass man angesichts der heutigen grossen jüdisch-freimaurerisch-kommunistischen Verschwörung [Stand 1961] nichts unternehmen könne, weil diese Verschwörung unbesiegbar sei. Aber so ist es nicht. Die Mitglieder der Verschwörung, die sich auf Juden, Freimaurer, Kommunisten und andere Linke stützen, können vielleicht 40 Mio. Menschen auf der Welt ausmachen, während die letzten Statistiken aus dem Jahre 1955 ein Total von 2,572 Millionen Menschen angeben.

Man muss nur bis zu 5% der Weltbevölkerung in einem Verteidigungskampf gegen die Verschwörer organisieren, davon ausgeschlossen sind Behinderte und feige Leute, und [der rassistisch-zionistische Teil des] Judentums und seine Instrumente werden in ihren schrecklichen Aufgaben versagen. Die Verteidigung muss gegen [den rassistisch-zionistischen Teil des] Judenviertels und gegen die Freimaurer in den Verunreinigten Staaten gerichtet sein, denn dort ist das weltweite Verschwörerzentrum. Im Moment, wenn die nord-"amerikanische", jüdisch-freimaurerischen Macht in den Verunreinigten Staaten aufgedeckt wird - und das ist nicht unmöglich - dann reicht es, nur schon den christlichen Massen im "amerikanischen" Volk die Augen zu öffnen, und die gesamte Weltverschwörung wird ihren entscheidenden Schlag erhalten. Die industrielle Kraft Nord-"Amerikas", in Kombination mit der Rebellion der unterdrückten Völker, sind entscheidende Faktoren für eine freie Welt. Ein Atomkrieg in der aktuellen Situation würde den Mord an Millionen Christen bedeuten, während die Juden aller Länder - die zuvor von ihren Brüderchen gewarnt wurden - der Katastrophe entkommen können, so wie sie der Wirtschaftskatastrophe von 1929 entkommen konnten, die von ihnen provoziert worden war, wie wir noch in einem weiteren Kapitel sehen werden. Die Juden wurden über das Datum der Krise vorgewarnt, als die jüdischen Banken und die Börse von New York zusammenbrach, und sie haben vorab die notwendigen Massnahmen zu ihrer eigenen Verteidigung ergriffen und konnten aus der Wirtschaftskrise unbeschadet hervorgehen, während Millionen Christen alles Hab und Gut verloren und der nord-"amerikanische" Staat die Staatsrenten um die Hälfte kürzte. Aktuell [Stand 1961] bereitet das "amerikanische" Judenviertel in den Verunreinigten Staaten eine neue Wirtschaftskrise vor. Alle Indikatoren deuten darauf hin, dass die kriminelle Tätigkeit der grossen, jüdischen Banken, die schon die erwähnte Krise der Überproduktion im Jahre 1929 verursacht haben, nun denselben Zweck hat.


10. Die geheime und die offizielle Tätigkeit der Freimaurerei

Die Tätigkeit der jüdischen Freimaurerei teilt sich in zwei Bereiche auf, "einerseits eine offizielle Tätigkeit, und andererseits eine geheime Tätigkeit". Hier werden diese Tätigkeiten dargestellt. Gemäss meiner Überzeugung handelt es sich um eine politisch-religiöse Sekte, deren jüdische Mitglieder ihre Jehova-Riten verehren, während den nicht-jüdischen Mitgliedern,die sich von der Freimaurerei angezogen fühlen, ihre Religion abspenstig gemacht wird. Um der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei beizutreten, wird er durch einen Freimaurer "eingeweiht", wobei dem neuen Mitglied nur die "offiziellen" Ziele oder die Ziele der Propaganda mitgeteilt werden. Die wirklichen Ziele der Sekte sind nur den Juden und den Freimaurern vom 30. bis zum 33. Grad bekannt. Es handelt sich dabei um eine rigid-hierarchische Organisation, eingeteilt in 33 Gruppierungen. Die [rassistisch-zionistische] Freimaurerei verfügt über Logen und Betrieben, vereinigt in einer Grossloge "National" (spanisch: "Nacional"), die direkt vom imperialen Rat der Universal-Grossmaurerei abhängig ist, der sich jetzt [Stand 1961] in den Verunreinigten Staaten befindet, geleitet vom Juden Bernard M. Baruch; alle die Freimaurer jedes Landes formen eine "Familie". Das offizielle Symbol der Freimaurerei ist der geöffnete Kompass, der mit einem handwerklichen Rechten Winkel ergänzt ist. Das Kennzeichen, wodurch sich die Freimaurer gegenseitig sofort erkennen, besteht aus drei kleinen fünfeckigen Sternen, manchmal auch nur drei Punkte im gleichschenkligen, fiktiven Dreieck. Das Gebäude mit dem Sitz einer Loge oder eines Betriebs wird "Tempel" genannt, was bedeutet, dass die Sekte einen mystisch-religiösen Hintergrund hat.

In jedem Land haben die [rassistisch-zionistisch-jüdische Gruppe der] Freimaurer eine eigene, geheime Regierung, die wie eine offizielle Lokalregierung organisiert ist, und dessen Mitglieder manchmal dieselben Leute, oder Minister, oder andere hohe Funktionäre der offiziellen Regierung sind. All dies läuft total im Geheimen ab und ist der Bevölkerung unbekannt, und auch der Freimaurer-"Infanterie" [die naiven, christlichen Freimaurer und die religionslosen Freimaurer] sind die geheimen Sitzungen unbekannt. Die jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurerei ist somit ein geheimer Staat im Nationalstaat. Als solcher hat die Sekte auch ihre "Machtinstrumente", Legislative, Exekutive und Judikative. Sie [die Sekte] anerkennt die christliche Zeit nicht an und beginnt ihren Kalender mit dem Jahr 1430 v.Chr. Die Freimaurer sind die Todfeinde des Christentums, obwohl aus "taktischen" Gründen dies nie offiziell verkündet wird. In ihrer Tätigkeit greift die jüdische Freimaurerei das Christentum immer wieder an, indem dauernd der Versuch gemacht wird - zum Teil auch erfolgreich - die Menschen durch die Erziehung oder Publikationen, durch Bücher, Zeitschriften und kleine Blättchen etc. zu Atheisten zu machen. Die Grundsätze der jüdischen Freimaurerei klingen schön, sind aber alle falsch und nur vorgegeben. Da wird zum Beispiel "Freiheit", "Gleichheit" und "Brüderlichkeit" behauptet, oder da sind die Parolen der Französischen Revolution von 1789 und die Schlagwörter "Wissenschaft", "Justiz" und "Arbeit", die dem aktuellen Kommunismus entnommen sind. Aber all diese Parolen sind nur Köder, um die Fassade für gute Köpfe (a sus filas) attraktiv darzustellen. Die jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurer betrachten sich selber als "höhere" Wesen und sehen die anderen Menschen mit Verachtung und zweifeln dabei nie daran, dass diese anderen Nicht-Freimaurer-Menschen ihr Leben opfern und ihr Hab und Gut opfern müssen, zugunsten der Interessen der Sekte. In der "Heiligen Kammer" (spanisch: "Cámara Kadosch", hebräisch: kadosh=heilig) werden abtrünnige Freimaurer oder der [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei feindlich gesinnte Personen verurteilt; im Geheimen werden Leute zum Tode verurteilt und werden durch Freimaurer oder Agenten der Freimaurerei ermordet; generell finden die Morde durch "medizinische" Mittel statt, so dass die Morde wie ein natürlicher Tod aussehen.

Die Mehrheit der politischen, antikommunistischen Persönlichkeiten der freien Länder, die plötzlich wegen eines "Herzschlags" sterben, können sehr gut auch Opfer der medizinischen Behandlungen sein, wenn ein Agent der Freimaurerei die Person behandelt hat. Um die Mörder dann vor der lebenslangen Haft zu verteidigen - wenn solche Machenschaften durch die Behörden aufgedeckt werden - wird dann von den jüdischen Freimaurern eine grosse Propaganda zugunsten der Abschaffung der Todesstrafe inszeniert. Hier werden dann "menschliche" Gefühle geschürt und Appelle an das öffentliche "Gewissen" gestartet, natürlich nie zugunsten der möglichen Opfer der Mörder, sondern zugunsten der widerwärtigen Kriminellen. Dort aber, wo die Freimaurer bereits die Regierung selbst übernommen haben, werden sofort die Todesstrafe und die schlimmsten Exekutionsmethoden eingeführt, um auf gesetzlichem Weg alle Widerstände zu liquidieren. Die freimaurerische Infanterie ist dann einer militärischen Disziplin unterworfen und schlimmen Strafen ausgesetzt, wenn sie nicht blind den Befehlen gehorcht. Die hauptsächliche Besetzung durch die jüdische Freimaurerei ist die politische Aktion, mit der versucht wird, die Macht über Regierung zu erhalten, um durch sie die internen und externen Angelegenheiten der Länder zu regeln, im Einklang mit den Interessen der Jüdischen Internationalen. Trotzdem versichert die [rassistisch-zionistische] Freimaurerei immer, mit einer charakteristischen Unverschämtheit [des rassistisch-zionistisch orientierten Teils] der Juden, "dass man nichts mit der Politik zu tun habe", sondern dass es sich um eine Gruppierung handle, die die "Brüderlichkeit" zwischen den Menschen und Völkern propagiere, die "Wissenschaft" und alle weiteren herrlichen Ideale der Menschheit.

Die Logen präsentieren dann bei Wahlen ihre Kandidaten, und zugunsten dieser Kandidaten wird eine grosse Propaganda betrieben; einmal gewählt halten sie dann ihre Versprechen gegenüber der Bevölkerung nicht, sondern sie dienen den Interessen und erfüllen die Befehle der Grundsätze der [rassistisch-zionistischen] Freimaurer. Alle politisch-revolutionär-linken Parteien, deren Tätigkeit sich in den letzten 200 Jahren in Blutspuren in Europa und in anderen Ländern der Welt niedergeschlagen hat, wurden von Mitgliedern der jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurer gegründet, die die Befehle des Internationalen Judentums befolgten. Es handelt sich unter anderem um die "Liberalen" in Europa und in der restlichen Welt, um die Sozialisten, die Kommunisten und schlussendlich auch um die Links-Nationalen z.B.die Vertretung in Indien, die "Volkspartei" (spanisch: "Popular") in Britisch-Guayana und diejenige von Sukarno in Indonesien. Die Mehrheit der aktuellen nichtjüdischen Kommunisten waren Mitglieder der Freimaurerei. Mit dem Zweck, leichter ans Ziel zu gelangen und sich besser vor den Augen der christlichen Massen zu "tarnen", sind ihre kriminellen Aktivitäten dahin gerichtet, das Christentum zu spalten und die christliche Welt zu zerstören, und zu diesem Zweck lockt die jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurerei (a sus filas) die königlichen Familien und die christliche Aristokratie an.

Die Mehrheit der Könige in Europa, darunter auch jene von England, sind Freimaurer, die von dieser jüdischen Sekte angezogen wurden. Sie haben sich ihnen als "humanitäre" Organisation präsentiert, und man hat sie leicht in höhere Grade zwischen dem 15. und 18. Grad aufsteigen lassen, und dann wurden sie von einem Moment zum andern mit dem "ehrenamtlichen" 33. Grad befördert. Der König ist in der jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei aber nur ein "Dekorativer Grossmeister", oder man kann ihn auch als ausgestellte Puppe bezeichnen, ein Ausstellungsstück im Kleiderschrank der Freimaurerei, nur für das Publikum bestimmt. Unter den "ehrenamtlichen" Freimaurern mit dem 33. Grad sind oder waren viele "amerikanische" Präsidenten und Präsidenten anderer Staaten sowie viele der grossen, christlichen Persönlichkeiten wie Schriftsteller, Generäle, Wissenschaftler etc., die als der jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei als Verzierung dienten. Ausserdem ist mit dieser Methode der Einbindung eine mögliche Aktivität gegen die Interessen der Sekte unterbunden. In der heutigen Zeit [Stand 1961] sind viele "amerikanische", englische und französische  Generäle und Admiräle Mitglied der Freimaurer. Die Aktivität dieser Männer ist auf hinterlistige Art und Weise von der jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei zugunsten des Kommunismus manipuliert. In allen Teilen der Welt ist die jüdische [rassistisch-zionistische] Freimaurerei mit allen möglichen Tricks und Heuchelei am Werk . Es handelt sich dabei immer um ein Doppelspiel. Die grossen Führer wie zum Beispiel Bernard M. Baruch mischen sich nicht mit einer politischen Partei direkt ein, sondern sie suchen sich Posten als "Berater" an der Seite der politischen Chefs der freien Staaten [Stand 1961].

Die Leitung der jüdischen Freimaurerei hält sich immer im Geheimen, ebenso die Oberleitung der Universalen Gross-Freimaurerei wie die lokalen Leitungen. Ausser den offiziellen linken Parteien, die von der jüdischen Freimaurerei gegründet wurden, sind da eine Fülle politische Parteien mit schönen Namen, die ebenfalls Instrument der jüdischen Freimaurerei sind, darunter die Demokratische Partei der Verunreinigten Staaten, die Konservative Partei Englands und die Christdemokratische Partei Italiens. Obwohl offiziell diese Parteien sich als antikommunistisch präsentieren, so ist ihre generelle Politik die Unterstützung des Kommunismus, sowohl in der Innenpolitik wie in der Aussenpolitik. Die jüdische Freimaurerei hat auch in den wirklich antikommunistischen Parteien schwere Infiltrationen vorgenommen. Dabei geht mit der Gründung neuer politischer Parteien oder mit der Infiltration bestehender Parteien durch jüdische Freimaurer auch die Gründung von Zeitungen einher, die praktisch alle eine liberal-linke Tendenz aufweisen, wie die berühmten, jüdischen Zeitungen "The New York Times" aus Nord-"Amerika" und "Le Monde" in Frankreich, die eine subtile Propagandaarbeit mit freimaurerisch-linken Ideen betreiben. Ausserdem versucht die jüdische Freimaurerei auch die Infiltration in den rechtsgerichteten Zeitungen, um zu verhindern, dass sie wirklich eine antikommunistische und antifreimaurerische Aktivität entfalten.

Diese Durchdringung wurde in Nord-"Amerika", in England und in Frankreich bereits durchgeführt, und zusätzlich hat die jüdische Freimaurerei auch die katholische Presse in Frankreich und Italien durchsetzt. In allen Ländern, wo sie aktiv ist, macht die jüdische Freimaurerei Propaganda zugunsten der Scheidung, um sie zu legalisieren und für eine uneingeschränkte Freiheit, mit dem einzigen Ziel, die christliche Familie zu schwächen und zu zerstören, die die Basis unserer christlich-westlichen Welt darstellt. Als Minister, Abgeordnete oder Senatoren in den christlichen Ländern schlagen die jüdischen Freimaurer vor, die total den Interessen der christlichen Völker dagegenlaufen, und sie votieren auch in diesem Sinne. Dabei werden diese Gesetze als "notwendig für den Wohlstand des Volkes" bezeichnet, obwohl nicht erklärt wird, ob es sich um das christliche oder das jüdische Volk handelt...  Die jüdische Freimaurerei versucht, über alle möglichen Massenmedien sich in die Erziehung der Jugend einzumischen, um ihre Ideologie zu betreiben. Sie versucht und sie hat es fertiggebracht, dass in vielen Ländern Freimaurer zu Erziehungsministern der öffentlichen Schulen ernannt wurden, um die Jugend so weit wie möglich von christlichen Prinzipien zu erziehen. Dieser Typ der jüdisch-freimaurerischen Erziehung führt dabei den extremen Rationalismus und den Atheismus in die Jugend ein; das heisst, diese Tätigkeit bereitet den moralischen Boden für die kommunistische Ideologie.

Mit denselben Zielen versucht die jüdische Freimaurerei, den christlichen Religionsunterricht an allen öffentlichen und privaten Schulen zu unterdrücken, indem staatliche Subventionen an die katholischen Schulen gekürzt werden, wie es kürzlich [Stand 1961] in Argentinien geschah. Alle diese politischen Aktivitäten und alle "nationalistischen" Aktivitäten der Kolonialvölker, die sich in den letzten 10 Jahren gegen die weissen Völker des Westens erhoben haben, sind das Resultat der geheimen Tätigkeit der jüdischen, internationalen Freimaurerei, wenn diese nicht direkt durch die Kommunisten ausgelöst wurde, oder durch einen östlichen Ableger der aktuellen Weltverschwörung. Die jüdischen Freimaurer versuchen immer, mit einer attraktiven Fassade die unwissenden Massen für sich zu gewinnen, indem in allen öffentlichen Foren Vorschläge gemacht werden, die die Gefühle der Leute ansprechen. Auf diese Weise arbeitet die jüdisch-internationale Freimaurerei eng mit dem Judentum und dem Kommunismus zusammen, um die gesamte Welt zu sowjetisieren und die Völker zu versklaven. Dabei zögern die Mitglieder der jüdischen Freimaurer nicht, sich als "Verteidiger der Menschenrechte" zu präsentieren, als Gegner von Mordanschlägen, als "Verteidiger des Friedens", als "Kämpfer für die Freiheit der Welt" etc. Der Leser sollte immer diese Details im Auge behalten.


11. Die UNO ist ein Instrument des Internationalen [rassistisch-zionistischen] Judentums [im Gegensatz zu antizionistischen Gruppen des Judentums]
Die Organisation der Vereinten Nationen ist ein ganz feines Instrument des Internationalen Judentums, wie es auch die "berühmte" Gesellschaft der Nationen von Genf ist. Die UNO ist eine Verrätergruppe an der freien Welt. Die UNO wird von Juden geleitet und nicht dazu benutzt, Frieden zu halten, sondern um jede effiziente Aktion der freien Länder gegen den Kommunismus zu verhindern, unter demselben Vorwand des Friedens, bis der sowjetische Block genug stark wird und vorbereitet ist, sich den Rest der Welt zu unterwerfen. Die UNO wird in hinterlistiger Weise dazu benutzt, um die Zerstörung der Kolonialreiche zu betreiben - das sind die antikommunistischen Mächte - unter dem Vorwand, "den Kolonialvölkern die Unabhängigkeit zu ermöglichen". All dies geschieht aber nicht für die Freiheit der farbigen Völker, sondern um die westlichen Mächte zu schwächen [indem die neuen Staaten sofort in kommunistische Staaten umgewandelt werden]. Die jüdische Freimaurerei setzt ihr Werk in der UNO fort, um die Reiche von Holland, Belgien, Frankreich, Portugal, Spanien und England zu zerstören, so wie im Zweiten Weltkrieg die Reiche Italiens und Japans zugunsten des Kommunismus zerstört worden sind.

Die UNO ist ein Haus der jüdischen Toleranz, deren Tätigkeit für die gesamte Zivilisation eine Katastrophe ist, speziell für die christliche Welt. Für diejenigen Personen, die sich an die Idee gewöhnt haben, dass die UNO ein Instrument zur Verteidigung einer freien Welt und speziell der christlichen Welt sei, diesen Leuten seien hier diejenigen Leute präsentiert, die diese Gruppierung geführt haben oder bis heute führen - in enger und geheimer Zusammenarbeit mit dem Kommunismus. Dies sind:

-- Trigve Lie, Ex-Generalsekretär, Freimaurer im Grade 33
-- Dag Hammarskjold, aktueller Generalsekretär [Stand 1961], Freimaurer im Grade 33

Die Mitglieder des "Sekretariats" der Vereinten Nationen, es sind alles Juden: Dr. H.S. Bloch, Antoine Goldet, Ansgar Roschberg, David Weintraub, Karl Lachman, Henry Langier

-- Dr. Leo Steining, Direktor der Abteilung für Betäubungsmittel [also ist der weltweite Drogenhandel in rassistisch-zionistischen Händen]
-- Dr. E. Schwelb
-- E.A. Wieschoff
-- Benjamin Cohen
-- J. Benoit Levy
-- Dr. Ivan Kerno
-- Abraham H. Feller, der Selbstmord beging, als seine kommunistische Tätigkeit untersucht wurde
-- Mark Schreiber
-- G. Sandberg
-- David Zabludowsky
-- George Rabinovitch, Direktor der Dolmetscherabteilung
-- Max Abramovitz
-- P.C.J. Kien
-- Mercedes Bergman
-- Dr. A. Singer.

Mitglieder des Informationszentrums der UNO sind: Jerzy Shapiro, B. Leitgeber sowie Julius Strawinsky.

Mitglieder des Internationalen Arbeitsbüros sind:
-- David A. Morse, Leiter in Genf
-- Alunan, Vertreter Polens
-- David Zellerbach, Vertreter der Verunreinigten Staaten
-- Jan Rosner, Vertreter in Warschau.

Mitglieder der Ernährungs- und Landiwrtschaftsorganisation sind:
-- André Mayer, Vizepräsident
-- A.P. Jacobson
-- E.D. Vries aus Holland
-- M.M. Libman
-- Cerda Kardos
-- B Kardos
-- M. Ezequiel
-- J.P. Kogan
-- M.A. Huberman, Waldspezialist
-- J. Mayer, Düngerspezialist
-- E. Weisel, Generaldirektor.

Es folgen die hebräischen Leiter der UNESCO (Organisation für "Kultur, Wissenschaft und Erziehung"):
-- Alf Sommerfeld, Paul Carnciro, J. Eisenhard, Miss Luffman, Dr, O. Klinberg, H. Kaplan, C. H. Weisz, Samuel Selsky, B. Abramsky, B. Wermiel y Dr. A. Welsky.

Alle diese Leute sind Mitglieder dieses Kulturzentrums, sind bezahlte "Intellektuelle", die "glorios" dahinvegetieren, bezahlt vom Westen, und die ausserdem so weit wie möglich die wirkliche, westliche Kultur zerfressen, die wirkliche westliche Kultur, und es wird einfach alles auf Glück übernommen, was da kommt und als "geniale Arbeit" vorgeschrieben wird, und kontrolliert wird sowieso nichts.

Die Leiter des Internationalen Büros für Wiederaufbau und Entwicklung der Banken sind:
-- Leonard B. Rist, Direktor des Büros
-- Leopold Chemela
-- E. Polak aus der Tschechoslowakei
-- Pierre Mendes-France aus Frankreich
-- C.M. Bernales aus Peru
-- M.M. Mendels aus Jugoslawien
-- D. Abramovic, ebenfalls aus Jugoslawien [Stand 1961].

Leiter des Internationalen Währungsfonds sind:
-- Josef Goldman aus der Tschechoslowakei
-- Pierre Mendes-France aus Frankreich
-- Camille Gutt
-- Louis Rasminsky
-- W. Ráster aus Holland
-- Louis Atlman
-- E.M. Bernstein
-- Joseph Gold
-- Leo Loewenthal.

Leiter der Internationalen Flüchtlingsorganisation sind: 
-- Z. Deutschman
-- G. Mayer
-- Dr. N. Goodman
-- M. Siegel
-- A Zarb.

Die Flüchtlinge wurden gezwungen, ihre jeweiligen Länder zu verlassen, geschlagen vom jüdischen Kommunismus, und statt im Westen auf christliche Hilfe zu treffen, wurden sie von jüdisch geleiteten Organisationen aufgegriffen. Man kann sich vorstellen, wie diese jüdischen Organisationen für die Flüchtlinge "gearbeitet" haben... Die Männer wurden allen Entwürdigungen unterzogen, die vorstellbar sind, die die Internationale Flüchtlingsorganisation (IRO, International Refugee Organization) verseuchen. Wenn verschiedene Kommissionen nach Europa gelangten, um für Länder wie Australien und Neuseeland die Flüchtlinge abzuholen, so hat man die Männer für die Einwanderung nach ihren Muskeln ausgewählt, wie eine Fracht Tiere, statt denjenigen Priorität zu geben, die schwach und krank waren. Es war schon genug, dass ein elender, jüdischer Arzt, der immer zugegen war, eine negative Qualifikation aussprach, so dass die armen Männer abgewiesen wurden und in den Lagern im Elend bleiben mussten, wohin sie der Verrat der jüdischen [rassistisch-zionistischen] Freimaurerei gebracht hatte, die die Ausreise nach Nord-"Amerika", England, Frankreich und in andere Länder im Westen leiten - die aber mit [rassistisch-zionistischen] Juden vermint sind.

Noch heute [Stand 1961], auch nach Auflösung der berühmten "Internationalen Jüdischen Organisation zur Entwürdigung der christlichen Flüchtlinge", bleiben 100.000e von Flüchtlingen in ganz Europa, während die erwähnten Juden höchste Gehälter von Seiten der Organisation kassieren, die sich an Stelle der IRO etabliert hat, und die ihren "ehrwürdigen" Sitz in Genf hat. Alle diese Anstrengungen der internationalen Judenviertels, bei dem man sich auf die Flüchtlinge bezieht, die nun wirklich antikommunistisch sind, dienen dazu, ihre Aktivität zu stoppen, oder die Leute in weit entfernte Länder zu schicken, wo sie am Rande des Kampfes um die Befreiung ihrer Völker bleiben.

Andere mächtige Juden in der UNO und ihre Untergebenen sind:
-- Alejandro Beblert, Delegierter von Jugoslawien
-- Julius Katzuky, Delegierter Polens
-- Max Suetens, Präsident des Büros für Internationale Industrie
-- F.C. de Wolfe
-- Gerry C. Gross und H.B. Ratzen vom Internationalen Radio- und Telefonbüro etc.
-- Ernest A. Gross vom Departament für Ökonomie und Angestellte
-- Isidor Lubin vom selben Departement.

Und sogar die UNO-Repräsentanten aus Korea sind zwei Juden:
-- der Oberst A.G. Katzin
-- George Mavshon.

Diese Moses-kommunistischen Zusammenstellung ist für die Vereinten Nationen nichts Ungewöhnliches, was Korea betrifft, nachdem Korea durch den Krieg zerstört worden ist. Alle die wirklichen Antikommunisten müssen sich ganz klar merken, dass jeder internationale Organismus, wo die jüdische Freimaurerei mitarbeitet, im Geheimen und im Untergrund für den Sieg der kommunistischen Verschwörung arbeitet.


[Schlussfolgerung: 6-Tage-Krieg war mit der jüdisch-zionistischen Mafia vorbereitet - und der 11. September 2001 wahrscheinlich ebenso

Diese rassistisch-zionistisch-jüdische Mafia in den Regierungen und in der UNO und UNESCO waren die Vorbereitung für den 6-Tage-Krieg von 1967 mit den jüdisch-zionistisch-rassistischen Besetzungen als Teil eines Jüdischen Grossreichs vom Nil bis zum Euphrat.

Und der 11. September 2001 mit der nachweislichen Mittäterschaft des Mosad und des CIA mit der Sprengung der Türme, Massenmord und Goldraub und ewigen Krieg gegen die arabische Welt ohne jeden Grund war höchstwahrscheinlich genau gleich vorbereitet mit derselben jüdisch-zionistischen Infiltration von Regierungen und Organisationen. Ausserdem wurden alle Juden des WTC "vorgewarnt" und kein einziger der im WTC arbeitenden Juden kam beim 11. September 2001 ums Leben. In der Clinton-Regierung bis ein halbes Jahr vor dem 11. September 2001 waren die meisten "US"-Regierungemitglieder Juden, und auch dies war ziemlich auffällig. Mit der zumeist jüdischen Clinton-Regierung ergibt der 11. September 2001 erst seinen wirklichen Sinn: die Zerstörung der christlichen Welt.

Michael Palomino, 26.11.2011]
Teilen / share:

Facebook








12. Referenzen
  1. The Secret of The Fire Sword, Radu Mihai Crişan, p.22
  2. The Secret of The Fire Sword, Radu Mihai Crişan, p.22-23
  3. The Secret of The Fire Sword, Radu Mihai Crişan, p.22


13. Quellen

======

14. Verwandte Artikel

15. Externe Links


Fotoquellen
[1] Symbol der Freimaurerei mit Zirkel und rechtem Winkel: http://es.metapedia.org/wiki/Masonería


^